+
Es kommentiert Stephen Hank, Redaktionsleiter des Miesbacher Merkur.

Kommentar zur Bürgermeisterwahl in Irschenberg

Die Amtszeit intensiv nutzen

  • schließen

Die Wahl in Irschenberg ist entschieden: Klaus Meixner (CSU) steht als Nachfolger des unerwartet verstorbenen Hans Schönauer (Freie Wähler Niklasreuth) fest. Ein Kommentar von Stephen Hank, Redaktionsleiter des Miesbacher Merkur.

Der Traum des Vize ist wahr geworden. Ab sofort hat Klaus Meixner nicht mehr nur kommissarisch das Sagen im Rathaus. Dass ihn die Irschenberger bereits im ersten Wahlgang mit der nötigen Mehrheit ausgestattet haben, hat offenkundig nicht nur ihn selbst überrascht. Ausschlaggebend waren letztlich seine kommunalpolitische Erfahrung und der Wunsch nach Kontinuität in der Gemeindepolitik.

Lesen Sie auch: So lief die Podiumsdiskussion mit den drei Kandidaten

Dennoch: Nach 17 Jahren Hans Schönauer muss der einstige Stellvertreter Meixner jetzt seinen eigenen Weg finden und ebenso rasch wie kraftvoll Akzente setzen. Mehr Transparenz hat er bereits angekündigt. Mit dem Moarwirt, der Kläranlage und dem Postareal warten weitere dicke Brocken auf ihn.

Lesen Sie auch: So lief der Wahlsonntag im Live-Ticker

In sieben Jahren wird der heute 60-Jährige wohl nicht mehr kandidieren dürfen. Die Zeit bis dahin gilt es intensiv zu nutzen. „Gestalten statt verwalten“ nennen sie es bei der CSU. Schon bis zur eigentlichen Kommunalwahl in zehn Monaten sollte Meixner die ersten Beweise erbringen.

sh

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Am Sudelfeld: Polizei kontrolliert Biker - und wird böse überrascht
Die Polizei kontrollierte mehrere Biker am Sudelfeld bei bestem Motorrad-Wetter am Sonntag. Dabei entdeckten die Beamten Erschreckendes.
Am Sudelfeld: Polizei kontrolliert Biker - und wird böse überrascht
Schwerer Unfall auf der A8: Bub (9) schwebt noch immer in Lebensgefahr - Polizei nennt Details
Auf der A8 Höhe Irschenberg hat sich am Dienstag ein schwerer Unfall mit drei Fahrzeugen ereignet. Es gibt mehrere Verletzte, darunter ein Kind.
Schwerer Unfall auf der A8: Bub (9) schwebt noch immer in Lebensgefahr - Polizei nennt Details
16-Jähriger schlägt Lokführer und beleidigt Polizeibeamte
Mit einem Tritt gegen die Tür der BOB fing alles an. Und dann eskalierte am Dienstagabend die Situation am BOB-Bahnhof in Schliersee.
16-Jähriger schlägt Lokführer und beleidigt Polizeibeamte
Neuer Kreisel in Agatharied: B307 zwei Wochen lang einseitig gesperrt
Zweieinhalb Wochen noch müssen Autofahrer durchhalten: Anfang November soll der neue Kreisverkehr in Agatharied fertig sein. Zuerst wartet aber noch eine Sperrung der …
Neuer Kreisel in Agatharied: B307 zwei Wochen lang einseitig gesperrt

Kommentare