+
Konnten die Beamten leider nicht sicherstellen: Führerschein.

Ungar mit 1,1 Promille unterwegs

Kurios: Polizei will Führerschein entziehen - und scheitert

  • schließen

Irschenberg - Die Polizei hat einen VW-Fahrer gestoppt. Der in Bayern lebende Ungar hatte über 1,1 Promille intus. Eigentlich ein klarer Fall für Führerscheinentzug, nur...

Wie die Verkehrspolizei Rosenheim berichtet, meldete ein Verkehrsteilnehmer kurz nach Mitternacht am Sonntag, dass er soeben hinter einem VW Lupo herfuhr, der in Schlangenlinien unterwegs war. Als eine Streife eintraf, wollte der Pkw gerade vom McDonald’s-Parkplatz losfahren. Nach einem Alkotest sowie der anschließenden Blutabnahme wollte die Polizei ihm sofort den Führerschein wegnehmen. Das misslang jedoch: Laut eigenen Aussagen habe er noch nie einen besessen, meinte der Ungar.  

mar

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts
Zwei Schwestern haben ihre zwei Grundstücke samt Wohnhaus und Kapelle in Fischbachau verkauft. Ohne Wissen ihres Vaters, der da noch wohnt. Aber das ist noch nicht das …
Schwestern verkaufen Hof - Vater, der da wohnt, weiß nichts
Tölzer Landrat lästert über Miesbach-BOS - und Rzehak
Deutliche Worte aus Tölz: Unser Landrat soll sich gefälligst an die Kreidl-Absprachen halten. Die Miesbacher "Minischule" habe sowieso auf Dauer "keine Überlebenschance".
Tölzer Landrat lästert über Miesbach-BOS - und Rzehak
Landkreis gewinnt Öko-Wettbewerb - 70.000 Euro für Projekte
Umweltministerin Ulrike Scharf und Wirtschafts- und Tourismusministerin Ilse Aigner haben heute die drei Sieger des Wettbewerbs "Modellregion Naturtourismus" bekannt …
Landkreis gewinnt Öko-Wettbewerb - 70.000 Euro für Projekte
Trinkwasser: Fischbachauer wollen autark bleiben
Ein Trinkwasser-Notverbund rund um den Rohnberg: Diese Idee hätte Fischbachaus Bürgermeister Josef Lechner gerne untersuchen lassen. Doch sein Gemeinderat schickte die …
Trinkwasser: Fischbachauer wollen autark bleiben

Kommentare