+
Im Einsatz für beste Wasserqualität: Betriebsleiter Klaus Bickel bei den letzten Vorbereitungsarbeiten für den Saisonstart des See- und Warmbads Rottach-Egern. Am Samstag, 18. Mai, geht hier der Sommer los.

Öffnungszeiten, Preise und Angebote

Baden in Miesbach, Schliersee und Tegernsee: Alle Infos zum Saisonstart

  • schließen

Auch wenn die aktuellen Temperaturen eher anderes vermuten lassen: Die Freibadsaison steht kurz bevor. Wir haben alle Eröffnungstermine zusammengefasst.

Warmfreibad Miesbach

Wer es gar nicht mehr erwarten kann, die Badehose anzuziehen, der kann schon am morgigen Freitag im Warmfreibad Miesbach ins Becken steigen. Damit startet hier die Sommersaison früher als in jedem anderen Freibad im Landkreis. Täglich von 8.30 bis 20 Uhr lockt das Bad kleine und große Wassernixen an. Die Preise bleiben im Vergleich zum Vorjahr gleich. Für ein Tagesticket bezahlt ein Erwachsener drei Euro, Kinder und Jugendliche einen Euro. Die Saisonkarte kostet 60 Euro für Erwachsene und 20 Euro für Kinder. Mit Speisen und Getränken stärken können sich die Badegäste im Stüberl.

See- und Warmbad Rottach-Egern

Nur einen Tag nach dem Auftakt in der Kreisstadt öffnet auch das See- und Warmbad Rottach-Egern seine Tore. Grund zum Feiern gibt es auch: Die beliebte Freizeiteinrichtung geht in ihre 50. Saison. Ab Samstag, 18. Mai, sorgen täglich zwischen 9 und 20 Uhr Rutsche, Strömungskanal sowie diverse Spielgeräte für Abwechslung bei den Wasserratten. Wem ein kurzer Sprung ins kühle Nass genügt, der kommt mit der Eineinhalb-Stunden-Karten für drei Euro (Kinder zwei Euro) auf seine Kosten. Das Tagesticket gibt es für 7,50 Euro (Kinder vier Euro).

Warmfreibad Fischbachau

Ebenfalls am Samstag, 18. Mai, beginnt die Saison im Warmfreibad Fischbachau. Von 9 bis 21 Uhr ist hier das Baden möglich. Für alle, die 17 Jahre oder älter sind, kostet das Tagesticket vier Euro. Kinder und Jugendliche zahlen zwei Euro. Stammbesucher zahlen für eine Saisonkarte 75 Euro (bis 17 Jahre 50 Euro). Abendkarten sind ab 16.30 Uhr für 2,50 Euro zu haben. Wer es rasant mag, kann über drei Rutschen ins Becken sausen. Und auch abseits des Wassers wird es dank mit Minigolfanlage, Tennisplätzen, Beachvolleyballplatz, Skateranlage sowie Tischtennisplatten nicht langweilig.

Lesen Sie auch: Abkühlung gefällig? Alle Badeplätze im Landkreis auf einen Blick

Warmfreibad Kreuth

Ein Stückchen weiter hinten im Tegernseer Tal, wo der Schnee in den Bergen noch greifbar erscheint, laufen ebenfalls die letzten Vorbereitungen für den Badesommer. Den ruft das Warmfreibad Kreuth am Freitag, 24. Mai, aus. Zwischen 9 und 19 Uhr können sich die Besucher an Wasserfontänen, einem Wildwasserkanal und einer Rutsche erfreuen. Sportliche Schwimmer wird ferner der neue Startblock positiv auffallen. Fünf Euro pro Tag kostet der Badespaß für Erwachsene, zwei Euro für Kinder. Für Familien ist das Kombiticket für elf Euro eine Option. Vielschwimmer können sich auch in Kreuth eine Saisonkarte (90 Euro, bis 16 Jahre 30 Euro) besorgen.

Strandbad Schliersee

Kein Becken, dafür aber schier endloses Schwimmvergnügen im See erwartet die Besucher des Strandbads Schliersee. Wer das noch kühle Wasser nicht scheut, kann sich ab Sonntag, 26. Mai, täglich von 10 bis 22 Uhr in die Fluten stürzen. Vier Euro kostet der Eintritt für Erwachsene, drei Euro für Kinder. Für Feierabendschwimmer lohnt sich eine Abendkarte (ab 17 Uhr) für zwei Euro (Kinder 1,50 Euro). Tischtennisplatten, ein Beachvolleyball- und ein neuer Spielplatz bieten auch am Ufer Abwechslung. Außerdem präsentiert sich das Strandbad zur Eröffnung mit umgebautem Steg und neuen Liegen.

Alpenfreibad Bayrischzell

Pünktlich zum Feiertag Christi Himmelfahrt am Donnerstag, 30. Mai, ist dann auch in Bayrischzell der Sommer angekommen. Die Preise für die Tageskarte im Alpenfreibad betragen fünf Euro für Erwachsene (mit Kurkarte vier Euro) und drei Euro für Kinder. Geöffnet hat das Bad täglich von 8.30 bis 19 Uhr. Ab 17 Uhr ist der Eintritt mit der Abendkarte dann altersunabhängig für drei Euro möglich. Und auch in Bayrischzell wird den Badegästen mit Wasserrutsche, Sprungbrett und Einschwimmkanal einiges geboten. Wem das Nass irgendwann doch zu kühl wird, der kann sich mit Beachvolleyball wieder aufwärmen.

Von Tanja Hertl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Desaster für Philipp Lahms Firma Sixtus: 20 Kündigungen, Produktion eingestellt
Jetzt ist klar, wie schlimm es um Philipp Lahms Firma Sixtus wirklich bestellt ist: 20 Mitarbeiter werden gefeuert, 10 gehen freiwillig. Und das ist noch nicht alles.
Desaster für Philipp Lahms Firma Sixtus: 20 Kündigungen, Produktion eingestellt
McDonald’s Irschenberg und Holzkirchen: Große Veränderungen in den Fast-Food-Filialen
Der Umbau in der Holzkirchner McDonald‘s-Filiale ist bereits abgeschlossen. Irschenberg folgt. Zum neuen Konzept gehören nicht nur Touchscreens sondern auch ein …
McDonald’s Irschenberg und Holzkirchen: Große Veränderungen in den Fast-Food-Filialen
Europawahl im Landkreis Miesbach: Ergebnisse der Gemeinden und Reaktionen
Am Sonntag wählt auch der Landkreis Miesbach das neue Europaparlament. Hier gibt‘s die Gemeinde-Ergebnisse, Reaktionen und vorab alle Infos zur Wahl im News-Ticker.
Europawahl im Landkreis Miesbach: Ergebnisse der Gemeinden und Reaktionen
Arbeit oder Urlaub: Warum nicht beides? - Coworkation soll Region fördern
Kann das ein Ausbluten der Provinz verhindern? Mittels Coworkation möchte ein neuer, international aufgestellter Verein die Region fördern – auch den Landkreis Miesbach.
Arbeit oder Urlaub: Warum nicht beides? - Coworkation soll Region fördern

Kommentare