ADFC und Grüne im Landkreis Miesbach rufen zu Raddemo für Verkehrswende auf
+
ADFC und Grüne im Landkreis Miesbach rufen zu Raddemo für Verkehrswende auf

Sternfahrt von Holzkirchen zur Theresienwiese

ADFC und Grüne im Landkreis Miesbach rufen zu Raddemo für Verkehrswende auf

Der ADFC und die Grünen im Landkreis Miesbach beteiligt sich an der Fahrrad-Sternfahrt zur Theresienwiese: Vom Holzkirchner Bahnhof brechen am Samstag rund 70 Teilnehmer auf. Darunter ist auch der Grüne Bundestagskandidat Karl Bär.

Update, 18.05 Uhr: Grüne und Karl Bär beteiligen sich ebenfalls an Sternfahrt

Der Kreisverband Miesbach der Grünen ruft zur Teilnahme an der Fahrrad-Sternfahrt auf, die am Samstag, 11. September, ab 11.30 Uhr vom Bahnhof Holzkirchen zur Theresienwiese in München radeln wird, um anlässlich der IAA für eine fahrradfreundliche Politik zu protestieren. Unter den Teilnehmern wird auch der Grüne Bundestagskandidat Karl Bär sein. 

mas

Originalartikel, 12 Uhr: ADFC im Landkreis Miesbach ruft zu Raddemo für Verkehrswende auf

Landkreis – Wenn am Samstag, 11. September, tausende Menschen aus dem Münchner Umland zur Theresienwiese in der Landeshauptstadt radeln, um anlässlich der Internationalen Automobilausstellung (IAA) für mehr Platz fürs Rad zu demonstrieren, werden darunter auch Radler aus dem Landkreis Miesbach sein: Rund 70 Teilnehmer erwartet Birgit Hacklinger, Sprecherin des ADFC Miesbach, am Startplatz am Bahnhof Holzkirchen. „Wir fordern die Gleichberechtigung von Rad und Auto, deshalb protestieren wir.“

Die Demonstration führt als eine von 16 Radsternfahrten zur Theresienwiese, wo sie sich zu einer gemeinsamen Abschlusskundgebung treffen. Aufgerufen zum Protest hat das Bündnis #aussteigen, zu dem neben dem ADFC auch Attac, der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland, Campact, die Deutsche Umwelthilfe, Greenpeace, die NaturFreunde Deutschlands und der ökologische Verkehrsclub VCD gehören. Die IAA nennen sie in einer Meldung ein „grünes Täuschungsmanöver der Autokonzerne“. Hacklinger fordert „neue Radwege und Abstellanlagen für Fahrräder“.

Die Holzkirchner Demonstranten treffen sich gegen 11.30 Uhr am Bahnhof der Marktgemeinde. Nach Ankunft der BRB radeln sie gegen 11.50 Uhr auf der B 13 Richtung Norden los. In Otterfing können Interessierte gegen 12 Uhr am Friedhof mitfahren. Über Taufkirchen und Oberhaching fahren die Teilnehmer schließlich in die Landeshauptstadt. Dort erwarten die Organisatoren 35 000 Radler zur Abschlusskundgebung.

Zur Sicherheit der Demonstranten sperrt die Polizei eine Spur der B 13 zwischen Holzkirchen und Sauerlach. Im Rahmen des größten Polizeieinsatzes der vergangenen 20 Jahre im Großraum München setzen die Beamten dafür Autos und Motorräder ein.

Das Bündnis um den ADFC hatte ursprünglich eine andere Route im Sinn: Sie wollten über die A 8 radeln, berichtet Hacklinger. Das hätten allerdings die Behörden untersagt.

Die Sternfahrten finden regelmäßig statt und orientieren sich an wichtigen politischen Ereignissen – zurückliegendes Jahr die Kommunalwahl, heuer die IAA, sagt Tim Roll, stellvertretender Kreisvorsitzender des ADFC. Holzkirchen ist, wie viele Endstationen der S-Bahn, ein Ausgangspunkt.

jas

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare