+
Bettenwechsel: In der Berufsschulturnhalle in Miesbach haben die Grundreinigungsarbeiten begonnen. Der Schutzboden wird gesäubert, die Stockbetten repariert oder gegebenenfalls ausgetauscht.

Sie wird jetzt gereinigt

Amt stellt klar: Schäden in Asyl-Turnhalle in "vertretbarem Maß"

Miesbach - Wie berichtet, sind die in der Turnhalle der Miesbacher Berufsschule untergebrachten Flüchtlinge umgezogen. Die Halle bedarf einer Grundreinigung - bei einer Dauerwohnnutzung wenig verwunderlich.

In der Berufsschulturnhalle in Miesbach hat das Großreinemachen begonnen. Wie berichtet, hat die Regierung von Oberbayern die zuletzt 90 Asylbewerber, die in der Erstaufnahmeeinrichtung lebten, nach Fürstenfeldbruck gebracht und damit den Weg frei gemacht, die Turnhalle, die erstmals im Juli des vergangenen Jahres mit Asylbewerbern belegt wurde, einer Grundreinigung zu unterziehen.

In der Einrichtung hat nun eine Begehung durch die Mitarbeiter des Landratsamts stattgefunden. Wie Behördensprecher Birger Nemitz mitteilt, sind dabei kleinere Beschädigungen festgestellt worden. Nach Auskunft des Hallenmanagers sei ein „vertretbares Maß nicht überschritten“. Es handelt sich zum Beispiel um kaputte Schlösser, Glühlampen oder Schalter.

Zudem, so Nemitz weiter, war der PVC-Schutzbelag des Bodens verschmutzt. Er wird daher beidseitig gereinigt und wieder verlegt. Eine übermäßige Abnutzung der Böden sei typisch, wenn Turnhallen zu Wohnzwecken genutzt werden. Ebenso Probleme mit den Sanitäranlagen, da diese nicht für eine derart regelmäßige Nutzung ausgelegt sind.

Weitere aktuelle Maßnahmen in der Miesbacher Halle: Beschädigte Stockbetten werden erneuert oder repariert, und alle 300 Matratzen werden ausgetauscht. Sie entsprechen nach zwei Belegungen im Rahmen des Notfallplans – der Juli-Belegung erfolgte eine weitere von Oktober an – nicht mehr hygienischen Anforderungen.

Die Kosten für die Instandsetzung trägt dem Landratsamt zufolge in vollem Umfang die Regierung von Oberbayern. Gleiches gilt für den Sicherheitsdienst, den laufenden Betrieb und die Instandhaltung. Wie viel die Grundreinigung kostet, ist derzeit unklar.  

dak

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kramersteig: Anwohner müssen durch Trick weniger zahlen
Der Hundhamer Kiesweg „Kramersteig“ soll erschlossen werden. Das müssten eigentlich die Anwohner aus eigener Tasche zahlen. Die Gemeinde übernimmt aber trotzdem den …
Kramersteig: Anwohner müssen durch Trick weniger zahlen
Abkühlung gefällig? Alle Badeplätze im Landkreis auf einen Blick
Heiße Tage gab es bereits, die erste Hitzewelle steht noch aus. Damit Sie - wenn es soweit ist - Abkühlung finden, haben wir hier sämtliche Bäder im Landkreis …
Abkühlung gefällig? Alle Badeplätze im Landkreis auf einen Blick
Hundekot: Gemeinde will Hundehalter mit Fuchsbandwurm schrecken
Fischbachau will mit Furcht schaffen, was mit freundlichen Bitten nicht geklappt hat: Der Fuchsbandwurm soll Hundehalter zum Gehorsam zwingen. Und es ist noch mehr …
Hundekot: Gemeinde will Hundehalter mit Fuchsbandwurm schrecken
Beim Trachten-Gaufest hat es bei Lena und Marinus Köck gefunkt
Eine seltene Feier: Lena und Marinus Köck aus Fischbachau sind seit 65 Jahren verheiratet und feiern Eiserne Hochzeit. Sie lernten sich beim Trachten-Gaufest in …
Beim Trachten-Gaufest hat es bei Lena und Marinus Köck gefunkt

Kommentare