+
Schauplatz eines SEK-Einsatzes: Raststätte Irschenberg.

Einsatzwagen, Rettungskräfte, Feuerwehr - alle waren da

SEK stürmt Hotel am Irschenberg - das steckt dahinter

  • schließen

Irschenberg - Am frühen Dienstagmorgen brach plötzlich Thriller-Stimmung an der Irschenberger Autobahnraststätte auf: Ein Spezial-Einsatzkommando der Polizei stürmte das Hotel.

Abgesichert wurde das SEK durch mehrere Polizei-Einheiten, auch Rettungskräfte und die Feuerwehr waren vorsorglich vor Ort. Der Einsatz fand etwa zwischen 4 und 6 Uhr morgens statt. 

Vorher wurde von Zivilfahndern ein Auto entdeckt, dass wohl als Fluchtfahrzeug bei einem versuchten Bankraub in Kufstein fungierte - wenige Stunden zuvor. Laut der Tiroler Polizei versuchten dort gegen 0.13 Uhr drei Täter im Foyer einer Bank den Tresor eines Bankautomaten zu knacken. Sie versuchten demnach die Tresortür mit einem Winkelschleifer aufzuschneiden.

Doch offenbar wurden sie dabei gestört und mussten ohne Beute flüchten. Eben jenes Fluchtauto entdeckten die bayerischen Fahnder in der Nähe des Hotels der Irschenberger Raststätte. Schnell konnte ermittelt werden, dass dazu auch drei Insassen gehören, die im Hotel nächtigten.

Weil die Beamten nicht einschätzen konnten, wie gefährlich die Tatverdächtigen sind, vor allem, ob sie bewaffnet sind, wurde das SEK aus München verständigt. Dazu rückten routinemäßig Feuerwehr und Rettungsdienst aus dem Landkreis Miesbach an. Die drei Verdächtigen konnten ohne Zwischenfälle festgenommen werden.

Die Tiroler Kollegen ermitteln nun, ob es sich dabei auch wirklich um die Bankräuber handelt.

kmm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Bayrischzell/Spitzingsee - Stahlblauer Himmel und strahlender Sonnenschein: Das Traum-Winterwochenende hat dem Landkreis einen riesigen Ansturm beschert. Das waren die …
So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Sie sind schon da. Nur ist es gar nicht so einfach, die Vertretungen unserer Region auf der größten Landwirtschaftsmesse der Welt zu finden. Kein Wunder...
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Vier Autos an einem Tag demoliert
Ob die Taten zusammenhängen, kann die Polizei nicht sagen. Klar ist: Der Sachschaden ist enorm. Ein Miesbacher Dacia verlor sogar seine Stoßstange.
Vier Autos an einem Tag demoliert
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8
Irschenberg - Ein Auto mit drei Rumänen folgte einem Polizeiauto, dabei warfen sie Socken gefüllt mit Gold in Schmuck- und Münzenform aus dem Fenster. Die Aktion hatte …
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8

Kommentare