+
Der Ladenraum zwischen dem Quiksilver-Store und dem FC Bayern München Shop steht nach dem Auszug des ATS-Infopunkts leer. Ein Nachmieter wird gesucht.

Sport- und Tourismuscenter

Nachfolger für ATS-Infopunkt gesucht

  • schließen

Da waren es nur noch zwei. Seit Anfang des Monats ist der Infopunkt „Servus!“, mit dem der Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) am Irschenberg Touristen und Interessierten eine Anlaufstelle bieten wollte, geschlossen.

Da waren es nur noch zwei. Seit Anfang des Monats ist der Infopunkt „Servus!“, mit dem der Tourismusverband Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) am Irschenberg Touristen und Interessierten eine Anlaufstelle bieten wollte, geschlossen. Zurück bleiben die Shops von Quiksilver und des FC Bayern München. Am Leerstand in der Mitte wird sich bis auf Weiteres wohl nichts ändern.

Wie Irschenbergs Bürgermeister Hans Schönauer auf Nachfrage unserer Zeitung erklärte, sei seitens der Gemeinde aktuell kein potenzieller Nachnutzer in Sicht. Dazu sei der Ende Januar erfolgte Auszug der ATS noch zu frisch. Jedoch geht er davon aus, dass sich noch vor Ablauf des Mietvertrags ein neuer Mieter findet. „Die Lage ist ja nicht schlecht“, sagt Schönauer, „auch wenn das Konzept der ATS nicht funktioniert hat.“

Ähnlich beurteilt Luitpold Grabmeyer, Geschäftsführer des Sport- und Tourismuscenters – so heißt die gemeinsame Gesellschaft von Gemeinde Irschenberg und Kreissparkasse –, die Situation der Immobilie: „Alle Beteiligten suchen, aber für Ergebnisse ist es noch zu früh.“ Er sei überzeugt, dass es relativ bald eine gute Lösung gebe. „Von der Qualität des Standorts sind wir nach wie vor überzeugt.“

Wie berichtet, hat die ATS ihren im Dezember 2013 eröffneten Infopunkt aus Kostengründen geschlossen – die Kundenfrequenz sei unter der Erwartung geblieben. Kritiker monieren indes, die Anlaufstelle sei unter dem Namen „Servus!“ nicht als Tourist-Info zu erkennen gewesen. Der Mietvertrag läuft noch knapp drei Jahre.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Skoda mutwillig zerkratzt - 4000 Euro Schaden
Ärgerlicher Zwischenfall für einen Miesbacher (43). In der Nacht von vergangenen Dienstag auf Mittwoch hat ein unbekannter Täter seinen am Schopfgraben geparkten, blauen …
Skoda mutwillig zerkratzt - 4000 Euro Schaden
Kurios: Täter bricht 1er-BMW auf, klaut aber nichts
Ein Täter bricht ein Auto auf, klaut jedoch nichts aus dem Innenraum. Vor diesem Rätsel steht die Polizei Miesbach nach einem Vorfall in der Miesbacher Haidmühlstraße.
Kurios: Täter bricht 1er-BMW auf, klaut aber nichts
Schon wieder: Graffiti-Schaden an Realschule
Schon wieder hat sich ein Sprayer an der Miesbacher Realschule ausgetobt. Mit zwei Graffiti hat sich der unbekannte Täter am Mülltonnenhaus der Schule unschön verewigt.
Schon wieder: Graffiti-Schaden an Realschule
Betrunkene Opel-Fahrerin (21) kommt von Fahrbahn ab
Eine betrunkene Opelfahrerin (21) ist am Sonntagmorgen auf der A8 bei Irschenberg von der Fahrbahn abgekommen. Die junge Frau wurde leicht verletzt.
Betrunkene Opel-Fahrerin (21) kommt von Fahrbahn ab

Kommentare