+
Tischtennis ist eines der beliebtesten Angebote der Sparte Handicap Integrativ der SG Hausham.

Leser Helfen Lesern und SG Hausham

Kinder mit und Kinder ohne Behinderung zusammenbringen

  • schließen

Kinder mit und ohne Behinderung - alle gemeinsam in einer Turnhalle, alle machen zusammen Sport - das ermöglicht die Sparte Handicap Integrativ der SG Hausham. „Leser helfen Lesern“ will das unterstützen.

Hausham – Kindern die Möglichkeit geben, einfach nur Sport zu treiben und sich zu bewegen. Ganz ohne Leistungsdruck. Nicht behinderte Buben und Mädchen mit Kindern mit Behinderung zusammenbringen. All das leistet die Sparte Handicap Integrativ der SG Hausham. Heuer feierte sie ihr zehnjähriges Bestehen.

„Die Arbeit ist besonders schön, weil die Emotion direkt zu sehen ist“, sagt Spartenleiter Stephan Kaiser in einem Film über die Sparte. „Man bewegt wirklich was.“ Und dafür gab es 2016 sogar den Inklusionspreis des Bezirks Oberbayern. Inklusion – jeder darf mitmachen. „Die werden so genommen, wie sie sind“, erklärt Pädagoge Gerhard Klante. „Bei uns geht es nicht um Leistung.“

Rund 40 aktive Mitglieder, vom Schulalter bis zu 40 Jahren, nehmen wöchentlich an den Angeboten Tanzen, Schwimmen, Tischtennis, Tennis und Fußball oder Turnen teil, wie Kaiser erzählt. Sechs ausgebildete Übungsleiter mit einer pädagogischen Berufsausbildung und zusätzlich sechs Helfer betreuen die Buben und Mädchen in der Turn- oder Schwimmhalle.

Leser helfen Lesern - unsere große Spendenaktion: Alle Geschichten, alle Events, alle Begünstigten und alle Infos zu unserer Aktion finden Sie auf unserer Themenseite.

Die Aktion „Leser helfen Lesern“ möchte die Sparte dabei unterstützen, ihr Angebot noch auszubauen. „Wir brauchen noch zwei Übungsleiter“, sagt Kaiser. Die Zusatzausbildung für den Rehaschein Geistige Behinderung sei nicht ganz günstig. Zudem soll den Kindern in Zukunft die Möglichkeit geboten werden, am Therapeutischen Reiten am Straußenhof in Waakirchen teilzunehmen. Das dritte Projekt, das unterstützt wird, ist das Berg-Spiel-Sport-Fest, das bereits seit drei Jahren jährlich organisiert wird.

In Zukunft wird laut Kaiser auch die Zusammenarbeit mit dem Haus Bambi in Schliersee noch enger werden. Vor allem beim Turnen, Reiten und Schwimmen nehmen die Kinder der Heilpädagogischen Wohneinrichtung der Miesbacher Lebenshilfe teil.

Und auch über eine Ausweitung des integrativen Sports im Landkreis würde sich Kaiser freuen. „Es wäre notwendig, so etwas noch im Tegernseer Tal und im Raum Holzkirchen anzubieten“, meint Kaiser. „Wir unterstützen jeden Verein, der so etwas aufbauen möchte.“

tas

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis-Turnhalle wieder offen
Gute Nachricht für alle Sportler: Die Turnhalle des Landkreises in Hausham ist seit Anfang dieser Woche wieder offen für den alltäglichen Einsatz von Vereinen und …
Landkreis-Turnhalle wieder offen
Kürbiswuchs in fünf Meter Höhe
Das sieht man auch nicht alle Tage: Nicht am Boden, sondern mitten in einem Baum wächst bei den Schwaigers in Irschenberg ein Kürbis.
Kürbiswuchs in fünf Meter Höhe
Von der Gindelalm in den Straßengraben
Aus bislang ungeklärter Ursache ist am heutigen Donnerstag ein 88-jähriger Autofahrer aus Rottach-Egern auf dem Weg bergab von der Gindelalm in Richtung Hausham in einer …
Von der Gindelalm in den Straßengraben
Unsere Direktkandidaten - ihr Steckbrief und was sie antreibt: Manuel Kralik (mut)
Sie buhlen um die Erststimmen in unserem Stimmkreis 121: Hier packen sie alles aus. Ihr Lebensmotto, was sie bewegt - und wo sie sich in der Zukunft sehen. Hier: Manuel …
Unsere Direktkandidaten - ihr Steckbrief und was sie antreibt: Manuel Kralik (mut)

Kommentare