Soll Verlobte vergewaltigt haben

Asylbewerber aus Nigeria (24) wegen Missbrauch angeklagt

  • schließen

Eine mutmaßliche Vergewaltigung beschäftigt seit Montag das Landgericht München II. Angeklagt ist ein Auto-Mechaniker, der im Juni und August seine gleichaltrige Verlobte sexuell missbraucht haben soll.

Miesbach – Zu Prozessauftakt bestritt der Angeklagte die Vorwürfe. Seine Verteidigerin las eine vorbereitete Erklärung vor. Weitere Fragen des Gerichts oder der Staatsanwaltschaft wurden nicht beantwortet. Daraufhin verlas der Vorsitzende Richter Martin Hofmann mehrere Briefe, die der 24-Jährige aus der Haft an seine Frau geschickt haben soll. 

Darin bezeichnete er sie als seine Liebste, die ihm verzeihen möge – ein indirektes Eingeständnis. Tatsächlich aber ist der Mann Analphabet und kann nicht schreiben. Ob er den Brief vielleicht einem Mithäftling diktiert hat, muss im Laufe des Verfahrens geklärt werden.

Seine Verlobte, die die Übergriffe angezeigt hatte, bestätigte als Zeugin vor Gericht die Vorwürfe. Allerdings gestaltete sich ihre Vernehmung schwierig. Dem Dolmetscher für Igbo gelang es nicht immer, die oft schwierigen juristischen Formulierungen so zu übersetzen, dass die Mutter zweier Kinder alles richtig verstand. 

Doch schließlich erzählte die Schneiderin, dass ihr Partner in besagter Juni-Nacht in der Asylbewerberunterkunft in Miesbach betrunken und gewaltsam über sie hergefallen sei. Sie habe sich befreien wollen, doch er habe sie festgehalten. Ihre Androhung zu schreien habe ihn nicht abgehalten. Während ihrer Schilderung schlug der Angeklagte die Hände vors Gesicht und schüttelte verneinend den Kopf. Auch beim zweiten Übergriff, zwei Monate später, nutzte der groß gewachsene Mann angeblich seine körperliche Überlegenheit aus und warf der Freundin vor, dass sie fremdgegangen sei. Der Prozess dauert an.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Landkreis-Tabelle: Hier steigen die Grundstückspreise besonders schnell
Die Grundstückspreise im Landkreis steigen weiter – immer höher und immer schneller. Die neuen Bodenrichtwerte sprechen eine deutliche Sprache. Die Bürgermeister sind …
Landkreis-Tabelle: Hier steigen die Grundstückspreise besonders schnell
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Die Sache mit Adelstiteln ist kompliziert. Die Weitergabe ist manchmal intransparent. Genau deswegen hat der AfD-Direktkandidat Constantin Leopold Prinz von Anhalt nun …
Namens-Wirrwarr um den AfD-Prinzen - Staatsanwalt ermittelt
Radwegebau: 2019 Lückenschluss von Hundham nach Wörnsmühl? 
2019 könnten nördlich von Hundham zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen werden: zum einen die Entschärfung eines Unfallschwerpunkts, zum anderen die Fortsetzung des …
Radwegebau: 2019 Lückenschluss von Hundham nach Wörnsmühl? 
Die Direktkandidaten für Miesbach und Tölz im Schnelldurchlauf
Die Bundestagswahl 2017 rückt näher. Für alle Unentschlossenen - und für die, die unsere Interviews nicht gesehen haben - haben wir wichtigstens Fakten über die …
Die Direktkandidaten für Miesbach und Tölz im Schnelldurchlauf

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion