Zwei Fahrstreifen gesperrt

Am Montagabend: Unfall auf der A8 Höhe Weyarn

  • schließen

Weyarn - Ein Unfall mit mehreren Pkw hat sich gegen 18.30 Uhr auf der A8 Höhe Weyarn ereignet. Polizei und Feuerwehr waren vor Ort. Ein langer Stau bildete sich.

Update, und das genau ist passiert: Eine Unaufmerksamkeit beim Spurwechsel wurde am Montagabend einem 63-jährigen Rosenheimer auf der A 8 zum Verhängnis. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Da während der Aufräumarbeiten zwei Spuren gesperrt waren, bildete sich ein längerer Stau. Laut Polizei war der Fahrer eines Peugeot-Kleintransporters gegen 18.30 Uhr in Richtung Süden unterwegs, als er auf Höhe Weyarn vom rechten auf den mittleren Fahrstreifen wechseln wollte. 

Der Rosenheimer übersah dabei den Anhänger eines Citroen, gesteuert von einem 36-jährigen Ungarn. Auf dem Anhänger war ein Motorrad festgezurrt. Durch den Zusammenstoß schleuderte der Transporter in die Mittelleitplanke und blieb dort liegen. Der Peugeot sowie der Anhänger mit dem Motorrad waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Den Sachschaden beziffert die Polizei insgesamt auf rund 25 000 Euro. Umherfliegende Autoteile beschädigten auf der Gegenfahrbahn zwei weitere Pkw. Die Unfallstelle war erst gegen 20 Uhr wieder geräumt. 

Erstmeldung

Nach bisher unbestätigten Angaben vom Unfallort gibt es keine schwer Verletzten. Allerdings kommt es zu Behinderungen. Aktuell sind alle drei Fahrbahnen Richtung Salzburg gesperrt. Es bildet sich ein Stau von der Ausfahrt Weyarn bereits mehrere Kilometer zurück. Die Feuerwehr ist gerade erst am Unfallort angekommen. Die Räumung des Unfallorts kann sich also noch hinziehen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Plakate ohne Ende? Was Wahlkämpfer dürfen und was nicht
Kandidaten-Dschungel in Otterfing, Plakatwände in Holzkirchen: Gut vier Wochen vor der Wahl haben die Spitzenkandidaten ihre Plätze eingenommen. Doch das ist nicht …
Plakate ohne Ende? Was Wahlkämpfer dürfen und was nicht
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren
Eine Familie aus Frankreich reiste mit dem Auto von der Türkei durch Deutschland heim. Dort gab‘s einen teuren Halt, weil sie gefährliche und geschützte Tierchen dabei …
Zöllner erwischen Familienvater mit Schildkröten - Strafverfahren
Landwirt gibt Grund für Lärmschutz ab, der ihm nichts bringt
2000 Quadratmeter Weide hat Landwirt Josef Messerer für den Lärmschutz an der A 8 am Irschenberg abgetreten. Auf die Ausgleichsfläche wartet er bis heute – auf die …
Landwirt gibt Grund für Lärmschutz ab, der ihm nichts bringt
Interview: Warum die Hundhamer ihren Kindergarten selber machen
28 Mitarbeiter, 900.000 Euro Jahresumsatz: Der Kindergartenverein Hundham erinnert fast an ein mittelständisches Unternehmen. Im Interview erklären die Chefs, wie das …
Interview: Warum die Hundhamer ihren Kindergarten selber machen

Kommentare