Die aktuellen Arbeitslosenzahlen gab die Agentur für Arbeit in Rosenheim bekannt.
+
Die aktuellen Arbeitslosenzahlen gab die Agentur für Arbeit in Rosenheim bekannt.

ARBEITSMARKT

Azubis dringend gesucht

  • Christine Merk
    VonChristine Merk
    schließen

Die Arbeitlosenquote im Kreis Miesbach ist von Juni auf Juli leicht gesunken: von 2,6 auf 2,5 Prozent. Im Juli 2020 waren es 3,0 Prozent. Das meldet die Arbeitsagentur Rosenheim. Außerdem: Viele Betriebe suchen noch Auszubildende.

Landkreis - 1372 Bürger sind zurzeit im Landkreis arbeitslos gemeldet. Für den gesamten Zuständigkeitsbereich der Arbeitsagentur Rosenheim liegt die Arbeitslosenquote bei 2,7 Prozent: 8240 Menschen und exakt 2330 weniger als im gleichen Monat vor einem Jahr. „Diese Entwicklung ist deshalb so erfreulich, weil die Arbeitslosigkeit in der Zeit vor der Coronapandemie üblicherweise im Juli angestiegen ist“, sagt Michael Schankweiler, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit. Mit Blick auf Personengruppen fügt er hinzu: „Bei den über 50-Jährigen (-210) ist die Zahl der bei uns gemeldeten Menschen genauso zurückgegangen wie bei den Personen mit ausländischem Pass (-200) und den Menschen mit Schwerbehinderung (-30). Bei den unter 25-Jährigen (+110) ist die Zahl der als arbeitslos gemeldeten Menschen hingegen – wie um diese Jahreszeit üblich – angestiegen. „Viele von diesen werden sich wohl im Herbst wieder abmelden, weil sie beispielsweise eine höhere Schule besuchen oder studieren.“

Wer noch keinen Ausbildungsplatz hat, hat noch gute Chancen, einen zu finden, erklärt Schankweiler, vor allem dann, wenn man ein wenig flexibel sei. Allein im Kreis Miesbach gibt es noch 363 unbesetzte Ausbildungsstellen. Am meisten gesucht sind Köche, Einzelhandelskaufleute und Hotelfachleute – je mindestens 40 Lehrstelllen gibt es hier. Wegen der Corona-Pandemie waren Praktika oft schwierig. Die Unternehmen bieten diese nun wieder verstärkt an, teilt der Agenturleiter mit. „Bewerber nutzen die Möglichkeit von einem ein- bis zweitägigen Schnupperpraktikum, nach dem dann im Idealfall ein Ausbildungsvertrag abgeschlossen wird“, sagt er.

Berufsberater stehen unter z 0 80 31 / 20 22 22 oder per Mail an Rosenheim.Berufsberatung@arbeitsagentur.de zur Verfügung.  

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare