+
Der Name dürfte Programm sein: Ihr Debütalbum „Es geht bergauf“, verfügbar auf allen gängigen Streammingdiensten, stellten Squadra Leone mit (vorne v.l.) Alessandro, Adriano und Emanuel Kaminsky und Florian Riß live bei Dinzler in Irschenberg vor. 

Squadra Leone reißt mit deutschsprachigem Blues-Folk-Rock mit

Mit Temperament und Sentiment

Was für eine Premiere: Die Band Squadra Leone aus dem Raum Miesbach und Rosenheim hat jetzt ihr erstes Album „Es geht bergauf“ in Irschenberg vorgestellt. Nach dem, was das Quartett da live ablieferte, dürfte der Albumtitel Programm sein. 

Irschenberg – Beim Dinzler in Irschenberg erklang am Wochenende zwei Stunden lang Blues-Folk-Rock vom Feinsten: Squadra Leone, ein Quartett aus Männern Mitte 30 aus dem Miesbacher und Rosenheimer Land, hat sich diesem Genre mit Haut und Haar verschrieben. Das Ergebnis ihres inzwischen zehnjährigen Schaffens gossen sie in ihr erstes Album „Es geht bergauf“, das sie beim Release-Konzert in der Kaffeerösterei stolz präsentierten. Um es gleich vorwegzunehmen: CD und Konzert zeigten sich gleichermaßen gelungen. Vor etwa 200 Besuchern lieferte die „Löwenbande“ (so der Bandname auf Deutsch) ein Konzert ab, das die durchgehend deutschen Texte in pulsierenden Rock, aber auch zarte Akustik-Nummern verpackte.

Bandleader, Sänger und Texter Adriano Kaminsky an der zwölfsaitigen Westerngitarre, Alessandro Kaminsky (E-Gitarre) und Emanuel Kaminsky (Bassgitarre) sind Brüder mit süditalienischen Wurzeln und entsprechendem Temperament und Sentiment. Von hinten heraus unterstützt sie unerschütterlich Fabian Riß am Schlagzeug. Keine Frage, dass die vier ihr musikalisches Handwerk bestens verstehen. Dazu kommt eine spürbare Freude an der Musik und deren Live-Performance – unerlässlich für ein Konzert, von dem die Leute beschwingt und beseelt nach Hause gehen.

Ihre Texte, in denen sie Erlebtes verarbeiten, gehen in die Tiefe, kommen natürlich, authentisch und erdig daher. Den Songs wird ganz bewusst der Raum gegeben, den sie brauchen. Sie singen über Ängste und Sorgen, von Liebe und über die unbekannten Schätze, die in jedem einzelnen stecken. Stolz erzählte Adriano: „Wir sind jetzt alle vier Väter. Es gibt nichts Schöneres, als nach der Arbeit heimzukommen zu den Kindern.“ Diese Gefühlswelt verpackten sie eindrucksvoll in den zarten akustischen Song „Das Geschenk“: „Du bist die Liebe meines Lebens, mein Höchstmaß an Glück, eine Erfüllung, für die es keine Worte gibt.“

Andere Titel zeigen sich rhythmisch und vorwärtstreibend, wie „Zu viel Gesichter“. Wieder andere sind laut, ohne lärmend zu sein, wie „Capitano“. Und in „Mein größter Feind“ gab’s noch einen Special Guest: Vater Hans Kaminsky unterstützte seine Söhne leidenschaftlich an der Blues-Harp. Nicht nur diesen Song bereicherten virtuose Gitarrensoli und stimmungsvolle Instrumental-Passagen, alles absolute Stärken der „Löwen“. Sie spielten diese Stärken geschickt aus und bündelten sie zu einem Konzert, das sich kraftvoll und zart zugleich präsentierte und im Publikum für entspannte Stimmung sorgte. „Jule“ heißt das wunderschöne Stück zwischendrin, das ganz ohne Gesang auskommt – still, kontemplativ, das sich langsam energetisch emporschwingt und eine willkommene Abwechslung bietet. Auch das können die vier.

„Es geht bergauf“ – der Titelsong kam ganz zum Schluss. Alles andere als diese Richtung, bei der der Daumen nach oben zeigt, weiter einzuschlagen, wäre bei Squadra Leone eine Überraschung – auch wenn das Geschäft hart ist.

Als Vorband durfte die Schülerband Break Outs aus Gaißach eine Kostprobe ihres bereits beachtlich reifen Könnens abgeben. Mit fettem Sound und frecher Bühnenpräsenz sangen die drei 14- bis 15-Jährigen Klassiker wie „Sweet Home Alabama“, „Smoke on the Water“ und Eigenkompositionen. 

Nachrichten aus Irschenberg und der Region lesen Sie täglich aktuell nur bei uns

Reinhold Schmid

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Preisschock: Turnhalle kostet fast zwei Millionen Euro mehr
Es hatte sich abgezeichnet, und doch hat das Ergebnis der Kostenberechnung für die Turnhalle in Neuhaus dem Schlierseer Gemeinderat heftig zu denken gegeben. Denn: Es …
Preisschock: Turnhalle kostet fast zwei Millionen Euro mehr
Hochwasserlage entspannt sich - Aktuelle Prognosen und Bilder aus dem Landkreis Miesbach  
Die Pegel von Tegernsee und Schliersee sowie ihrer Zu- und Abflüsse haben ihren Zenit hinter sich und sinken. Auch die Wetterlage entspannt sich zusehends.
Hochwasserlage entspannt sich - Aktuelle Prognosen und Bilder aus dem Landkreis Miesbach  
Partylaune nach Renovierung: FuKK Miesbach freut sich über steigende Besucherzahlen
Der Brandschutz ist da, der Schimmel weg. Der Freizeit- und Kulturkeller in Miesbach erstrahlt in neuem Glanz. Auch die jungen Besucher haben den Treff wieder für sich …
Partylaune nach Renovierung: FuKK Miesbach freut sich über steigende Besucherzahlen
Marcus Hermann will Bürger beteiligen und gleich behandeln
Irschenberg wählt am 26. Mai einen neuen Bürgermeister. Zur Wahl stehen Marcus Hermann (FDP/aktive Bürger) sowie Zweiter Bürgermeister Klaus Meixner (CSU) und Hans …
Marcus Hermann will Bürger beteiligen und gleich behandeln

Kommentare