Timo Werner zum FC Bayern? Münchner machen RB-Leipzig-Star klare Ansage

Timo Werner zum FC Bayern? Münchner machen RB-Leipzig-Star klare Ansage
+
In nächster Nachbarschaft zum Gymnasium (hinten) soll das Schülerforschungszentrum entstehen, das im Alten Krankenhaus (vorne) untergebracht werden soll. Der Stadtrat verlängerte nun die Reservierung der Räume.

Schulleiter berichtet Fortschritte

Altes Krankenhaus Miesbach: Stadtrat verlängert seine Reservierung

  • schließen

Seit 2016 bemüht sich Rainer Dlugosch, im Alten Krankenhaus in Miesbach ein Schülerforschungszentrum einzurichten. Nun naht eine Entscheidung. Der Stadtrat will warten.

Miesbach – Dass manche Dinge länger brauchen als zunächst gedacht, kann Ingrid Pongratz (CSU) gut verstehen. „Es dauert einfach naturgemäß bei Gremien mit wenigen Sitzungsterminen, bis etwas weitergeht“, zeigte sie am Donnerstagabend im Stadtrat Verständnis dafür, dass das geplante Schülerforschungszentrum immer noch nicht auf den Weg gebracht werden konnte. Der Grund: Die Stiftung, die für das Schülerforschungszentrum gewonnen werden soll, hat die Sache zurückgestellt und noch nicht entschieden.

Deshalb musste der Stadtrat nun eine Anpassung vornehmen: Das Gremium verlängerte einstimmig die Reservierung der Räume im zweiten Stock des Alten Krankenhauses, die es im November 2018 dem Gymnasium Miesbach für die Einrichtung des Forschungszentrums bis 30. Juni 2019 zugesagt hatte, um weitere sechs Monate bis zum 31. Dezember.

Lesen Sie auch: Gymnasium Miesbach: Was Schüler mit einem Bienenstock alles lernen können

Altes Krankenhaus Miesbach: Stadtrat verlängert seine Reservierung

Auch wenn der entscheidende Schritt – die Finanzierungszusage eines Sponsors – noch nicht vorliegt, hat Rainer Dlugosch, Direktor des Gymnasiums Miesbach und Initiator des Schülerforschungszentrums, schon einiges erreicht, wie er im Stadtrat berichtete. So gebe es bereits eine Zusage des Kultusministeriums für zwei Planstellen mit je 24 Wochenstunden. Zudem habe die Technische Universität München, mit der seine Schule als Referenzgymnasium kooperiert, auch die Übernahme der wissenschaftlichen Leitung bestätigt. Zwei von vier Säulen sind damit gesichert. Mit der Reservierung der Räume im Alten Krankenhaus bleibt nun die dritte erhalten.

Stiftung behandelt in Kürze Förderantrag

Zumal Dlugosch gute Nachrichten mitbrachte. Denn die seit Langem angestrebte Finanzierungszusage jener bedeutenden Stiftung mit dem Schwerpunkt Ernährungswissenschaften, die Dlugosch noch nicht nennen will, könnte in Kürze erfolgen. Noch im Juli werde der Förderantrag von der Stiftung behandelt. „Dass wir ihn überhaupt stellen dürfen“, wertet der Schulleiter als gutes Signal. Immerhin gehe es für den Umbau der Räume im Alten Krankenhaus in besagtes Schülerforschungszentrum um rund zwei Millionen Euro.

Sollte die Unterstützung durch die Stiftung nicht zustande kommen, müsste anderweitig nach Geldgebern gesucht werden. Immerhin ist der Landkreis – wie berichtet – im Mai 2018 zur Mint-Region erklärt worden und bekommt für Aufbau und Finanzierung einen Mint-Manager. Mit dem Mint-Programm – das Kunstwort Mint steht für die Themenbereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik – sollen Schüler für diese wichtigen Fächer begeistert und gefördert werden.

Ebenfalls interessant: Landkreis Miesbach: Schüler fahren künftig kostenlos Bus

Gymnasium Miesbach: Wissenschaftliche Orientierung gehört zum Programm

Als Beleg, dass das Gymnasium bereits jetzt im Rahmen seiner Möglichkeiten in diese wissenschaftliche Richtung strebt, nannte Dlugosch das Projekt „Mi(n)t Bewegung ans Ziel“ im Rahmen des diesjährigen Girls & Boys Day, bei dem in Zusammenarbeit mit der Innovationsmanufaktur Sport und Naturwissenschaften miteinander verknüpft wurden (wir berichteten). Auch beim aktuellen Bienenprojekt sei eine fach- und klassenübergreifende Brücke geschlagen worden.

Im Stadtrat erntete das Projekt nun erneut breite Zustimmung. Bürgermeisterin Pongratz drückte Dlugosch die Daumen, dass das Schülerforschungszentrum den Zuschlag bekomme: „Ich wünsche Ihnen sehr viel Glück, denn ich finde dieses Projekt sehr positiv.“

ddy

Einer der besten Jahrgänge: Zeugnisvergabe: 119 Miesbacher Abiturienten entlassen

Lesen Sie auch das Update zum neuen Mint-Manager

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wanderer soll auf Mountainbiker eingeprügelt haben - Jetzt meldet sich der Münchner bei der Polizei
Die Polizei suchte mit einem Foto nach einem rabiaten Wanderer: Der Unbekannte soll im Bereich Schliersee einem Mountainbiker einen Faustschlag verpasst. Der Wanderer …
Wanderer soll auf Mountainbiker eingeprügelt haben - Jetzt meldet sich der Münchner bei der Polizei
Großeinsatz in Parsberg: Feuerwehr kämpft mit Schwierigkeiten
Heute Morgen gegen 6 Uhr wurde in Miesbach ein Feuerwehr-Großeinsatz gestartet. Ein Anwohner entdeckte eine dicke Rauchfahne über der Parsberger Höhe.
Großeinsatz in Parsberg: Feuerwehr kämpft mit Schwierigkeiten
Viel Lärm um wenig
Über Jahre hat die geplante Sanierung des Warmfreibads in Miesbach den Stadtrat beschäftigt, doch nun reicht plötzlich die kleine Lösung. Es kommentiert Merkur-Redakteur …
Viel Lärm um wenig
Kasse leer: Nur noch „Sanierung light“ im Warmbad
Die Sanierung des Warmfreibads in Miesbach ist vom Tisch. Wie es heißt, ist eine einfache Reparatur möglich. Die Planung beginnt wieder bei Null.
Kasse leer: Nur noch „Sanierung light“ im Warmbad

Kommentare