Sanierungsbedürftiges Postkartenmotiv: Das Dach des Gasthof zum Moar neben der Kirche in Wilparting wird die Gemeinde Irschenberg für 150 000 Euro erneuern. Foto: AL

Haushalt 2016

In diesen Bereichen investiert Irschenberg sechs Millionen Euro

  • schließen

Irschenberg – Die Gemeinde Irschenberg hat 2016 einiges vor. Insgesamt sechs Millionen Euro will die Kommune investieren.

Finanziert werden die Investitionen nicht nur über Zuschüsse sowie 1,2 Millionen Euro Überschuss aus dem Verwaltungshaushalt. Aus den Rücklagen kommen 225 000 Euro hinzu. Und auch ein Kredit über 287 000 Euro ist geplant. Das sind die größten Posten:

Asylunterkunft: 810 000 Euro sind für den Neubau veranschlagt, der neben dem Caritas-Kindergarten in Irschenberg entstehen soll. Geplant sind Wohneinheiten für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge (wir berichteten), die vom Caritas-Kinderdorf als Pächter untergebracht und betreut werden. Sollten Flüchtlinge die Wohnungen nicht mehr benötigen, könnten sie anderweitig genutzt werden, beispielsweise als günstiger Wohnraum für Familien.

Feuerwehr: Die Feuerwehr Irschenberg will 2016 ein neues Fahrzeug beschaffen. Dafür sind im Haushalt 185 000 Euro eingestellt, abzüglich eines Zuschusses in Höhe von 16 500 Euro.

Kindergarten: Hier ist eine Erweiterung des bestehenden Gebäudes geplant. Platz für zwei Gruppen sowie eine Mittagsbetreuung sind vorgesehen. Im Haushalt ist das Vorhaben mit 130 000 Euro berücksichtigt.

Breitbandausbau: Die gesamte Gemeinde soll ertüchtigt werden. Dafür sind 612 000 Euro eingeplant, denen ein Zuschuss über 400 000 Euro gegenübersteht. Das Ausschreibungsverfahren für das gesamte Gemeindegebiet läuft. Als nächster Schritt folgen die Zuschussanträge. Laut Bürgermeister Hans Schönauer (FW Niklasreuth) ist dazu eine Informationsveranstaltung für die Bürger geplant. Ideal hält er einen Start im September, wenn noch Firmen zu bekommen sind.

LED-Umstellung: Mit dem Umrüsten der Straßenbeleuchtung auf LEDs will die Gemeinde Stromkosten sparen. Doch dazu muss sie erst investieren. 72 000 Euro sind dafür vorgesehen. Die Kosten sollen sich laut Schönauer innerhalb von etwa drei Jahren amortisiert haben.

Gasthof zum Moar: Sanierungsarbeiten stehen beim Gasthof zum Moar im Ortsteil Wilparting an. Das Dach ist schadhaft und muss erneuert werden. Mit 150 000 Euro im Etat trägt der Gemeinderat dem Rechnung.

Straßensanierung: Das Verbreitern und Erneuern der Gemeindestraßen ist die große finanzielle Herausforderung. Wie berichtet, kostet dies in den kommenden fünf Jahren insgesamt zehn Millionen Euro. Für 2016 sind dafür 1,6 Millionen Euro vorgesehen: Begonnen wird mit der Straße nach Kirchsteig. Die 390 000 Euro Baukosten werden mit 216 000 Euro bezuschusst. Für den Weiler Schlosser sind 69 000 Euro festgesetzt, hinzu kommen 937 000 Euro für verschiedene Straßenausbauten.

Wasserversorgung: Wie bei vielen Kommunen ist auch in Irschenberg das Wassernetz anfällig für Schäden. Für das stückweise Erneuern stehen heuer 250 000 Euro zur Verfügung, wobei die Gemeinde mit einem Zuschuss von 100 000 Euro rechnet. Mit der Schadensbilanz beim Wassernetz ist Schönauer indes zufrieden: „Aktuell ist die Situation recht ordentlich.“ Wie der Bürgermeister im Gemeinderat berichtete, lag der Wasserverlust 2015 aufgrund schadhafter Rohre bei 4,2 Prozent. 2014 waren es noch 7,3 Prozent. 

Regenwasserkanal: Auch das Regenwasserkanalnetz ist schadhaft. Für Reparaturen stehen heuer 278 000 Euro zur Verfügung.

Kauf des Raiba-Areals: Im Ortsteil Niklasreuth hat die Gemeinde die Immobilie der ehemaligen Geschäftsstelle der Raiffeisenbank gekauft. 321 000 Euro sind dafür im Haushalt eingestellt. Die genaue Verwendung steht noch nicht fest.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum
Warum eigentlich nicht auch mal unseren vierbeinigen Freunden ein paar Plätzchen backen? Wie auch der Hund in der Vorweihnachtszeit verwöhnt wird, lest ihr hier in …
Unser Advents-Rezept des Tages: Omas Hundetraum
Bahnübergänge: Diese Gefahrstellen sollen entschärft werden
Neun Bahnübergänge gibt es in der Gemeinde Fischbachau, aber nur einer davon ist technisch gesichert. Einige Gefahrstellen könnten mit verhältnismäßig wenig Aufwand …
Bahnübergänge: Diese Gefahrstellen sollen entschärft werden
Nachdem er einer Fremden half: Mann vor Disco brutal zusammengeschlagen
Als ein Mädchen mit ihrem Auto im Schnee stecken geblieben war, halfen ein 20-Jähriger und zwei Freunde sofort. Nun liegt der junge Mann schwerverletzt im Krankenhaus.
Nachdem er einer Fremden half: Mann vor Disco brutal zusammengeschlagen
Pro Rettungsgasse: Einsatzkräfte informieren bei Aktionstag
Gerade zu Ferienbeginn sind die Autobahnen voll.  Und doch scheitert immer wieder das Bilden einer Rettungsgasse. Am Freitag gab’s nun einen Aktionstag am Irschenberg.
Pro Rettungsgasse: Einsatzkräfte informieren bei Aktionstag

Kommentare