Autofahrer kriegen Schock ihres Lebens

Irre Kamikaze-Fahrt: Volltrunkene will auf der A8 wenden

Die Autofahrer, die heute Morgen auf der A8 diese Frau aus dem Landkreis Weilheim-Schongau ohne Unfall überlebten, hatten richtig gute Reaktionen. Protokoll einer Chaos-Fahrt.

Irschenberg - Die Verkehrspolizei Rosenheim berichtet: Ein extrem gefährliches Fahrverhalten legte eine offenbar alkoholisierte 44-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Landkreis Weilheim-Schongau an den Tag. Am Mittwoch früh gegen 04:30 Uhr informierte zunächst ein Verkehrsteilnehmer eine Streife der Polizeiinspektion Fahndung über einen schlangenlinienfahrenden Pkw auf der A8 Richtung Salzburg. 

Dieser Pkw passierte kurz darauf die Anschlussstelle Irschenberg, worauf die dort befindliche Streife sofort die Verfolgung aufnahm. Dabei konnte beobachtet werden, wie die Pkw-Lenkerin in Schlangenlinien über die kompletten drei Fahrspuren fuhr. Ihre Geschwindigkeit variierte dabei von 100 km/h bis fast zum Stillstand. Auf Höhe Parkplatz Wilparting scherte sie dann völlig unvermittelt so knapp vor einem bulgarischen Sattelzug nach rechts ein, dass dieser stark abbremsen musste, um einen Unfall zu vermeiden. 

Am Ende der Gefällstrecke Irschenberg blieb der Pkw dann auf dem linken Fahrstreifen plötzlich stehen worauf zwei nachfolgende Kastenwägen beinahe in das Fahrzeug gefahren wären bzw. untereinander aufgefahren wären. Nun versuchte die Frau ihren Pkw zu wenden, offenbar um in entgegengesetzter Fahrtrichtung weiter zu fahren. Dies konnte ein Beamter der Streife verhindern, indem er die Dame vom Fahrersitz zog und auf dem Rücksitz ihres Pkw platzierte. Anschließend fuhr er den Pkw von der Fahrbahn weg auf einen nahe gelegenen Parkplatz. 

Die weitere Sachbearbeitung wurde von Beamten der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim übernommen. Nachdem bei der Fahrzeuglenkerin deutlicher Alkoholgeruch wahrnehmbar war, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt. Einen angebotenen Alcotest verweigerte sie. Zeugenaufruf: Verkehrsteilnehmer welche Angaben zur Fahrweise der Frau geben können bzw. Personen welche durch sie gefährdet wurden, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim unter der Telefonnummer 08035/90680 zu melden.

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis-Turnhalle wieder offen
Gute Nachricht für alle Sportler: Die Turnhalle des Landkreises in Hausham ist seit Anfang dieser Woche wieder offen für den alltäglichen Einsatz von Vereinen und …
Landkreis-Turnhalle wieder offen
Kürbiswuchs in fünf Meter Höhe
Das sieht man auch nicht alle Tage: Nicht am Boden, sondern mitten in einem Baum wächst bei den Schwaigers in Irschenberg ein Kürbis.
Kürbiswuchs in fünf Meter Höhe
Von der Gindelalm in den Straßengraben
Aus bislang ungeklärter Ursache ist am heutigen Donnerstag ein 88-jähriger Autofahrer aus Rottach-Egern auf dem Weg bergab von der Gindelalm in Richtung Hausham in einer …
Von der Gindelalm in den Straßengraben
Unsere Direktkandidaten - ihr Steckbrief und was sie antreibt: Manuel Kralik (mut)
Sie buhlen um die Erststimmen in unserem Stimmkreis 121: Hier packen sie alles aus. Ihr Lebensmotto, was sie bewegt - und wo sie sich in der Zukunft sehen. Hier: Manuel …
Unsere Direktkandidaten - ihr Steckbrief und was sie antreibt: Manuel Kralik (mut)

Kommentare