Kreative Vorschläge für ihren Bewegungsparcours haben die Kinder beim Workshop mit Medius erarbeitet.
+
Kreative Vorschläge für ihren Bewegungsparcours haben die Kinder beim Workshop mit Medius erarbeitet.

Marktplatz Gute Geschäfte

Hortkinder in Irschenberg entwerfen neuen Spielplatz - und suchen Sponsoren zum Bau

  • Sebastian Grauvogl
    VonSebastian Grauvogl
    schließen

Als Spielplatz-Architekten durften sich die Hortkinder des Kinderhauses Farbenfroh in Irschenberg versuchen. Damit ihr Entwurf nun Realität wird, brauchen sie Sponsoren.

Irschenberg – Mit Bauklötzen, Murmeln und Buntstiften machten sich die kleinen Planer ans Werk. Ein Zelt zum Verstecken, einen Palast mit Tunnelsystem zum Durchkrabbeln, ein Riesenkletterturm und sogar eine Schatzkammer haben die Hortkinder des Caritas Kinderhauses Farbenfroh in Irschenberg bei ihrer Projektwoche zum Thema Bewegungsparcours entworfen.

Sportwissenschaftliche Unterstützung erhielten sie dabei von Medius Fitness Tegernsee in Person von Andreas Hasenknopf und Lukas Blöchinger. Bevor der neue Spielplatz im Garten des Kinderhauses aber Realität wird, steht noch eine große Hürde bevor: die Finanzierung. Und dafür braucht es vor allem eins: großzügige Sponsoren.

Dass die Hortkinder und das Medius-Team überhaupt zusammengefunden haben, liegt am Marktplatz Gute Geschäfte, der im Mai dieses Jahres als coronakonforme Online-Veranstaltung stattgefunden hat. Das Kinderhaus schlug dabei folgenden Deal vor: Jeder, der bei der Erstellung des Spiel-, Kletter- und Bewegungsparcours im Garten hilft, bekommt im Gegenzug tatkräftige Unterstützung bei der nächsten Firmenveranstaltung. Bei der Gestaltung der Einladungskarten, der musikalischen Gestaltung oder beim Service und am Kuchenstand.

Für die Umsetzung braucht es Sponsoren

Die Medius-Experten ließen sich nicht lange bitten. Sie begleiteten die Kinder auf einer „Traumreise“, bei der diese den Spielplatz ihrer Wünsche entstehen lassen konnten. „Alles war möglich und es sind viele kreative Ideen entstanden“, berichtet das Kinderhaus Farbenfroh. Für die Umsetzung habe man bereits das Unternehmen Mehrtens Spielplatzbauer um den Rosenheimer Ingenieur Christian Rein gewonnen.

Nun braucht es weitere Unterstützung, nicht zuletzt für die Finanzierung. Ob Unternehmen, Eltern, Förderer oder Sponsoren: Jeder, der sich für das Projekt begeistern könne, sei willkommen, teilt Kinderhaus-Leiterin Melanie Niedermaier mit. Jasna Okanovic vom Marktplatz Gute Geschäfte hofft, dass sich auch aus diesem Netzwerk noch der eine oder andere Kontakt ergibt.  

Interessenten

können sich melden per E-Mail an melanie.niedermaier@caritasmuenchen.de oder unter 0 80 62 /80 95 00.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare