+

Einsatz am Spitzing

Lawinenabgang: Mann befreit sich selbst

Miesbach - Nach dem Anruf, dass am Spitzing eine Person unter einer Lawine verschüttet sei, rückten die Einsatzkräfte aus. Vor Ort konnte dann Entwarnung gegeben werden.

Als am Freitagmittag eine telefonische Mitteilung bei der Polizeiinspektion Miesbach einging, dass am Spitzing eine Lawine abgegangen und eine Person darunter verschüttet sei, herrschte hektische Betriebsamkeit. Fünf Bergwachtbereitschaften und drei Bergwachthundeführer wurden alarmiert, die Rettungsleitstelle in Rosenheim, der Hubschrauber Edelweiß 5 und fünf Spezialisten der polizeilichen alpinen Einsatzgruppe. Selbst die Miesbacher Polizei-Chefin ließ es sich nicht nehmen, vor Ort die Einsatzleitung zu übernehmen.

Als die ersten Kräfte an der Nordrinne des Hochmiesing eintrafen, konnte Entwarnung gegeben werden. Ein als verschüttet gemeldeter 65-Jähriger aus dem Landkreis Rottal-Inn hatte sich selbst befreit, und drei seiner Kollegen des Deutschen Alpenvereins waren mit dem Abriss der Lockerschnee-Lawine nicht in Berührung gekommen. Allerdings wären die Schneemassen der rund 30 Meter breiten, 150 Meter langen und mehr als einem halben Meter hohen Lawine durchaus geeignet gewesen, eine Person erschreckend tief unter sich zu begraben.

So konnten die mehr als 20 Bergwachtler und die Polizei nach gut zwei Stunden den Einsatz abschließen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Obere Maxlrainer Alm: Erweiterung in der Warteschleife
Seit vier Jahren denkt Johanna Volpert über einen Umbau ihrer Oberen Maxlrainer Alm nach. Was ihr fehlt, ist ein Transportweg für das Baumaterial. Mehrere Varianten …
Obere Maxlrainer Alm: Erweiterung in der Warteschleife
Er verging sich an schlafender 22-Jähriger: Barkeeper muss nichts ins Gefängnis
Der Hammer ist gefallen: Der 36-jährige Mann, der im Sommer eine schlafende Frau vergewaltigt haben soll, ist verurteilt worden. Aber nicht wegen Vergewaltigung.
Er verging sich an schlafender 22-Jähriger: Barkeeper muss nichts ins Gefängnis
„Heilklimatischer Luftkurort“ - ist das nicht schon ziemlich angestaubt?
Hat das Prädikat Heilklimatischer Kurort heutzutage noch eine touristische Bedeutung? Nicht wenige bezweifeln das. Klingt doch irgendwie angestaubt, oder? Eine …
„Heilklimatischer Luftkurort“ - ist das nicht schon ziemlich angestaubt?
Feuerwehr Miesbach beim Straßen-Schrubben im Einsatz
Dienst am Besen müssen gerade die Männer der Feuerwehr Miesbach verrichten.  Auf der der sogenannten Polizeikreuzung in Miesbach hatte ein Wagen Öl oder Benzin verloren.
Feuerwehr Miesbach beim Straßen-Schrubben im Einsatz

Kommentare