+
Konnten die Beamten leider nicht sicherstellen: Führerschein.

Ungar mit 1,1 Promille unterwegs

Kurios: Polizei will Führerschein entziehen - und scheitert

  • schließen

Irschenberg - Die Polizei hat einen VW-Fahrer gestoppt. Der in Bayern lebende Ungar hatte über 1,1 Promille intus. Eigentlich ein klarer Fall für Führerscheinentzug, nur...

Wie die Verkehrspolizei Rosenheim berichtet, meldete ein Verkehrsteilnehmer kurz nach Mitternacht am Sonntag, dass er soeben hinter einem VW Lupo herfuhr, der in Schlangenlinien unterwegs war. Als eine Streife eintraf, wollte der Pkw gerade vom McDonald’s-Parkplatz losfahren. Nach einem Alkotest sowie der anschließenden Blutabnahme wollte die Polizei ihm sofort den Führerschein wegnehmen. Das misslang jedoch: Laut eigenen Aussagen habe er noch nie einen besessen, meinte der Ungar.  

mar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Design ist Trumpf
Der Kreis Miesbach ist die erste Partnerregion der „Munich Creative Business Week“. Der Auftritt soll Kreative in die Region locken.
Design ist Trumpf
Verletzte Beifahrerin nach Unfall 
Gekracht hat es am Freitag auf der A 8 bei Irschenberg. Dabei wurde eine Person verletzt, der Gesamtschaden liegt bei 9000 Euro.
Verletzte Beifahrerin nach Unfall 
Polizei stoppt Trunkenheitsfahrt 
Das wird nicht billig: Mit mehr eine 0,5 Promille Alkohol im Blut war am Samstag ein 56-jähriger Miesbacher in seinem Auto unterwegs.
Polizei stoppt Trunkenheitsfahrt 
Mit 2,5 Promille ans Steuer gesetzt
Statt in der Disco landete ein Miesbacher in der Nacht zum Samstag in der Ausnüchterungszelle der Tölzer Polizei. Besonders brisant daran: Der 26-Jährige war mit über …
Mit 2,5 Promille ans Steuer gesetzt

Kommentare