+
Dicht gemacht: An der Perfallstraße in Schliersee ersetzt eine Wohnung einen Laden – gegen den Willen der Gemeinde.

Wohnflächen in Schliersee

Ladeninhaberin setzt sich durch

Schliersee - In die Auseinandersetzung um die Umnutzung von Laden- in Wohnfläche in Schliersee kommt wieder Bewegung. Eine Hauseigentümerin hat sich gegen die Gemeinde durchgesetzt.

ie Gewerbeflächen-Inhaber in Schliersee sind ein wehrhaftes Volk. Eine Entscheidung des Gemeinderats jedenfalls stellt für sie alles andere als ein letztes Wort da. Nun hat sich die Eigentümerin einer Gewerbefläche an der Perfallstraße 1 d mithilfe des Landratsamtes gegen die Gemeinde durchgesetzt. Sie darf ihren Laden in eine Wohnung umbauen. Anfang 2013 häuften sich in Schliersee die Wünsche, leerstehende Läden in Wohnraum umzunutzen.

In fast allen Fällen sagte der Gemeinderat Nein, im März lehnte der Gemeinderat in einem Aufwasch gleich vier solcher Anliegen ab – darunter auch den für die Perfallstraße 1d (ehemals Sport-Mode Schauer). Der Haken: Die Gemeinde darf zwar Stellung nehmen, die Entscheidung liegt aber beim Landratsamt. Und an die übergeordnete Behörde hat die Eigentümerin ihren Antrag auch geschickt - ungeachtet der Gemeinderats-Entscheidung.

Jetzt kam die Antwort. Das Landratsamt werde – so der Behördenjargon – „das gemeindliche Einvernehmen ersetzen“, sprich den Antrag bewilligen. Der Grund: die Gesetzeslage. Der Laden liegt in einem Mischgebiet, und durch die Umwandlung sinkt der Gewerbeanteil von 54 auf 52 Prozent. Der Gebiets-Charakter ist dadurch nicht gefährdet. Wie berichtet, war eine Umwandlung der Gewerbefläche an der Seestraße 9b just an einer solchen Quote gescheitert. Gegen das entsprechende Verwaltungsgerichtsurteil geht die unterlegene Hauseigentümerin derzeit noch vor.

Nun landete die Mitteilung des Landratsamts im Gemeinderat, und der stand vor der Frage, ob er für das betreffende Areal eine Bebauungsplan aufstellen – bislang gilt dort keiner – und obendrein eine Veränderungssperre verhängen soll. Letztlich konnten sich nur zwei Gemeinderäte für dieses Vorgehen erwärmen, das das Risiken birgt, das Schadenersatzforderungen auf die Gemeinde zukommen. Denn wie der Name Bauleitplanung schon sagt, sollen Gemeinden tunlichst in die Zukunft planen und nicht verhindernd tätig werden, wenn jemand nach Recht und Gesetz einen Antrag gestellt hat. Die Umwandlung an der Perfallstraße 1d wird also kommen.

Das könnte andere Hauseigentümer, deren Anträge beim Gemeinderat durchgefallen waren, ermuntern, einen neuen Anlauf zu wagen. Neben der genannten Besitzerin des Seestraßen-Gebäudes war dies auch der Eigentümer des früheren Gschirrladls. Dessen Anliegen, im Erdgeschoss eine behindertengerechte Wohnung einzubauen, hat Schliersee inzwischen sein Okay erteilt – allerdings nur im von der Straße abgewandten Teil Die Gewerbefläche vorne muss bleiben. Denn bei einem bleibt’s für die Schlierseer – Landratsamt hin oder her: Läden an gut frequentierten Straßen sollen erhalten bleiben.

Daniel Krehl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dürr: Bürgermeister von Schliersee oder nichts
Die Freien Wähler in Schliersee haben ihren Bürgermeisterkandidaten nominiert. Abermals geht Michael Dürr ins Rennen
Dürr: Bürgermeister von Schliersee oder nichts
Automat am Huberspitz: Erster gebührenpflichtiger Parkplatz in Hausham
Vor wenigen Wochen hat die Gemeinde Hausham ihren ersten Parkscheinautomaten in Betrieb genommen. Er steht am Wanderparkplatz am Fuß der Gindelalmstraße.
Automat am Huberspitz: Erster gebührenpflichtiger Parkplatz in Hausham
ALB in Miesbach: 5000 Gehölze werden fallen
Jetzt wird es ernst: Am Freitag ist die Allgemeinverfügung in Kraft getreten. Damit will die Landesanstalt für Landwirtschaft dem Asiatischen Laubholzbockkäfer Herr …
ALB in Miesbach: 5000 Gehölze werden fallen
Denkmalschutzmedaille: Ehre für früheren Kreisbaumeister
2012 hatte der damalige Kreisbaumeister die Denkmalschutzmedaille ins Leben gerufen. Jetzt wurde er selbst zum Preisträger - und appellierte, das baukulturelle Erbe zu …
Denkmalschutzmedaille: Ehre für früheren Kreisbaumeister

Kommentare