+

Unfall auf der Autobahn

Wegen Fahrfehler in die Leitplanke

Irschenberg - Ein Fahrfehler bescherte einer 26-Jährigen am Montagfrüh auf der Autobahn bei Irschenberg einen Totalschaden an ihrem Fahrzeug. Sie selbst kam mit leichten Verletzungen davon.

Der Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 8.40 Uhr kurz vor der Leitzachsenke in Fahrtrichtung München. Eine 26-jährige Frau aus Neubeuern geriet aufgrund eines Fahrfehlers mit ihrem VW Polo auf der linken Spur ins Schleudern und schlitterte nach rechts über die zwei angrenzenden Fahrspuren. Dabei touchierte sie den VW Sharan eines 54-jährigen Mannes aus Vöcklabruck/Österreich, der auf der mittleren Spur unterwegs war, ehe sie zweimal gegen die rechte Schutzplanke prallte.

Die Frau erlitt leichte Verletzungen, musste jedoch nicht in ein Krankenhaus eingeliefert werden. An ihrem Fahrzeug hingegen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von rund 5000 Euro. Die Reparatur des Sharan wird rund 2000 Euro kosten.

Die Feuerwehren Irschenberg und Weyarn waren mit sechs Fahrzeugen und 24 Mann zur Verkehrsabsicherung und Reinigung der Fahrbahn im Einsatz. Während der Aufräumarbeiten musste die rechte Spur für etwa eine Stunde gesperrt werden. Im Berufsverkehr kam es zu kurzfristigen Verkehrsbehinderungen.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

SMG sagt beim Wirtschaftsempfang „Servus Zukunft“ - Was das bedeutet
Miesbach setzt auf Innovation. „Servus Zukunft“ heißt eine neue Kampagne, die die SMG beim Wirtschaftsempfang ankündigte. Soviel vorweg: Das Konzept passt auf einen …
SMG sagt beim Wirtschaftsempfang „Servus Zukunft“ - Was das bedeutet
Eskalation im Kreistag
Es gärt gewaltig im Kreistag trotz des gelockerten Zeitplans beim Verfahren zur Wasserschutzzone. In der jüngsten Sitzung rechtfertigten alle Seiten noch mal ihre …
Eskalation im Kreistag
Wegen fünf Zentimeter: Chocolaterie darf Schild endlich aufhängen
Sechs Monate lang kämpfte Sabine Öttl um ein Werbeschild für ihren Laden am Miesbacher Marktplatz. Jetzt darf sie es aufhängen - weil es fünf Zentimeter flacher und …
Wegen fünf Zentimeter: Chocolaterie darf Schild endlich aufhängen
Gemeinde wegen Kuhglocken angeklagt: Bürgermeister fürchtet Präzedenzfall
Ein Anwohner einer Viehweide will alle Kühe von der Weide klagen. Auch die Gemeinde Holzkirchen sitzt auf der Anklagebank. Bürgermeister Olaf von Löwis fürchtet …
Gemeinde wegen Kuhglocken angeklagt: Bürgermeister fürchtet Präzedenzfall

Kommentare