Anerkennende Blicke von Passanten bekommt der neue Handlauf entlang der Susanna-Waitzinger-Straße, den der Bauhof in Eigenleistung gebaut hat. Foto: Tp
+
Anerkennende Blicke von Passanten bekommt der neue Handlauf entlang der Susanna-Waitzinger-Straße, den der Bauhof in Eigenleistung gebaut hat.

Miesbachs Bauhof fertigt in Eigenleistung neues Geländer

Mehr Sicherheit für Fußgänger

  • Dieter Dorby
    vonDieter Dorby
    schließen

Normalerweise werden solche Arbeiten gerne ausgeschrieben und an Fachfirmen vergeben, aber in Miesbach wurde der Auftrag hausintern geplant und umgesetzt.

Miesbach – Die Rede ist vom neuen Handlauf, der seit vergangener Woche den Fußgängerweg entlang der Susanna-Waitzinger-Straße von der Waitzinger Wiese hinunter zum Habererplatz säumt.

Die Anregung für das Geländer kam von Hedwig Schmid. Die SPD-Stadträtin und Sozialreferentin hatte in der Juli-Sitzung angeregt, dass gerade für ältere Menschen ein Handlauf recht hilfreich wäre. Der Weg wird viel genutzt, weil er den höher gelegenen Parkplatz auf der Waitzinger Wiese mit Habererplatz, AOK-Parkplatz und Innenstadt verbindet. Doch gerade angesichts des dortigen Gefälles sei ein Handlauf wünschenswert, fand Schmid. Spätestens im Winter ist es nötig, denn Eis und Schnee haben den Weg in der Vergangenheit bekanntermaßen regelmäßig zu einer schwierigen Strecke gemacht.

„Wir haben Top-Leute“

Der städtische Bauhof hat den Wunsch in Eigenregie umgesetzt. Zunächst wurde geplant, dann das Material hergestellt. Als Holzart wurde Lärche gewählt, „denn die ist die robusteste Variante“, erklärt Bauhofleiter Jürgen Fischer. Auf einen Anstrich wurde bewusst verzichtet – aus ökologischen Gründen, aber auch, um den Aufwand beim Unterhalt gering zu halten. Die Schlosserei kümmerte sich um die Metallhalter. Lediglich verzinkt wurden diese außer Haus. Vor Ort wurde alles zusammengebaut.

Das Ergebnis ist saubere Maßarbeit, und die war auch notwendig angesichts von Kurven und Gefälle. Im Stadtrat gab es dafür zuletzt großes Lob. „Das ist sehr wertig und eine tolle Sache“, lobte etwa Markus Baumgartner (CSU). Bauhofleiter Fischer gab das Lob gerne weiter: „Wir haben gute Handwerker in unseren Reihen, das sind Top-Leute. Und sie haben sehr gut zusammengearbeitet.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkehrschaos: Kontrolliert bald der Zweckverband in Schliersee?
Verkehrschaos: Kontrolliert bald der Zweckverband in Schliersee?
Friseursalon geschlossen: Kein Haarschnitt mehr im Krankenhaus Agatharied?
Friseursalon geschlossen: Kein Haarschnitt mehr im Krankenhaus Agatharied?
A8: Seit anderthalb Jahren ohne Führerschein? Polizei stoppt Italiener
A8: Seit anderthalb Jahren ohne Führerschein? Polizei stoppt Italiener
Freibad: Sanierung und Umbau kostet mindestens 2,1 Millionen
Freibad: Sanierung und Umbau kostet mindestens 2,1 Millionen

Kommentare