+
Wie funktioniert eine Kläranlage? (3.v.l.) Martin Trickl, Fachkraft für Abwassertechnik, erklärt am Klärkombibecken die Abläufe in der neuen Kläranlage in Wörnsmühl.

Tag der offenen Tür

Kläranlage Wörnsmühl: Dem Abwasser auf der Spur

Wörnsmühl - Drei Millionen Euro hat sie gekostet, die neue Kläranlage. Jetzt hatten die Bürger die Chance, sich anzusehen, wo ihr Geld hingeflossen ist: beim Tag der offenen Tür. 

„Angenehm überrascht“ war Fischbachaus Bürgermeister Josef Lechner (CSU) vom Zuspruch und Interesse seiner Bürger beim Tag der offenen Tür an der neuen Kläranlage in Wörnsmühl. Rund drei Millionen Euro hat das Projekt verschlungen. Dass diese Investition auch Hand und Fuß hat, davon konnten sich die Bürger nun selbst überzeugen. 

"Die Leute konnten sich gar nicht vorstellen, dass da hinten so reines Wasser herauskommt"

Von 10 bis 13 Uhr hatte die Kläranlage am Montag ihre Pforten geöffnet. Im Rahmen von Führungen in kleinen Gruppen erklärten Mitarbeiter die Abläufe. „Die Leute konnten sich gar nicht vorstellen, dass da hinten so reines Wasser herauskommt, dass man es bedenkenlos der Leitzach zuführen kann“, sagt Lechner. Auf einer großen Stelltafel waren Bilder angebracht, anhand derer die Besucher den Baufortschritt nachvollziehen konnten. „So konnten sich alle einen Eindruck darüber verschaffen, wo ihr Geld hingekommen ist.“ 

„Das war ein rundum gelungener Tag der offenen Tür“

Geld ist ein gutes Stichwort: Laut Lechner sorgt die neue Kläranlage nämlich für unerwartet hohe Einsparungen bei den Energiekosten. „Wir haben früher 32 000 Kilowattstunden verbraucht, jetzt sind es nur noch 11 000.“ Entsprechend positiv war das Feedback der Bürger. „Das war ein rundum gelungener Tag der offenen Tür“, findet Lechner.

hb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Bus-Bilanz: 50.000 Urlauber fuhren auf den Spitzing
Schliersee – Landkreisweit freie Fahrt genießen die Schlierseer Gäste seit diesem Jahr in den Bussen der RVO. Vor allem eine Linie hat sich zu einem echten Renner …
Bus-Bilanz: 50.000 Urlauber fuhren auf den Spitzing
Orangefarbener Lkw drängt Fischbachauer von Straße ab
Miesbach - Der Schock sitzt ihm wohl immer noch in den Gliedern. Ein Fischbachauer wurde an einem Schlierseer Bahnübergang von der Straße gedrängt - und landete in einem …
Orangefarbener Lkw drängt Fischbachauer von Straße ab
Milch, kunstvoll verpackt
Miesbach - Milch ist nicht gleich Milch. Und damit man auf Anhieb sieht, dass die Bayerische Bauernmilch des Milchhofs Miesbach ein hochwertiges Produkt aus der Region …
Milch, kunstvoll verpackt
Schneekanonen laufen trotz Neuschnee auf Hochtouren - die Gründe
Ostin - So weiß war es im Tegernseer Tal zwei ganze Winter lang nicht. Eine dicke Schneedecke überzieht auch den Oedberg. Doch trotzdem wird aus vollen Rohren beschneit. …
Schneekanonen laufen trotz Neuschnee auf Hochtouren - die Gründe

Kommentare