+
Miesbachs Bürgermeisterin Ingrid Pongratz (sitzend 3.v.l.) sprach sich klar gegen Baupläne am Hang beim Fritz-Freund-Park aus.

Bei der Infoveranstaltung zum ALB in Miesbach

Bürgermeisterin stellt klar: „Der Fritz-Freund-Park ist tabu“

  • schließen

Bei der Informationsveranstaltung der Landesanstalt für Landwirtschaft (LfL) sorgten sich die anwesenden Miesbacher nicht nur um die eigenen Gärten, sondern auch um den öffentlichen Fritz-Freund-Park am Harzberg.

Dabei bestätigten die LfL-Vertreter, dass große Teile des Hangs in die Fällzone fallen. Die Befürchtung eines Anwohners, dass nach dem Fällen der vielen Bäume und Sträucher wegen des Asiatischen Laubholzbockkäfers (ALB)  gewissermaßen das Feld bereitet sein könnte für weitere Wohnbebauung, verneinte Bürgermeisterin Ingrid Pongratz entschieden: „Die Fläche beim Fritz-Freund-Park ist tabu. Sie wird kein Baugebiet.“ Man werde vielmehr das Areal wieder aufforsten und den Hang sichern.

ddy


Lesen Sie auch: So bewertet Miesbachs Baumreferent Michael Lechner die Folgen der Allgemeinverfügung zum ALB

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Frau (32) bei Krampuslauf geschlagen: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Tanja D. aus Miesbach wollte eigentlich nur mit einer Freundin einen Glühwein auf dem Tölzer Weihnachtsmarkt trinken gehen. Plötzlich sank sie auf die Knie mit einem …
Frau (32) bei Krampuslauf geschlagen: „Unendlich starker Schmerz und Schock“
Kurios weihnachtlich: Lüttichau und Grobmeier begeistern Schliersee
Eigenwillige Texte, eigenwillige musikalische Untermalung: So brachten Helmfried von Lüttichau und Heinz Grobmeier die Schlierseer in wahre Weihnachtsstimmung.
Kurios weihnachtlich: Lüttichau und Grobmeier begeistern Schliersee
Miesbach sagt „Oui“ zu Marseillan: Stadtrat stimmt für Partnerschaft
Miesbach wird international. Der Stadtrat hat nun mit großer Mehrheit einer kommunalen Partnerschaft mit der französischen Stadt Marseillan zugestimmt. 
Miesbach sagt „Oui“ zu Marseillan: Stadtrat stimmt für Partnerschaft
Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019
2019 hilft „Leser helfen Lesern“ vier Organisationen: Dem BRK-Kreisverband, den Sternenkindern Miesbach-Otterfing, der Tagespflege Gmund und den Ersthelfern Bayrischzell.
Leser helfen Lesern: Diesen Organisationen helfen wir 2019

Kommentare