+

Fahndung 

"Hallo Herr Wachtmeister, welchen Namen hätten's denn gern?"

Irschenberg - Ist dies nur einer oder sind dies mindestens zehn Fahndungserfolge? Egal, jedenfalls haben die Kreuther Fahnder am Irschenberg nun einen mutmaßlichen Algerier festgenommen, der europaweit unter zehn oder mehr Alias-Personalien sein Unwesen trieb.

Am Dienstagmorgen kontrollierten die bayerischen Kreuther Schleierfahnder an der Tank- und Rastanlage Irschenberg einen Peugeot mit französischem Kennzeichen. Der Beifahrer gab sich als Belgier aus und belegte dies mit einem belgischen Personalausweis. Die Polizisten erkannten sofort, dass es sich um ein gefälschtes Dokument handelte. Die Handschellen klickten. Bei der Vernehmung stellte sich heraus, dass es sich bei dem Mann um einen – vermutlich – 46-jährigen Algerier handelt, der seit 1997 in ganz Europa unterwegs ist, mindestens zehn Alias-Personalien nutzt und von Griechenland bis Spanien hauptsächlich wegen Betrugs- und Urkundendelikten kriminalpolizeilich in Erscheinung trat. Seinen eigenen Angaben zufolge lebt er nunmehr seit 2007 unter falschen Personalien in Belgien. Die Kriminalpolizei Rosenheim übernahm die weiteren Ermittlungen. Der Algerier wurde dem Haftrichter vorgeführt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ab Irschenberg Behinderungen nach Unfall
Irschenberg/Bad Aibling – Bei einem Unfall auf der A8 in Richtung Salzburg sind kurz vor der Anschlussstelle Bad Aibling mehrere Lkw ineinander gekracht. Die …
Ab Irschenberg Behinderungen nach Unfall
Vorsicht Schnee: Vier Verletzte nach Unfällen
Irschenberg/ Miesbach - Der Schnee hat sie aus der Bahn geworfen: Vier Personen sind am Samstag bei zwei Unfällen verletzt worden. Insgesamt entstanden rund 22 000 Euro …
Vorsicht Schnee: Vier Verletzte nach Unfällen
Mit diesen Stars wartet das Irschenberg Festival auf
Das Irschenberg-Festival geht im Mai in die vierte Auflage. Und diesmal ist einiges an Stars geboten - von Kultkabarettist Josef Hader bis zum Musik-Revoluzzer Herbert …
Mit diesen Stars wartet das Irschenberg Festival auf

Kommentare