+
Ein Mann beim Alkoholtest (Symbolfoto).

34-Jähriger verliert auf Autobahn Kontrolle

Mit 2,42 Promille in die Mittelleitplanke

  • schließen

Stark alkoholisiert hat ein Bosnier (34) am Samstag auf der Autobahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren. Mit 2,24 Promille schleuderte er bei Irschenberg in die Leitplanke.

Im Pressebericht der Autobahnpolizei heißt es:

Irschenberg - Am Samstag gegen 14.10 Uhr befuhr ein bosnischer Staatsangehöriger mit seinem Audi die A8 in Fahrtrichtung München. Unbeteiligten Zeugen fiel das Fahrzeug bereits kurz nach der Anschlussstelle Irschenberg aufgrund von deutlich überhöhter Geschwindigkeit bei erlaubten 100 km/h auf. Im weiteren Verlauf kam der 34-Jährige dann kurz vor dem Parkplatz Seehamer See nach links von der Fahrbahn ab und geriet gegen die Mittelschutzplanke. Daraufhin schleuderte das Fahrzeug nach rechts und kollidierte seitlich mit einem dort fahrenden Pkw sowie mit einem Sattelzug. 

Durch den Zusammenstoß wurde der Audi dann wieder zurück nach links geschleudert und kam an der Mittelschutzplanke zum Stehen. Da beim Audi-Fahrer deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen werden konnte, wurde vor Ort ein Test durchgeführt, welcher einen Wert von 2,42 Promille ergab. Er sowie sein 32-jähriger Beifahrer wurden mit leichten Verletzungen in ein umliegendes Krankenhaus verbracht. Dort wurde aufgrund der Alkoholisierung eine Blutentnahme beim Fahrzeugführer veranlasst. Die Insassen der anderen am Unfall beteiligten Fahrzeuge blieben glücklicherweise unverletzt.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich insgesamt auf etwa 20.000 Euro. Den Bosnier erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs sowie fahrlässiger Körperverletzung. Da der Verkehr zeitweise nur auf einem Fahrstreifen an der Unfallstelle vorbeifließen konnte, kam es zu einem erheblichen Rückstau. Zur Absicherung der Unfallstelle sowie für Reinigungsarbeiten waren die Freiwillige Feuerwehr Irschenberg sowie die Autobahnmeisterei Holzkirchen vor Ort.

mm

Lesen Sie auch: der Super-Blitzer am Irschenberg.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Sparkassen-Affäre: Revision wird noch Monate dauern
Bis zum rechtskräftigen Abschluss des Kreissparkassen-Verfahrens werden noch viele Monate vergehen. Noch sind die Unterlagen gar nicht beim Bundesgerichtshof …
Sparkassen-Affäre: Revision wird noch Monate dauern
Miesbach bekommt ein neues Wohnviertel
Seit Jahren liegt der Ortsteil Müller am Baum im Westen Miesbachs im Dämmerschlaf. Nun soll das Gebiet komplett neu überplant und bebaut werden. Ein gigantisches …
Miesbach bekommt ein neues Wohnviertel
Ein großer Schritt für Miesbach - mit vielen Hürden
Der Ortsteil Müller am Baum soll komplett neu aufgestellt werden. Für Miesbach ist eine gute Chance, findet Merkur-Redakteur Dieter Dorby.
Ein großer Schritt für Miesbach - mit vielen Hürden
Umfrage: Ganz Hundham wünscht sich ein Nahwärmenetz
Feuer und Flamme sind die Hundhamer für eine Nahwärmeversorgung in ihrem Ort. Dies hat eine Umfrage der Gemeinde ergeben. Jetzt wird ein Betreiber gesucht.
Umfrage: Ganz Hundham wünscht sich ein Nahwärmenetz

Kommentare