Wegen Kälteeinbruch 

Pfingsten statt Ostern: Kindergarten Irschenberg wird später fertig

  • schließen

Abwarten und Durchhalten lautet weiterhin das Motto in der Irschenberger Kinderbetreuung. Der neue Kindergarten wird erst in den Pfingstferien fertig. Grund ist die Kälte.

Irschenberg – Der neue Kindergarten mit Platz für 50 Kindergarten- und 15 Krippenkinder, der nach mehrmaligen Verzögerungen eigentlich nach den Osterferien eröffnen sollte, wird auch zu diesem Termin noch nicht fertig. Der Bauzeitenplan geht nicht auf, berichtet Zweiter Bürgermeister Klaus Meixner, der sich mit seiner Zimmerei unter anderem um die Außenschalung in Lärchenholz kümmert. Als neuen anvisierten Eröffnungstermin nennt Meixner Ende Mai.

Aus den Oster- sind nun also die Pfingstferien geworden. Nimmt man den ursprünglichen Zeitplan, ist der Neubau damit am Ende rund acht Monate im Verzug. Die Gründe sind vielfältig. Wie berichtet, zog sich erst das Planungs- und Genehmigungsverfahren in die Länge, wofür unter anderem auch Änderungen im Zuschussprogramm verantwortlich waren. Dann machte den Firmen das feuchte Wetter zu schaffen.

Die abermalige Verschiebung sei in erster Linie auf die Kälte im Frühjahr zurückzuführen, erklärt Meixner. Auch die gute Konjunktur auf dem Bau mache sich bemerkbar. Nicht jeder Handwerker habe immer sofort Zeit. „Wenn einer zu spät kommt, können auch die anderen nicht weiterarbeiten.“ Stillstand habe es aber auf der Baustelle nie gegeben. Mittlerweile sei die Fußbodenheizung in Betrieb, der Estrich trocken. Derzeit würden die Fliesen verlegt, und auch die Maler hätten sich angekündigt. Die Außenschalung sei bis auf die Südseite so gut wie fertig. Sobald es das Wetter zulässt, sollen auch die Außenanlagen wie etwa die Parkplätze in Richtung Straße fertiggestellt werden.

Wenn nichts Unvorhergesehenes mehr passiere, dürfte es nun wirklich zu keiner weiteren Verzögerung mehr kommen, meint Meixner: „Ende der Pfingstferien sollte wirklich alles fertig sein.“ 

Rubriklistenbild: © dpa / Monika Skolimowska

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

 War das ein illegales Autorennen?
Ein 19-jähriger Haushamer ist am Sonntag heftig gegen einen Begrenzungsstein einer Verkehrsinsel gekracht. Bewahrheitet sich der Verdacht der Polizei, bekommt der Mann …
 War das ein illegales Autorennen?
Erst schwierige Rettungsübung, dann echte Einsätze
Zwei Personen haben sich am Südgrat des Breitensteins verstiegen. So lautete das Ausgangsszenario für eine Rettungsübung der Bergwacht. Dann aber wurde es tatsächlich …
Erst schwierige Rettungsübung, dann echte Einsätze
Arman aus Miesbach
Auch das Indische Restaurant Lahori in Miesbach feierte diesen Sommer Nachwuchs: Begrüßen Sie mit uns Junior-Koch Arman Muhammad, ein energischer kleiner Mann.
Arman aus Miesbach
Im Rausch nicht aufgepasst: Miesbacher rammt Fischbachauer
Zu viel getankt hatte am Montagabend ein 38-jähriger Miesbacher: Im Rausch verursachte er einen Auffahrunfall.
Im Rausch nicht aufgepasst: Miesbacher rammt Fischbachauer

Kommentare