+
Kämpfer für die Rettungsgasse: Irschenbergs Feuerwehr-Kommandant Tom Niggl (l.), Straßenmeister Rene Herberg (4.v.l.) und der Leiter der Autobahnpolizeistation Holzkirchen, Johannes Klinger (7.v.r.), standen mit ihren Einsatzkräften, Broschüren und Fahrzeugen beim Aktionstag am Rasthaus Irschenberg Rede und Antwort.

„Wenn einer anfängt, ziehen die anderen nach.“

Pro Rettungsgasse: Einsatzkräfte informieren bei Aktionstag

  • schließen

Gerade zu Ferienbeginn sind die Autobahnen voll.  Und doch scheitert immer wieder das Bilden einer Rettungsgasse. Am Freitag gab’s nun einen Aktionstag am Irschenberg.

Irschenberg – Dichter Verkehr auf der Autobahn. Es staut sich. Plötzlich ist ein Martinshorn zu hören und im Rückspiegel blinkt es blau. Wer erst jetzt daran denkt, eine Rettungsgasse zu bilden, ist eigentlich schon zu spät dran. Die Einsatzkräfte müssen sich mühsam den Weg bahnen. Verzögerungen, die Leben kosten können.

Um die Autofahrer für dieses Thema zu sensibilisieren, haben die Freiwillige Feuerwehr Irschenberg, die Autobahnpolizei Holzkirchen und die Straßenmeisterei Holzkirchen einen Aktionstag veranstaltet. Unter dem Motto „Rettungsgasse hilft Leben retten“ positionierten sich rund 20 Einsatzkräfte mit ihren Fahrzeugen an der Rastanlage Irschenberg. Denn trotz intensiver Öffentlichkeitsarbeit im Rahmen des Verkehrssicherheitsprogrammes „Bayern mobil – sicher ans Ziel“ scheitert es nach wie vor oft an der Umsetzung.

„Subjektiv hat sich die Situation schon gebessert, statistisch kann man aber nichts messen“, sagt Johannes Klinger, Leiter der Autobahnpolizeistation (APS) Holzkirchen. Es sei ein großes Anliegen, dass sich Lkw, Busse und Wohnmobile bei dichterem Verkehr generell rechts halten. „Wichtig ist es, Abstand zu halten und bei Stau an die Rettungsgasse zu denken, bevor man eine Sirene hört oder sieht.“ Das Schlagwort lautet Herdentrieb: „Wenn einer anfängt, ziehen die anderen nach.“

Was so manchen Autofahrer zusätzlich wachrütteln sollte, sind die verschärften verkehrsrechtlichen Folgen. Ein Bußgeld von 200 Euro aufwärts droht dem, der keine Rettungsgasse bildet. Wenn dadurch ein Einsatzfahrzeug behindert wird, sind es schon 240 Euro, zwei Punkte in Flensburg, und die Fahrerlaubnis ist einen Monat weg. Das Problem sei die Ahndung der Verstöße, sagt Regina Gasteiger von der APS: „Wenn man auf der Anfahrt zum Unfallort ist, kann man schlecht anhalten und Personalien aufnehmen.“

Tom Niggl, Kommandant der Feuerwehr Irschenberg, findet das Strafmaß immer noch nicht hoch genug. „Die Leute verstehen einfach keinen anderen Weg als über den Geldbeutel.“ Der Irschenberg sei ein besonderes Problemkind in Sachen Rettungsgasse. Weil es keinen Pannenstreifen gibt, wird’s schnell mal eng. „Wir versuchen immer, gewaltfrei durchzukommen, aber ein Spiegel kann da schon mal hängen bleiben“, sagt Niggl. Wenn’s mal gar nicht weiter geht, steige auch mal der ein oder andere Feuerwehrler aus, um das Verkehrschaos zu entwirren.

Doch nicht nur die Retter ärgern sich über das Verhalten vieler Autofahrer: „Für gelbes Licht fahre ich nicht zur Seite, nur für blaues.“ Eine Aussage, die Rene Herberg, Dienststellenleiter der Autobahnmeisterei Holzkirchen empört. „Wenn wir nicht durchkommen, dann wird die Unfallstelle nicht geräumt.“ Und dann sorgt der Stau für noch mehr Stau.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Wirtin in TEV-Gaststätte: Los geht‘s schon im September
Der TEV Miesbach hat eine neue Wirtin für seine Gaststätte im Eisstadion gefunden. Die ist gut bekannt. Und auch der beliebte Schweinsbraten soll wieder auf der …
Neue Wirtin in TEV-Gaststätte: Los geht‘s schon im September
Sicherheit in Asylunterkünften: Landratsamt lässt Möbel kontrollieren
Asylsuchenden Privatsphäre geben, aber gleichzeitig ihre Sicherheit gewährleisten – das ist das Ziel von Möbelkontrollen in Asylunterkünften. Das Landratsamt hat solche …
Sicherheit in Asylunterkünften: Landratsamt lässt Möbel kontrollieren
Randalierer springt auf Opel herum: Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung
Zuerst grölten sie nur auf dem Eisstadion-Parkplatz herum. Dann stieg einer der beiden Männer auf einen Opel und hüpfte darauf herum. Danach sah das Auto schlimm aus.
Randalierer springt auf Opel herum: Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung
Stand-Up-Paddler fällt von Board: Taucher finden ihn später tot - Jetzt ist klar, was passiert ist
In Fischhausen am Schliersee wurde am frühen Nachmittag gegen 13.30 Uhr ein vermisster Schwimmer gemeldet. Der Rettungseinsatz ist beendet - mit tragischem Ausgang. Die …
Stand-Up-Paddler fällt von Board: Taucher finden ihn später tot - Jetzt ist klar, was passiert ist

Kommentare