+
Junger Helfer: Jonathan Kluczny (13) unterstützt das Team der Sparte Handicap Integrativ bei ihren Sportangeboten. 

 „Ich find‘s schön, wenn die Kinder Freude haben“

Wie ein Bub mit Handicap Integrativ selbst zum Helfer wird

  • schließen

Jonathan Kluczny (13) nimmt aktiv an mehreren Angeboten der Sparte Handicap Integrativ teil. Allerdings beteiligt er sich dort nicht nur als Sportler, sondern auch als Helfer.

Hausham – Mit seinen 13 Jahren ist Jonathan Kluczny schon sehr hilfsbereit, fürsorglich und sozial engagiert. Er ist Mitglied der Sparte Handicap Integrativ der Sportgemeinschaft Hausham, die von der Spendenaktion „Leser helfen Lesern“ unterstützt wird. Bei den Sportangeboten der Sparte, die behinderte Kinder mit nichtbehinderten zusammenbringt und diese ohne Leistungsdruck Sport treiben lässt, ist der Sechstklässler der Anton-Weilmaier-Schule nicht nur selbst aktiv, sondern unterstützt auch seinen Lehrer und Spartenleiter Stephan Kaiser und dessen Team in der Turnhalle, auf dem Sportplatz oder in der Reithalle. Und das bereitet ihm viel Freude, wie der Haushamer im Gespräch betont.

-Jonathan, wie bist Du zur Sparte Handicap Integrativ gekommen?

Ich bin zu Stephan Kaiser in die Klasse gekommen. Er hat damals Flyer der Sparte verteilt. Ich hab mir die Angebote näher angeschaut und bin dann immer zum Fußball gegangen. Jetzt bin ich etwa seit zwei Jahren mit dabei.

-Aber Du bist ja nicht nur zum Mitmachen dabei, sondern auch zum Mithelfen.

Ja, ich passe auch bisschen mit auf die Kinder auf und helfe in der Turnhalle beim Aufbauen der Kästen und Matten mit.

-Bei welchen Angeboten bist Du denn dabei?

Beim Turnen am Freitag. Mittwochs mache ich während der Sommermonate beim Tennis mit, im Winter beim Tischtennis. Und auch beim Reiten am Straußenhof war ich schon dabei. Da will ich auch in Zukunft mitmachen.

-Was macht Dir an der Sparte so große Freude?

Ich find‘s schön, wenn die Kinder Freude haben und es was gibt, wo sie mitmachen dürfen. Die können ja nichts dafür, dass sie sind, wie sie sind. Ich finde es gut, dass es so was wie Handicap Integrativ gibt. Das sind alles Freunde für mich und ich gehe da gerne hin.

-Weißt du schon, ob Du auch mal in diesem Bereich arbeiten möchtest?

Stephan Kaiser hat mir das schon mal angeboten. Vielleicht mache ich so was mal als Nebenjob, aber normal möchte ich eher woanders arbeiten.

-Gibt es auch noch andere Jugendliche, die so wie Du mithelfen?

Beim Turnen ist oft noch Jan dabei, ein Freund von mir. Aber ich würde es gut finden, wenn noch mehr mithelfen. Nur gemeinsam kann man es schaffen, dass alle Spaß haben.

-Hattest Du denn anfangs so etwas wie Berührungsängste gegenüber behinderten Kindern?

Als ich in die erste Klasse der Anton-Weilmaier-Schule gekommen bin, war es irgendwie schon komisch. Aber ich habe dann ganz schnell gemerkt, dass es da absolut nichts Schlimmes gibt. Wenn ich heute jemanden sehe, der sich seltsam gegenüber Behinderten benimmt, gehe ich hin und sage, dass man sich nicht so verhält und erkläre, dass die Kinder nichts dafür können.

-Und wie verhalten sich die Mitglieder der Sparte Dir gegenüber?

Die mögen es, wenn ich ihnen helfe und haben auch Vertrauen zu mir. Stephan Kaiser und Gerhard Klante erklären mir auch viel, wie ich mit wem umgehen soll. Viele gehen auf die gleiche Schule wie ich. Wenn wir uns sehen, kommen sie her, begrüßen mich und klatschen ein. Stephan Kaiser ist mein Klassenlehrer, mit dem komme ich gut zurecht, aber auch mit Gerhard Klante.

-Was sagen denn deine Eltern dazu, dass Du bei der Sparte so viel Engagement zeigst?

Wenn was besonderes passiert ist, spreche ich mit meinen Eltern auch darüber. Sie finden, dass das eine gute Aktion ist.

Wo kann ich spenden? Hier gibt`s alle Infos zu unserer Aktion.

Leser helfen Lesern -

unsere große Spendenaktion: Alle Geschichten, alle Events, alle Begünstigten und alle Infos zu unserer Aktion finden Sie auf unserer Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kinder kommen aus aller Welt ins Josefstal - um Deutsch zu lernen
Spanien, China, Brasilien. Aus aller Welt kommen die Kinder nach Josefstal. Dabei geht es nicht nur darum, viel zu erleben. Alle verfolgen vor allem ein Ziel: Im …
Kinder kommen aus aller Welt ins Josefstal - um Deutsch zu lernen
Groteske Szenen bei Alarmierung: Feuerwehrler wollen helfen - doch Einsatzfahrzeuge sind zugeparkt
Wenn es in Hundham brennt, könnten die Hundhamer Probleme bekommen. Vor allem, wenn Markttag ist. Aber nicht nur da sind die Garagentore der Helfer zugeparkt. Die …
Groteske Szenen bei Alarmierung: Feuerwehrler wollen helfen - doch Einsatzfahrzeuge sind zugeparkt
Entlastung für Lehrer und Eltern: BSZ bekommt Schulsozialpädagogen
Der Hilferuf der Schulleiter hatte Erfolg: Das Kultusministerium schickt einen Schulsozialpädagogen nach Miesbach. Die Freude am Beruflichen Schulzentrum ist groß.
Entlastung für Lehrer und Eltern: BSZ bekommt Schulsozialpädagogen
Dreist: Unbekannter lädt fünf Tonnen Müll hinter Friedhof ab
Die Polizei berichtet aktuell von einer dreisten Aktion. Die Tat passierte offenbar schon irgendwann in den letzten beiden Juli-Wochen. Es geht um fünf Tonnen illegal …
Dreist: Unbekannter lädt fünf Tonnen Müll hinter Friedhof ab

Kommentare