+
Das Spiele-Eldorado wird eröffnet: Irschenbergs Bürgermeister Hans Schönauer (M.) und Fördervereins-Vorsitzende Irmgard Dinges (3.v.l.) schneiden gemeinsam mit den Kindern und Eltern das Band zum neuen Spielplatz durch.

Kinderparadies auf der Südsee-Insel

Neuer Spielplatz am Buchhölzl: So schaut er aus

Irschenberg – Die Lücke ist wieder geschlossen: Der Förderverein Kinder und Jugend (Kiju) hat seinen neuen Kinderspielplatz Am Buchhölzl in Irschenberg offiziell eingeweiht.

Gemeinsam mit Bürgermeister Hans Schönauer, Pfarrer Tadeusz Kmiec-Forstner, vielen Eltern, Kindern und Unterstützern eröffnete die Vereinsführung um Vorsitzende Irmgard Dinges die bunte Spiel- und Kletteranlage, die im Stil einer Südsee-Insel gehalten ist. Die Freude war vor allem bei den Kleinen groß, wieder ein eigenes Spielareal zu haben.

Wie berichtet, hatte eine TÜV-Prüfung vor einem Jahr das Aus für den bestehenden Spielplatz bedeutet. Die von den Eltern der Siedlung gemeinsam errichteten Häuser und Spielgeräte waren als nicht mehr sicher eingestuft worden. Der Abbau war die Folge – und der Kiju als verantwortlicher Trägerverein des Spielplatzes war gefordert, schnell zu handeln. Zwei Probleme galt es zu lösen: einen günstigen Anbieter zu finden und genügend Sponsoren, die die Finanzierung sichern.

Beides hat geklappt. Gleichzeitig beteiligten sich ortsansässige Firmen, Vereine und Einrichtungen sowie viele Privatpersonen an der Finanzierung, sodass gemeinsam mit der Gemeinde die erforderlichen 25 000 Euro schnell zusammenkamen. In Rekordzeit, wie Dinges lobte: „Wenn es in Irschenberg um etwas geht, halten eben alle zusammen.“ mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Achtung Schlagloch: Das müssen Autofahrer wissen
Sie sind das Autofahrer-Ärgernis schlechthin: die Schlaglöcher. Wie sie entstehen und wie die Straßenmeister den Rüttelpisten zu Leibe rücken, erklären wir in unserem …
Achtung Schlagloch: Das müssen Autofahrer wissen
Kirchhof-Vortrag in Miesbach: Flüchtlingskrise kein Übergangsproblem
Die Europäische Union steckt in der Krise. Vier Gründe sind dafür nach Ansicht von Paul Kirchhof ausschlaggebend. Der ehemalige Verfassungsrichter schreibt die Union …
Kirchhof-Vortrag in Miesbach: Flüchtlingskrise kein Übergangsproblem
Wasserchlorung: Gemeinderäte wütend über Dürrs Antrag
Der „Dringlichkeitsantrag“ von Michael Dürr zur Schlierseer Wasserversorgung hat im Gemeinderat eine heftige Diskussion ausgelöst. Um die Sache ging‘s dabei allenfalls …
Wasserchlorung: Gemeinderäte wütend über Dürrs Antrag
Bayrischzell nimmt neues Loipenspurgerät in Betrieb
Wer sich um 100 Kilometer Langlaufloipe kümmern muss, darf bei der technischen Ausrüstung nicht sparen. Das dachte sich auch die Gemeinde Bayrischzell und kaufte nun ein …
Bayrischzell nimmt neues Loipenspurgerät in Betrieb

Kommentare