+
Einen Notruf absetzen trainierte Kriminalpräventionstrainer Frank Herzog von der Bundespolizei Rosenheim mit den Bahnlotsen am Schlierseer Bahnhof. 

Ausbildung der Schülerbahnlotsen

Pöbelnde Fahrgäste und dringende Notfälle

Schliersee - Die Schülerbahnlotsen der Miesbacher Schulen bekommen eine spezielle Ausbildung. Dazu gab es am Schlierseer Bahnhof ein Praxistraining mit Kriminalpräventionstrainern der Bundespolizei Rosenheim.

Das richtige Verhalten in einer gefährlichen oder lebensbedrohlichen Situation will gelernt sein. Damit die Schülerbahnlotsen wissen, wie sie beispielsweise bei einem Unfall im Bahnbereich reagieren sollen, gibt es ein extra Praxistraining. Am Schlierseer Bahnhof stellte dafür die Bayerische Oberlandbahn einen Sonderzug zur Verfügung.

Die BOB stellte einen Zug zur Verfügung.

Die Schülerbahnlotsen sind ein Modellprojekt zum Thema Schülersicherheit an Bahn, Bus und Schulweg, an dem Schüler der Realschule und des Gymnasiums Miesbach teilnehmen. Damit die Lotsen im Ernstfall wissen, was zu tun ist, gibt es eine spezielle Ausbildung. „Wir bieten verschiedene Trainings an“, erklärt Kriminalpräventionstrainer Frank Herzog von der Bundespolizei Rosenheim, der die Ausbildung gemeinsam mit Kollegin Martina Schüßler durchgeführt hat. Mit einer praktischen Schulung wurde das Training abgeschlossen.

Am Schlierseer Bahnhof wurden Situationen nachgestellt, wie sie in der Realität durchaus vorkommen könnten. Im Inneren des Zuges wurden den Teilnehmern Tipps zum richtigen Verhalten in diversen Situationen an die Hand gegeben. Im anschließenden Situationstraining konnte das zuvor Erlernte in die Tat umgesetzt werden.

Herzog spielte beispielsweise einen pöbelnden Fahrgast, die Schüler mussten den Notruf betätigen. Auch Erste Hilfe war ein Thema. „Ich habe einen Drogenabhängigen gespielt, der im Zug zusammen gebrochen ist“, erzählt Herzog. Die Teilnehmer sollten dann Maßnahmen der Ersten Hilfe anwenden. Am Ende erhielten alle ausgebildeten Schülerbahnlotsen eine Lizenz.

nip/mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Es soll sich was bewegen beim Radweg-Netz im Landkreis. Bei der ersten Miesbacher Radloffensive haben Experten und Kommunalpolitiker mögliche Routen besprochen. Das sind …
Drei Achsen: Auf diese Routen baut der Landkreis neue Radwege
Weg vom Abendgeschäft: Kaminstubn-Chefin betreibt Tagesbar in Neuhaus
Acht Jahre herrschte Stille im Erdgeschoss des Neuhauser Bahnhofgebäudes. Nun kehrt mit dem Café „La Stazione“ wieder neues Leben ein. Dafür verlieren die Kaminstubn …
Weg vom Abendgeschäft: Kaminstubn-Chefin betreibt Tagesbar in Neuhaus
Eskalation bei Anhörungstermin zur Wasserschutzzone - Münchner Anwalt fliegt fast raus - Polizei rückt an
Befangenheitsanträge und massive Kritik am Landratsamt: Der zweite Tag des angesetzten Erörterungstermins zur Wasserschutzzone beginnt mit einem Eklat. Wir berichten …
Eskalation bei Anhörungstermin zur Wasserschutzzone - Münchner Anwalt fliegt fast raus - Polizei rückt an
Obst in Hülle und Fülle: Tafeln mussten teilweise Spenden ablehnen
Das kommt nur selten vor: Wegen der reichen Ernte mussten die Ausgabestellen der Tafel im Landkreis zeitweise die Annahme von Obst ablehnen. 
Obst in Hülle und Fülle: Tafeln mussten teilweise Spenden ablehnen

Kommentare