Polizei stoppt Lkw am Irschenberg: Gleich vier Vorschriften verletzt
+
Polizei stoppt Lkw am Irschenberg: Gleich vier Vorschriften verletzt

Überholt, ungültige Papiere, ...

Polizei stoppt Lkw am Irschenberg: Gleich vier Vorschriften verletzt

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Die Polizei hat am Montag auf der A 8 am Irschenberg in Richtung Salzburg einen Lkw gestoppt, der gleich gegen vier Vorschriften verstoßen hat. Nun erwartet ihn eine hohe Strafe.

Irschenberg - Die Verkehrspolizei Rosenheim hat am Montag auf der A 8 am Irschenberg in Richtung Salzburg einen Lkw gestoppt, der gleich gegen vier Vorschriften verstoßen hat. Die erste: Laut Polizei überholte der Zug mit Überbreite die Beamten in ihrem zivilen Streifenfahrzeug gegen 18 Uhr bergabwärts an einer Stelle, an der Überholverbot für Lkw gilt. Daraufhin zogen die Polizisten den Lkw mit Schweizer Zulassung zur Kontrolle aus dem Verkehr.

Polizei stoppt Lkw am Irschenberg: Gleich vier Vorschriften verletzt

Dabei stellten sie fest: Der Fahrer, ein 60-jähriger Deutscher mit Wohnsitz in der Schweiz, hatte erheblich gegen die Lenk- und Ruhezeiten verstoßen. Außerdem war die Ausnahmegenehmigung für die Überbreite seines Lkw seit mehreren Monaten abgelaufen – ebenso wie der Nachweis für die Berufskraftfahrerqualifikation des Fahrers. Alles in allem also vier Verstöße, für die ihn die Polizei belangte.

Der Fahrer musste für die zu erwartende Geldbuße eine Sicherheitsleistung im oberen dreistelligen Euro-Bereich zahlen. Den Schweizer Unternehmer erwartet ein Bußgeld im vierstelligen Bereich. Die Weiterfahrt wurde unterbunden.

Mehr aus Irschenberg und Umgebung

In Irschenberg mit unterschlagenem Mercedes erwischt

Schleierfahnder der Grenzpolizeiinspektion Raubling haben die Reisepläne von fünf Italienern durchkreuzt und einen Mercedes GLC sichergestellt, mit dem sie nach Tschechien unterwegs waren.

Autovermietung wusste von nichts: Fahrer mit falschem Führerschein und ohne Mietvertrag erwischt

Einen Vertrag für den Mietwagen, der der Grenzpolizei Raubling am Irschenberg ins Netz ging, hatte der Fahrzeugführer nicht. Stattdessen zeigte er einen gefälschten Führerschein vor.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare