Tankzug mit Milch aus Irschenberg kommt auf A8 von Fahrbahn ab
+
Ein mit Milch beladener Tankzug aus Irschenberg kam auf der Autobahn München-Salzburg von der Fahrbahn ab und blieb in einem Graben liegen. Die Bergung dauert an.

Bergung dauert wohl bis in die Abendstunden

Unfall mit Milch-Laster: Massive Behinderungen auf der A8

  • Gabi Werner
    vonGabi Werner
    schließen

Wegen eines Unfalls mit einem Milch-Laster kommt es derzeit zu Behinderungen auf der A8 in Richtung Salzburg. Der Tankzug eines Irschenberger Unternehmens wird derzeit geborgen - die Aktion könnte sich bis in den Abend hinziehen.

Irschenberg - Laut Verkehrspolizeiinspektion Rosenheim ereignete sich der Unfall am Freitag (26. März) gegen 13.45 Uhr zwischen den Anschlussstellen Frasdorf und Bernau in Fahrtrichtung Salzburg. Ein mit 23.000 Litern Milch beladener Lkw aus Irschenberg kam aus bislang unbekannten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Tankzug kippte daraufhin um und blieb etwa zehn Meter neben der Fahrbahn in einem Graben auf der Seite liegen.

Der 47-jährige Fahrer erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen und kam in ein Krankenhaus. Zur Zeit ist der rechte Fahrstreifen gesperrt. Der Verkehr wird über die linke Spur an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Der Rückstau reichte am Nachmittag bis zur Anschlussstelle Frasdorf zurück und hatte eine Länge von etwa vier Kilometern.

Wie die Polizei erklärt, wird sich die Bergung des Fahrzeugs wohl bis in die Abendstunden hinziehen. Möglicherweise muss dazu die Autobahn in Fahrtrichtung Salzburg kurzzeitig komplett gesperrt werden. Es ist daher weiterhin mit Behinderungen zu rechnen. Es befinden sich Streifen der Verkehrspolizei Rosenheim, der Polizei Prien, Rettungsfahrzeuge, mehrere Fahrzeuge der Feuerwehr und der Autobahnmeisterei im Einsatz.

gab

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare