+
Ist geschockt von Gerichtsentscheidung: Tankstellenbetreiber Klaus Waldschütz.

Raubüberfall auf OMV-Tankstelle:

Täter wieder auf freiem Fuß - Tankstellen-Crew ist geschockt

  • schließen

Er drückte einem Tankwart an der Irschenberger OMV-Tankstelle ein Messer auf die Brust und raubte ihn aus. Die Haftrichterin hat den Täter nun wieder freigelassen.

Irschenberg - „Wir sind schockiert“, schreiben die Tankstellenbetreiber Theresia Mühlpointner und Klaus Waldschütz senior unserer Zeitung. „Der Täter des Raubüberfalles unserer Tankstelle in Irschenberg ist einen Tag nach der Festnahme schon wieder entlassen worden. Warum?“

Der Raubüberfall fand am 20. April statt. Der Täter bedrohte den Tankwart mit einem Messer und zwang ihn, die Kasse zu öffnen. Danach flüchtete er mit der Beute in Richtung Autobahn. Eine sofortige Großfahndung rund um die Irschenberger OMV-Tankstelle endete ohne Ergebnis. Erst der Rucksack des Täters brachte die Polizei auf die richtige Spur.

Als sich das Netz der Ermittler immer enger zog, stellte sich der 28-jährige Täter aus dem Landkreis Landsberg am Lech und gestand die Tat gegenüber Beamten der Kripo Miesbach. Kurz darauf wurde er der zuständigen Haftrichterin des Münchner Amtsgerichts vorgeführt. Sie entschied, den Täter wieder auf freien Fuß zu setzen. Das ist bei einem Raubüberfall tatsächlich eher ungewöhnlich.

„Es kommt aber auch nicht oft vor, dass sich ein Täter freiwillig der Polizei stellt“, erläutert Ken Heidenreich, Pressesprecher der zuständigen Staatsanwaltschaft München II. Offenbar habe die Richterin keine Anzeichen auf Fluchtgefahr gesehen und deshalb den Haftbefehl außer Vollzug gesetzt. Den 28-Jährigen erwartet freilich trotzdem ein Gerichtsverfahren. Schwerer Raub wird normalerweise mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem bis drei Jahren geahndet.

kmm

Lesen Sie auch: So hat der Tankwart den Überfall am eigenen Leib erlebt.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Das Unwetter von Freitag hat im Landkreis Miesbach seinen Tribut gefordert. Etliche Bäume sind umgeknickt. Viele Straßen, die Autobahn sowie Bahnstrecken waren betroffen.
Unwetter: Bäume blockieren Bahnstrecke und Straßen
Technischer Defekt löst Großeinsatz aus
47 Feuerwehrleute, dazu Polizei: Auch abseits des Unwettergeschehens hatten die Einsatzkräfte in der Nacht zum Samstag zu tun. 
Technischer Defekt löst Großeinsatz aus
Angeklagter (40) rammt betrunken auf der A8 einen Streifenwagen
Zwei Polizisten werden bei dem Aufprall leicht verletzt, als ein 40-Jähriger auf der A8 bei Irschenberg hinten auf ihren Streifenwagen fährt. Der Mann flüchtete - und …
Angeklagter (40) rammt betrunken auf der A8 einen Streifenwagen
Biker überholt abbiegendes Auto - und wird lebensgefährlich verletzt
Er wollte eigentlich nur ein Auto überholen - doch dabei ist ein Motorradfahrer in Schliersee schwer verunglückt. 
Biker überholt abbiegendes Auto - und wird lebensgefährlich verletzt

Kommentare