+
Trafen sich zur Scheckübergabe: (v.l.) Ernst Albert (Förderverein Tegernsee), Landrat Wolfgang Rzehak, Heike Bosinger (Handicap Integrativ), Gerhard Klante (Handicap Integrativ), Elfie von Khreninger (Förderverein Holzkirchen), Martin Mihalovits (Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee), Stephan Kaiser (Handicap Integrativ), Marion Fleischer (KID), Jens Zangenfeind (Förderverein Schlierach-Leitzachtal), Sandra Bobrik (Handicap Integrativ), Martin Hauder (KID-Fachdienstleiter) und Stephen Hank (Redaktionsleiter Miesbacher Merkur).

„Für mich ist heute auf jeden Fall ein Glückstag“

„Leser helfen Lesern“ - Der feierliche Abschluss der Spendenaktion

  • schließen

Viele fleißige Spender haben bei der  Aktion „Leser helfen Lesern“ mitgemacht. Jetzt nahmen die Begünstigten den stolzen Betrag von 115.000 Euro entgegen.

Miesbach– Über Monate haben Menschen ihre Geschichten erzählt. Menschen, die Grenzsituationen zwischen Leben und Tod durchmachen mussten, Menschen, die mit Handicap ihren Alltag bestreiten und Menschen, die genau diesen Personen helfen, ihre Probleme zu bewältigen. Am Dienstag durften genau diese Frauen und Männer, die mit ganzer Kraft und in ihrer Freizeit Betroffenen zur Seite stehen, den symbolischen Scheck der Spendenaktion „Leser helfen Lesern“ entgegen nehmen.

„Es ging um Geschichten, an denen man merkt, dass das vermeintlich Banale eben nicht selbstverständlich ist“, sagte Stephen Hank, Redaktionsleiter der Heimatzeitung. Er hatte an diesem Weltglückstag nach Miesbach in den Sitzungssaal des Landkreises eingeladen, um das Geld zu überreichen, das Leser der Heimatzeitung in den vergangenen Monat so fleißig gespendet haben. Seit Dezember trugen Firmen, Vereine und Privatpersonen dazu bei, dass letztendlich ein Betrag von 113 400 Euro zusammenkam. Durch das Aufrunden der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee, die sich um die organisatorische Abwicklung der Spendenaktion schon seit über 30 Jahren kümmert, stand am Schluss ein Betrag von 115 000 Euro auf dem Konto.

Mit der diesjährigen Aktion wurden die Fördervereine für notärztliche Versorgung und die Sparte Handicap Integrativ der Sportgemeinschaft Hausham unterstützt. Mit den Spendengeldern wird der Förderverein dem Kriseninterventionsdienst (KID) im Landkreis ein eigenes Fahrzeug ermöglichen. Seit 17 Jahren gibt es den KID, zu rund 70 Einsätzen wird er jährlich gerufen. Die 20 ehrenamtlichen Mitarbeiter kümmern sich an Unfallstellen um Angehörige und Augenzeugen, oft direkt vor Ort. Bisher gefehlt hat immer ein Rückzugsort für Gespräche, die Mitarbeiter sind bisher mit ihren Privatautos zu Einsätzen gefahren. Nun soll ein Wagen für rund 40 000 Euro angeschafft werden, an dem in Ruhe Gespräche geführt werden können.

Die Sparte Handicap Integrativ bietet Kindern die Möglichkeit, einfach nur Sport zu treiben und sich zu bewegen. Ganz ohne Leistungsdruck. Sowohl nicht behinderte Buben und Mädchen als auch Kinder mit Behinderung können die Angebote der Sparte annehmen. Neben Schwimmen, Turnen und Tischtennis soll mit dem Geld von „Leser helfen Lesern“ nun auch das therapeutische Reiten auf dem Straußenhof in Waakirchen fest in das Programm der Sparte mit aufgenommen werden. Außerdem soll damit die Ausbildung von zwei weiteren Übungsleitern finanziert werden.

Schirmherr von „Leser helfen Lesern“ ist Landrat Wolfgang Rzehak, der auch jedes Jahr einen Teil zu der Spendenaktion beiträgt, natürlich aus privater Hand. „Alle zusammen helfen wir mit, dass unser Landkreis ein sozialer Landkreis ist“, sagte er. „Ich hoffe, dass wir diese Aktion noch viele, viele Jahre weiterführen können.“

Sichtlich erfreut waren auch die Vertreter der begünstigten Organisationen. „Es ist schön, dass wir von der Gesellschaft so eine Rückendeckung bekommen“, sagte Stephan Kaiser, Spartenleiter von Handicap Integrativ. „Das zeigt uns, dass die Sparte als sinnvoll angesehen wird.“

Gerührt über diesen großen Zuspruch der Gesellschaft war auch Elfie von Khreninger, Vorsitzende des notärztlichen Fördervereins Holzkirchen. „Ich kann es gar nicht fassen, jetzt kriegen wir ein Auto“, sagte sie und ergänzte: „Für mich ist heute auf jeden Fall ein Glückstag.“

Leser helfen Lesern

Hier gibt´s alle Geschichten, alle Events, alle Begünstigten und alle Infos zur großen Spendenaktion „Leser helfen Lesern“.  

tas

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Abschied an der Mittelschule: Rektor geht in den Ruhestand
Zum letzten Mal stand Peter Müller jetzt auf der Bühne in der Aula der Mittelschule Miesbach. Nach über 40 Dienstjahren wurde der 64-Jährige in den Ruhestand …
Abschied an der Mittelschule: Rektor geht in den Ruhestand
Deshalb machen sich Migrationshelfer Sorgen um die Zukunft
Bei den Migrationshelfern im Landkreis sind Personal und Geld knapp. „Wenn es so weiter geht, müssen wir Projekte einstellen“, sagt die AWO.
Deshalb machen sich Migrationshelfer Sorgen um die Zukunft
Polizei stoppt dubioses Quartett: Große Überraschung bei der Ausweiskontrolle
Die bayerischen Schleierfahnder der Polizeiinspektion Rosenheim deckten am Dienstag bei der Kontrolle eines mit vier Personen besetzten Pkw diverse Straftaten auf.
Polizei stoppt dubioses Quartett: Große Überraschung bei der Ausweiskontrolle
Großes Pech für Biker am Sudelfeld: Erst kommt die Polizei - und dann auch noch das ZDF
„Dumm gelaufen“, schreibt auch die Polizei: Ein Tiroler wollte grade mit seiner aufgemotzten (aber leider verbotenen) Maschine am Sudelfeld durchstarten, doch dann kam …
Großes Pech für Biker am Sudelfeld: Erst kommt die Polizei - und dann auch noch das ZDF

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.