+
Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist jetzt auch im Landkreis Miesbach nachgewiesen. 

Eingeschleppter Asiatischer Laubholzbockkäfer entdeckt

Gefürchteter Schädling erreicht den Landkreis Miesbach

Wo er auftaucht, droht Kahlschlag: Der Asiatische Laubholzbockkäfer ist als Schädling gefürchtet. Und jetzt hat er auch den Landkreis Miesbach erreicht.

Miesbach– Jetzt ist der gefürchtete Schädling auch im Landkreis Miesbach angekommen: Wie die Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) am Dienstagabend meldete, ist ein Fund des Asiatischen Laubholzbockkäfers (ALB) in Miesbach bestätigt. 

Der ALB befällt nahezu alle heimischen Laubbäume – vom Ahorn bis zur Zwetschge. Tritt der Befall im Freiland auf, hilft oft nur Kahlschlag.

Alle wichtigen Fragen zum Asiatischen Laubholzbockkäfer in Miesbach beantworten wir in diesem Artikel

Nach Verdachtsmeldungen war am Montag laut LfL ein Team vor Ort und fand mehrere befallene Bäume sowie Käfer. Bürger, die Bäume mit Bohrspuren und großen Larvengängen oder den Käfer selbst (schwarz mit weißen Flecken, schwarz-weiß geringelte Fühler, Körper etwa zweieinhalb bis vier Zentimeter lang) entdecken, werden gebeten, sich umgehend bei der LfL zu melden (0 81 61 / 71 57 30, E-Mail ALB @ LfL.bayern.de). 

Der Asiatische Laubholzbockkäfer hat Miesbach erreicht - wie geht es jetzt weiter?

Die genauen Ausmaße des Befalls würden jetzt vor Ort analysiert, um ein Baumkataster zu erstellen. Die LfL bittet die Bevölkerung um Zutritt zu den Grundstücken. Das weitere Vorgehen werde eng mit der Stadt, dem Landratsamt sowie dem Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten (AELF) in Holzkirchen abgestimmt.

Wie der eingeschleppte Käfer nach Miesbach kam, ist unklar - 2015 tauchte er aber schon im Stadtgebiet München auf. Im Landkreis München herrscht seither Ausnahmezustand. Immerhin: In Murnau zeigt der Kampf gegen den Invasoren inzwischen Wirkung

ag

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Wanderer soll auf Mountainbiker eingeprügelt haben - Jetzt meldet sich der Münchner bei der Polizei
Die Polizei suchte mit einem Foto nach einem rabiaten Wanderer: Der Unbekannte soll im Bereich Schliersee einem Mountainbiker einen Faustschlag verpasst. Der Wanderer …
Wanderer soll auf Mountainbiker eingeprügelt haben - Jetzt meldet sich der Münchner bei der Polizei
Großeinsatz der Feuerwehr am Morgen: Dicke Rauchsäule über Parsberger Höhe
Heute Morgen gegen 6 Uhr wurde in Miesbach ein Feuerwehr-Großeinsatz gestartet. Ein Anwohner entdeckte eine dicke Rauchfahne über der Parsberger Höhe.
Großeinsatz der Feuerwehr am Morgen: Dicke Rauchsäule über Parsberger Höhe
Viel Lärm um wenig
Über Jahre hat die geplante Sanierung des Warmfreibads in Miesbach den Stadtrat beschäftigt, doch nun reicht plötzlich die kleine Lösung. Es kommentiert Merkur-Redakteur …
Viel Lärm um wenig
Kasse leer: Nur noch „Sanierung light“ im Warmbad
Die Sanierung des Warmfreibads in Miesbach ist vom Tisch. Wie es heißt, ist eine einfache Reparatur möglich. Die Planung beginnt wieder bei Null.
Kasse leer: Nur noch „Sanierung light“ im Warmbad

Kommentare