Die Industrie- und Handelskammer hat neu gewählt (Symbolfoto).
+
Die Industrie- und Handelskammer hat neu gewählt (Symbolfoto).

Wahlergebnis bei Industrie- und Handelskammer steht fest

Acht neue Mitglieder im IHK-Regionalausschuss

  • Stephen Hank
    vonStephen Hank
    schließen

Acht neue und sieben bisherige Mitglieder sitzen im Regionalausschuss Miesbach der Industrie- und Handelskammer (IHK). Das ergab die Neuwahl des Gremiums.

Landkreis – Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für München und Oberbayern hat die Wahl ihres höchsten Gremiums, der IHK-Vollversammlung, sowie von 20 IHK-Regionalausschüssen abgeschlossen. Im Landkreis waren über 10.500 Unternehmen aufgerufen, 15 Sitze im Regionalausschuss zu vergeben. 22 Kandidaten waren angetreten.

Acht Kandidaten ziehen erstmals in den Ausschuss ein. Sieben bisherige Mitglieder, die erneut kandidiert hatten, wurden wiedergewählt. Unter den Gewählten sind vier Unternehmerinnen. Die bisherige Vorsitzende des Regionalausschusses, Sixtus-Geschäftsführerin Petra Reindl, war nicht mehr angetreten, nachdem ihr Unternehmen nach Bad Aibling (Kreis Rosenheim) umgezogen ist.

Um die Wirtschaftsstruktur des Landkreises repräsentativ abzubilden, kommen vier Mitglieder des Regionalausschusses aus der Wahlgruppe „Industrie, Verkehr und Logistik“, vier aus der Gruppe „Handel und Gastgewerbe“ sowie sieben aus dem „Sonstigen Dienstleistungsgewerbe“. Die 15 Mitglieder setzen sich in den kommenden fünf Jahren ehrenamtlich für die Interessen der Wirtschaft im Landkreis ein. In seiner konstituierenden Sitzung am Mittwoch, 9. Juni, wird der IHK-Regionalausschuss Miesbach seinen neuen Vorsitz wählen. Diese Person erhält automatisch einen Sitz in der IHK-Vollversammlung. Alexander Schmid, Geschäftsführer der Standortmarketing-Gesellschaft (SMG), der als einziger Direktkandidat aus dem Landkreis für die Vollversammlung angetreten war, konnte sich in der oberbayernweiten Wahlgruppe nicht durchsetzen.

Erstmals war bei der IHK-Wahl, die alle fünf Jahre stattfindet, die Online-Abgabe der Stimme möglich – diesen Weg nutzte ein Drittel aller Wähler. Aufgabe der IHK ist es unter anderem, rund 80 vom Staat übertragene öffentliche Aufgaben zu erfüllen.

Diese Kandidaten wurden gewählt

Folgende Kandidaten wurden ins IHK-Gremium gewählt: Andreas Essendorfer (Essendorfer Genussschmelzerei, Schliersee), Andreas Eybel (Schokoladenquelle Eybel, Waakirchen), Anja Frank (Frank Dental, Gmund), Leonhard Grossert (Busunternehmen Marx, Gmund), Martina Kleinfeldt (Gesundheitswesen, Hausham), Martin Neumeier (Neumeier Planung und Einrichtung, Holzkirchen), Ingrid Rieger-Nitschke (Reisebüro, Holzkirchen), Wolfgang Sareiter (Feuer und Eis Touristik, Rottach-Egern), Alexander Schmid (SMG, Miesbach), Stefan Schmid (Kfz-Handel Schmid, Holzkirchen), Albert Sedlmaier (data M Scheet Metal Solution, Valley), Birgitta Seemüller (Seemüller Apotheken Schliersee/Hausham/Holzkirchen), Anton Stetter (Lantenhammer/Slyrs, Hausham/Schliersee), Hans Vogl (Altwirt Hartpenning), Marcel Vogt (TBS Computer-Systeme, Waakirchen).

Lesen Sie hier: der tragische Tod des stellvertretenden IHK-Gremiumsvorsitzenden August Inselkammer jun.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare