+++ Eilmeldung +++

Angst vor Run auf Tegernsee und Schliersee vor Corona-Lockdown: Touristiker appellieren an Ausflügler

Angst vor Run auf Tegernsee und Schliersee vor Corona-Lockdown: Touristiker appellieren an Ausflügler
Die Powermetal-Band Freedom Call aus Nürnberg posiert nach einem Auftritt auf der Bühne vor den Fans.
+
Schwaig statt Wacken: Freedom Call hätten heuer unter anderem im Metal-Mekka und beim Sabaton Open Air in Schweden gespielt.

Mit Freedom Call, Visions of Atlantis und Grailknights

Wacken-Flair in Irschenberg: Metal Open Air beim Koppel-Sommer

Beim Koppel-Sommer an der Reitanlage Irschenberg wird’s laut: Am Samstag, 29. August, findet dort das „Schwaig Metal-Koppel Open Air“ mit drei nicht unbekannten Bands statt.

Irschenberg – Beim Koppel-Sommer an der Reitanlage Irschenberg wird’s laut: Am Samstag, 29. August, findet dort die „Schwaig Metal-Koppel“ statt – eine Premiere, wie die Freiluft-Veranstaltungsreihe selbst. Drei Powermetal-Bands, die heuer eigentlich in Wacken gespielt hätten, bis Corona dazwischenfunkte, bescheren dem leisen Festival-Sommer 2020, der keiner war, mit einem Metal-Open Air doch noch einen würdigen Ausklang.

Eigentlich hatte Koppel-Sommer-Organisatorin Katja Otten nur mal gefrotzelt. „Wie so oft.“ Eine der Einstellerinnen auf dem Irschenberger Pferdehof der Ottens in Schwaig ist Metal-Fan und hatte schwer bedauert, dass der Sommer heuer so ganz ohne Festivals und Konzerte irgendwie kein richtiger ist. In Anlehnung ans legendäre Wacken Open Air scherzte Otten noch, dass es ja vielleicht noch ein SchWacken geben könnte – ein Mini-Wacken in Schwaig. Schließlich trotzt die Familie dort heuer mit dem ersten Koppel-Sommer auf einer eigens angeschafften Bühne mit einer bunten Vielfalt an Konzerten und Kabarett der kulturellen Corona-Flaute (wir berichteten). Als im Freistaat die Ansage kam, dass Freiluftveranstaltungen fortan 400 Besucher zählen dürfen, wurde aus dem Gefrotzel aber plötzlich Ernst. Und schließlich ist Wacken trotz seines Namens wie Donnerhall an 360 Tagen im Jahr auch nur ein beschauliches Kuhkaff. Nur halt in Norddeutschland.

Ein Hauch von Wacken mit Freedom Call, Visions of Atlantis und Grailknights

Otten hatte nur eine Bedingung: „Alles außer Gegrunze.“ Also kein gutturaler Gesang. Ihre Einstellerin nutzte Szene-Kontakte. Mit Erfolg: Tatsächlich kommen am Samstag, 29. August 2020, drei Bands auf den Irschenberger Pferdehof, um statt Wacken 2020 die Koppel zum Beben zu bringen: Headliner Freedom Call, Visions of Atlantis und Grailknights. Alle drei sind musikalisch in melodischen bis hymnischen Gefilden des Powermetal verortet. Die einen mit Inbrunst und Augenzwinkern (Freedom Call und Grailknights), die anderen mit symphonischen Anklängen und Frauen-Leadstimme (Visions of Atlantis). Wer Helloween, Sabaton, Powerwolf oder Nightwish mag, dürfte hier also musikalisch auf seine Kosten kommen. Als Vorband sind Bonesetter mit Hard Rock dabei, die um 17 Uhr eröffnen.

Feiern mit viel Platz: Auf der Wiese vor der Bühne – im Bild der Kabarett-Auftritt von Michael Altinger Mitte Juli – gibt’s ordentlich Raum.

Dass man auf der Metal-Koppel auf seinem zugeordneten Fleckchen die Füße stillhalten müsste, braucht keiner zu befürchten. Seit Anfang Juli hat die Familie Otten beim Koppel-Sommer mit einer bunten Vielfalt an Veranstaltungen schließlich auch schon praktische Erfahrungswerte gesammelt, wie sich die Veranstaltung unter freiem Himmel mit den Corona-Abstandsregeln vereinbaren lässt. „Das funktioniert optimal“, versichert Otten. Fest zugewiesene, abgesteckte Bereiche gibt es nicht. Im Prinzip lässt sich alles auf eine goldene Regel reduzieren: „Jeder muss eine Poolnudel um sich schwenken können, ohne dass da schon eine andere Gruppe ist.“ Die Poolnudel gibt’s beim Einlass, Getränke und Brotzeit im Gastrozelt, wo vorübergehend ein Mund-Nasen-Schutz aufgesetzt werden muss. Die Besucher können sich mit selbst mitgebrachten Decken, Camping- oder Liegestühlen auf der großzügigen Wiese einrichten, wo es beliebt. Die Wiese ist zur Bühne hin leicht abfallend, sodass von überall aus gute Sicht gegeben ist, selbst wenn der Vordermann den Regenschirm aufspannt. Auch der Sound sollte passen.

Otten ist jedenfalls ganz begeistert, dass bei den Metalern alles so unkompliziert und unprätentiös läuft. Die Bands sagten direkt zu – ihnen geht es genau wie den Fans auch: Der Sommer 2020 war mangels Festivals bislang viel zu leise. Sie tragen sogar einen Teil des Veranstalter-Risikos mit: Würde das Festival ein finanzieller Ausfall, sollten die Ottens nicht auch noch hohe Gagen blechen müssen. Tatsächlich ist das Tages-Festival finanziell noch nicht im grünen Bereich, sagt Otten. Über 100 Karten sind bislang verkauft. „Wird werden wohl draufzahlen“, schätzt Otten. „Aber wir machen das jetzt einfach, weil die Bands und die Fans so toll sind.“ Fans nehmen für dieses einzige Konzert der Gute-Laune-Powermetaler Freedom Call noch in diesem Jahr in Deutschland teilweise sogar über sieben Autostunden Anfahrt in Kauf, weiß Otten. „Das ist es uns jetzt einfach wert.“

Tickets und Anfahrt zum Metal-Koppel Open Air

Tickets für die Schwaig Metal-Koppel (Vorverkauf 43 Euro, Abendkasse 53 Euro) und alle Veranstaltungen beim Koppel-Sommer in Schwaig 9 in Irschenberg, einen Steinwurf von der A8, gibt es auf der Online-Seite des Festivals.

Katrin Hager

Auch interessant

Kommentare