Wiesseerin (35) kommt verletzt ins Krankenhaus

Betrunkener kracht frontal in Gegenverkehr

Miesbach - Er fuhr plötzlich auf der falschen Spur auf das Auto einer Wiesseerin (35) zu. Offenbar war er betrunken. Die Wiesseerin musste ins Krankenhaus.

Ein Miesbacher (53) baute am Donnerstag gegen 19 Uhr einen schweren Unfall:

Den Schrecken wird die Wiesseerin (35) nicht so schnell wieder los. Als sie die Tölzer Straße in Miesbach mit ihrem VW Golf entlang fuhr, kam ihr plötzlich ein Renault Clio entgegen - auf der falschen Spur. Die Wiesseerin versuchte noch auszuweichen, krachte dabei mit ihrem Golf in einen Gartenzaun - doch trotzdem erwischte der Miesbacher ihr Auto noch.

Beide Fahrer wurden verletzt und stationär im Krankenhaus Agatharied behandelt. Bei dem Unfallverursacher ließ die Polizei Blut abnehmen. Er war offenbar stark alkoholisiert. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei Miesbach auf rund 17.000 Euro.

Die Feuerwehr Wies sicherte die Unfallstelle und übernahm die Reinigung der Fahrbahn. 

kmm

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Reparaturen im Freibad Fischbachau zum Wohle des Allerwertesten
Die Rutsche im Freibad Fischbachau und das Becken im Wörnsmühler Bad werden repariert. Dann kann der Badespaß wieder losgehen - vorausgesetzt das Wetter passt. Große …
Reparaturen im Freibad Fischbachau zum Wohle des Allerwertesten
Riesenstau: Lkw-Unfall auf A8 - zwei Fahrbahnen gesperrt
Vor Kurzem ist es zu einem schweren Unfall zwischen zwei Lkw auf der A8 Richtung München gekommen. Offenbar sind die beiden Fahrzeugen aufeinandergekracht. Der Stau …
Riesenstau: Lkw-Unfall auf A8 - zwei Fahrbahnen gesperrt
Waffenbesitz: Miesbacher Behörde liefert falsche Zahl
Gibt es alarmierende Zahlen zum Waffenbesitz aus dem Landkreis Miesbach? Nein, vielmehr sind die Angaben des bayerischen Innenministeriums falsch. Wie es dazu kam. 
Waffenbesitz: Miesbacher Behörde liefert falsche Zahl
Forscher entwickeln in Irschenberg Dächer der Zukunft
Saugfähige Dächer, stabile Straßen: Die „Oberflächen der Zukunft“ will das Fraunhofer Institut für Bauphysik erforschen. Projekte mit vier Gemeinden sind geplant. Auch …
Forscher entwickeln in Irschenberg Dächer der Zukunft

Kommentare