Miesbach: Ausflügler sorgen am Brückentag für riesiges Verkehrschaos - BRB-Busse stecken fest
+
Das Verkehrschaos am Brückentag im Landkreis Miesbach ist groß.

Stau und volle Parkplätze

Am Brückentag: Ausflügler verursachen immenses Verkehrschaos - selbst SEV-Busse stecken fest

  • Christian Masengarb
    vonChristian Masengarb
    schließen

Eine Blechlawine Erholungssuchender verstopft die Straßen im Landkreis Miesbach - auch Busse kommen nicht mehr durch. Teilweise muss die Polizei eingreifen.

  • Im Landkreis Miesbach ist das Verkehrschaos am Freitag (12. Juni) groß.
  • Zahlreiche Ausflügler machen sich am Brückentag auf den Weg in die Erholungsgebiete.
  • Teilweise muss die Polizei eingreifen.

Miesbach – Die Polizei wusste, was auf sie zu kommt. Nach fast einer Woche Nässe und Kälte rissen am Donnerstagabend die Wolken auf. Der Freitag, das war klar, würde blauen Himmel und Wärme bringen. Für die Beamten hieß das: Mehr Streifen, erhöhte Aufmerksamkeit. Das Verkehrschaos, das den Landkreis am sonnigen Brückentag überrollte, konnten sie aber nicht verhindern.

Verkehrschaos bei Miesbach: 200 Ausflügler stranden mit BRB in Schliersee: Schienenersatz kommt nicht

Freitag, 10 Uhr: Auf den Verkehrskarten im Internet färben sich die Straßen in Richtung der Erholungsgebiete tiefrot. Stau Richtung Hausham, Schliersee, Bayrischzell. Zähfließender Verkehr in Hundham, Fischbachau. „Vor allem in den Ausflugsgebieten ist viel los“, bestätigt ein Sprecher der Polizei. „Die Linienbusse haben große Probleme.“ 

Wie groß, zeigt der Wanderparkplatz Birkenstein in Fischbachau. Dort absolviert Bürgermeister Johannes Lohwasser gerade einen Fototermin, als plötzlich der Bus stecken bleibt. „Zwei Falschparker haben ihn blockiert“, berichtet Lohwasser. Die Polizei muss helfen. „Ist die Durchfahrt versperrt, schleppen wir ab“, sagt der Sprecher. „Kommt man durch, geben wir Strafzettel.“ Die Beamten versuchen, alle Orte zu kontrollieren. Aber sie können unmöglich überall gleichzeitig sein. Und sie stehen selbst im Stau. 

Der Stau trifft auch die, die mit öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen. Georg Weinert (40) wartet um 9 Uhr als einer von rund 200 Fahrgästen vergeblich auf den Schienenersatzverkehr in Schliersee. Der gebürtige Schlierseer, der nun in München lebt, war mit der Bayerischen Regionalbahn (BRB) angereist. Wegen Baustellen fährt diese derzeit nur bis Schliersee. Den Rest der Strecke nach Bayrischzell übernimmt der Schienenersatzverkehr (SEV). Mit diesem wollte Wagner zum Wandern in die Berge. Weil aber schon der Zug überfüllt aus München losgefahren ist und das Ein- und Aussteigen unterwegs länger gedauert hat, hat die BRB in Schliersee Verspätung – und verpasst den SEV, erklärt BRB-Geschäftsführer Fabian Amini. Zwar hat die BRB weitere Busse zur Verstärkung geschickt. Doch die stehen ebenfalls im Stau. 

Also warten Weinert und die anderen Fahrgäste ohne Infos am Bahnhof. Auch die Hotline der BRB weiß nicht, wann es die Busse durch den Stau schaffen. Einige Ausflügler machen sich deswegen zu Fuß auf den Weg Richtung Neuhaus, um dort einen Bus zu finden. „Es gab eine Völkerwanderung entlang der Bundesstraße“, berichtet Weinert. „Das kann nicht das Ziel sein.“ Nach einer Stunde warten steigt er in den Linienbus zum Spitzingsee. Auf dem Weg kommt ihm der Schienenersatz entgegen. 

„Es ist schade“, sagt Weinert, der als gebürtiger Oberlandler und jetziger Münchner beide Seiten kennt. „Die Menschen schimpfen vor allem wegen des Verkehrs auf die Touristen. Aber will man es besser machen und fährt Zug, wird man bestraft.“ Gerade auf den SEV sei im Landkreis kein Verlass.

Auch am restlichen Wochenende wird in Bayern ein Ausflügler-Ansturm erwartet. Mancherorts bereiten vor allem Mountainbiker Sorgen. Ausflügler-Chaos auch in Schliersee: Der Ort will nun gegen dreiste Falschparker vorgehen - auch Camper stehen in der Kritik.

Miesbach-Newsletter: Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dr. Fischer entschuldigt sich bei Patienten in Neuhaus
Der plötzlich aus Neuhaus verschwundene Hausarzt Dr. Peter Fischer entschuldigt sich bei den Menschen, denen sein Abschied Probleme bereitet hat. Sein neuer Chef verrät …
Dr. Fischer entschuldigt sich bei Patienten in Neuhaus
Telair in Miesbach: Kurzarbeit, Stellenabbau und neue Chancen
Der Flugzeugbauer Airbus tritt nach dem coronabedingten Auftragsrückgang auf die Kostenbremse. Das hat für Zulieferer wie Telair Folgen. Für den …
Telair in Miesbach: Kurzarbeit, Stellenabbau und neue Chancen
5G: Dutzende neue Antennen im Landkreis Miesbach geplant
Der 5G-Ausbau im Landkreis Miesbach nimmt Fahrt auf. Telekom und Vodafone wollen Dutzende neue Antennen errichten. Die Gegner warnen vor Gesundheitsrisiken durch …
5G: Dutzende neue Antennen im Landkreis Miesbach geplant
Radfahrerin nach Sturz schwer verletzt im Krankenhaus
Schwer verletzt hat sich eine Miesbacherin nach einem Sturz in Parsberg. Ein Rettungshubschrauber brachte sie ins Krankenhaus.
Radfahrerin nach Sturz schwer verletzt im Krankenhaus

Kommentare