1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Irschenberg

Landhotel Irschenberg: Fremdenzimmer werden zu Wohnungen

Erstellt:

Von: Sebastian Grauvogl

Kommentare

Wird umgebaut: das frühere Landhotel Irschenberg.
Wird umgebaut: das frühere Landhotel Irschenberg. © Thomas Plettenberg

Der ständige Bettenwechsel ist vorbei: Das Landhotel Irschenberg wird in mehrere Wohnungen umgebaut. Dürfen die Nachbarn nun auf ein Ende des Parkchaos hoffen?

Irschenberg – Nicht nur wegen seiner grünen Fassade stach das Landhotel Irschenberg stets ein bisschen in der aus normalen Wohnhäusern bestehenden Nachbarschaft heraus. Auch die bisweilen angespannte Parkplatzsituation an der Loiderdinger Straße machte den Gästen, vor allem aber auch den Einheimischen zu schaffen. Während sich im Gemeinderat trotz mehrerer Beschwerden keine Lösung fand, hat sich das Problem jetzt quasi von allein erledigt. Denn aus den 25 Doppelzimmern werden sieben Wohnungen, die Zeit der ständigen Bettenwechsel ist damit vorbei.

Der Umbau läuft schon länger, berichtete Bürgermeister Klaus Meixner (CSU) nun im Gemeinderat, als es um den Antrag auf Nutzungsänderung ging. Passanten bekommen davon allerdings kaum etwas mit, weil sich die Arbeiten auf den Innenbereich konzentrieren. Nur ein Anhänger im überdachten Eingangsbereich und mehrere Container auf den Parkplätzen deuten darauf hin, dass hier gerade eine Baustelle läuft.

Keine Änderungen an der Fassade

„Außen bleibt alles, wie es ist“, sagte Meixner. Dies sei durchaus positiv zu sehen, schließlich hätte es auch auf einen Abriss und Neubau hinauslaufen können. Mit der Folge, dass im schlimmsten Fall „ein Palast entstanden wäre, der die Fläche maximal ausreizt“. So aber könne man nun auch die Spekulationen ausräumen, die es zuletzt immer wieder über die Zukunft des Landhotels gegeben habe.

Die Vergangenheit des Drei-Sterne-Hauses jedenfalls war durchaus wechselvoll. Wiederholte Eigentümer- und Betreiberwechsel kennzeichneten die Geschichte. Die Gäste kümmerte das aber nicht groß, das die meisten von ihnen nur einen kurzen Übernachtungsstopp auf ihrer Reise auf der Autobahn einlegten. Kurios: Aktuell wird das Landhotel beim Internetsuchanbieter Google noch als geöffnet aufgeführt. Im Titel steht: „Landhotel Irschenberg /seit Februar nach Renovierung jetzt Alpenhotel Irschenberg“. Der Preisvergleich für eine Buchungsanfrage führt aber ins Leere.

Stellplätze auf Grundstück nachgewiesen

Die Gemeinderat jedenfalls segnete die Nutzungsänderung einstimmig ab. Das Thema Stellplätze tauchte dennoch wieder auf. Florian Kirchberger (FDP/Aktive Bürger) wollte wissen, ob diese für die vorgelegte Planung ausreichen. Meixner rechnete vor: Sieben Wohnungen à zwei Stellplätze plus zehn Prozent Zuschlag für Besucher würden 16 erforderliche Parkplätze ergeben. Die könnten auf dem Grundstück nachgewiesen werden. Zum ersten Mal in der Geschichte des Landhotels können sich die Nachbarn also berechtigte Hoffnungen für eine Entlastung der Loiderdinger Straße machen.

Und das auffallende Grün? Der Eigentümer habe sich erkundigt, ob er die Fassadenfarbe ändern dürfe, berichtete Meixner. Seine Antwort: „Wenn es danach besser ausschaut, gern sofort.“

sg

Auch interessant

Kommentare