Furchtbarer Unfall auf A99: Zwei Männer sterben - Autobahn komplett gesperrt

Furchtbarer Unfall auf A99: Zwei Männer sterben - Autobahn komplett gesperrt
+
Erste Sitzung im neuen Saal: Der Gemeinderat Irschenberg tagt künftig nicht mehr im Rathaus, sondern nebenan im Pfarrheim.

Es soll mehr Austausch geben

Neustart für Gemeinderat Irschenberg: Neuer Tagungsort und drei neue Ausschüsse

  • schließen

Zum ersten Mal tagte der Irschenberger Gemeinderat am Montag im neuen Pfarrsaal. Auch die Geschäftsordnung wurde geändert: Drei Ausschüssen lösen die vorberatende Sitzung ab.

Irschenberg – Raus aus dem Nebenzimmer, rein in den neuen Pfarrsaal: Der Gemeinderat Irschenberg hat eine neue Heimat für seine Sitzungen gefunden. Vorbei sind die Zeiten, als man im Rathaus im engen Nebenzimmer zusammenrücken musste. Jetzt gibt es genug Platz für Arbeitsunterlagen und Zuhörer sowie eine gute Sicht auf die Leinwand, auf der Vorlagen und Pläne gezeigt werden.

Pfarrer Tadeusz Kmiec-Forstner hieß die Mitglieder und Zuhörer herzlich willkommen, wünschte ihnen sachliche Diskussionen und mahnte einen würdigen Umgang miteinander an.

Lesen Sie auch: Motorradfahrer (72) übersieht Stauende auf A 8 - mit gravierenden Folgen

Neustart für Gemeinderat Irschenberg: Anderer Ort, erstmals Ausschüsse

Um die Stimmung im Gemeinderat muss sich der Geistliche aktuell jedoch keine Sorgen machen – die Stimmung ist harmonisch, wie Hans Maier (FDP/Aktive Bürger) in der Sitzung feststellte: „Der respektvolle Umgang ist vorhanden.“ Deshalb unterstütze er zusammen mit seinem Kollegen Martin Eberhard die Einführung von drei beratenden Ausschüssen, die die vorberatende Sitzung ablösen, die bisher im Vorfeld der öffentlichen Gemeinderatssitzung nicht-öffentlich durchgeführt wurde.

Der Wechsel hin zu drei Ausschüssen war dem neuen Bürgermeister Klaus Meixner (CSU) ein großes Anliegen. „Öffentlich wurde bei uns kaum mehr etwas diskutiert, weil wir alles bereits durchgekaut hatten.“ Durch die Ausschüsse soll wieder mehr Austausch erfolgen.

Ab Oktober ersetzt der aus sechs Mitgliedern bestehende Bauausschuss die vorberatende Sitzung. Zudem gibt es einen Finanz- sowie Straßenausschuss, die sechs sowie vier Mitglieder haben und vierteljährlich beziehungsweise bei Bedarf einberufen werden.

Die Nichtöffentlichkeit erklärt Meixner damit, dass man so auch während der Sitzung kurzfristig einen Ortstermin einberufen könne. Entscheiden wird weiterhin der Gemeinderat, der über Protokolle über die Ausschussdebatten informiert wird. Die Änderung der Geschäftsordnung erfolgte einstimmig.

Ebenfalls aus Irschenberg: Schwertransport verliert Kontrolle und schleudert in Wiese: Gespann hatte fast 50 Tonnen geladen

Die neuen Ausschüsse des Irschenberger Gemeinderats

Bauausschuss: Reiner Hartmann, Christian Harasser (beide CSU), Franz Nirschl, Marinus Eyrainer (FW Irschenberg-Reichersdorf), Franz Gasteiger (FW Niklasreuth), Hans Maier (FDP/Aktive Bürger).

Finanzausschuss: Josef Kröll, Klaus Waldschütz (beide CSU), Eyrainer, Hans Nirschl (FW Irschenberg-Reichersdorf), Maria Drexl (FW Niklasreuth), Martin Eberhard (FDP/Aktive Bürger).

Straßenausschuss: Tom Niggl (CSU), Thomas Stadler, Regina Gruber (FW Irschenberg-Reichersdorf), Klaus Kirchberger (FW Niklasreuth).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Miesbach bekommt ein neues Wohnviertel
Seit Jahren liegt der Ortsteil Müller am Baum im Westen Miesbachs im Dämmerschlaf. Nun soll das Gebiet komplett neu überplant und bebaut werden. Ein gigantisches …
Miesbach bekommt ein neues Wohnviertel
Ein großer Schritt für Miesbach - mit vielen Hürden
Der Ortsteil Müller am Baum soll komplett neu aufgestellt werden. Für Miesbach ist eine gute Chance, findet Merkur-Redakteur Dieter Dorby.
Ein großer Schritt für Miesbach - mit vielen Hürden
Umfrage: Ganz Hundham wünscht sich ein Nahwärmenetz
Feuer und Flamme sind die Hundhamer für eine Nahwärmeversorgung in ihrem Ort. Dies hat eine Umfrage der Gemeinde ergeben. Jetzt wird ein Betreiber gesucht.
Umfrage: Ganz Hundham wünscht sich ein Nahwärmenetz
Miesbach: Kreis-SPD zum Parteitag: Hoffnung auf „echte linke Politik“
Die SPD-Mitglieder aus dem Landkreis Miesbach erhoffen sich vom Bundesparteitag Schwung für den Kommunalwahlkampf. Die Hoffnung auf das neue Führungsduo ist groß.
Miesbach: Kreis-SPD zum Parteitag: Hoffnung auf „echte linke Politik“

Kommentare