+

Einsatz am Spitzing

Lawinenabgang: Mann befreit sich selbst

Miesbach - Nach dem Anruf, dass am Spitzing eine Person unter einer Lawine verschüttet sei, rückten die Einsatzkräfte aus. Vor Ort konnte dann Entwarnung gegeben werden.

Als am Freitagmittag eine telefonische Mitteilung bei der Polizeiinspektion Miesbach einging, dass am Spitzing eine Lawine abgegangen und eine Person darunter verschüttet sei, herrschte hektische Betriebsamkeit. Fünf Bergwachtbereitschaften und drei Bergwachthundeführer wurden alarmiert, die Rettungsleitstelle in Rosenheim, der Hubschrauber Edelweiß 5 und fünf Spezialisten der polizeilichen alpinen Einsatzgruppe. Selbst die Miesbacher Polizei-Chefin ließ es sich nicht nehmen, vor Ort die Einsatzleitung zu übernehmen.

Als die ersten Kräfte an der Nordrinne des Hochmiesing eintrafen, konnte Entwarnung gegeben werden. Ein als verschüttet gemeldeter 65-Jähriger aus dem Landkreis Rottal-Inn hatte sich selbst befreit, und drei seiner Kollegen des Deutschen Alpenvereins waren mit dem Abriss der Lockerschnee-Lawine nicht in Berührung gekommen. Allerdings wären die Schneemassen der rund 30 Meter breiten, 150 Meter langen und mehr als einem halben Meter hohen Lawine durchaus geeignet gewesen, eine Person erschreckend tief unter sich zu begraben.

So konnten die mehr als 20 Bergwachtler und die Polizei nach gut zwei Stunden den Einsatz abschließen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Das Schlierseer Strandbad ist gerüstet. Seit Christi Himmelfahrt hat die bei Bade- und Feierabend-Gästen beliebte Einrichtung geöffnet, und so haben die ersten schon die …
Pünktlich zum Sommer: Neues im Strandbad
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
In Schliersee soll es ab Sommer ein Bürgerauto geben. Das können dann die Bürger, aber auch Urlauber nutzen, um kleine Fahrten zu erledigen. Mitorganisator Philippe …
Bürgerauto in Schliersee: Vorhaben kommt voran
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre
Statt unsere herrliche Landschaft und Kultur mit Leidenschaft touristisch zu vermarkten, schauen wir zu, wie uns andere überholen – selbst wenn sie nur einen Hügel und …
Der Tourismus spart sich zurück in die 1990er-Jahre
Wie unsere Touristiker mit einer halben Million weniger klarkommen
In diesem Jahr fällt die finanzielle Ausstattung durch den Landkreis für die ATS erstmals um satte 425.000 Euro niedriger aus. Der Vorjahresbericht zeigt, wie viel da …
Wie unsere Touristiker mit einer halben Million weniger klarkommen

Kommentare