+
Adel verpflichtet: Für Jungstier „Von Haslrain“ erhielt Züchter Johann Bucher den Tagesbestpreis.

Bestpreis bei Zuchtviehmarkt in der Miesbacher Oberlandhalle

Dieser Jungstier ist 17.000 Euro wert

Miesbach - Das freut den Züchter: 17.000 Euro erhielt Johann Bucher aus Hausham beim jüngsten Zuchtviehmarkt in der Miesbacher Oberlandhalle für einen Von-Welt-Sohn.

Einen Auftrieb von 31 Jungstieren gab es nach Angaben des Zuchtverbands Miesbach schon längere Zeit nicht mehr. Das Hauptaugenmerk der Besamungsstationen galt beim jüngsten Viehmarkt „Von Haslrain“, einem natürlich hornlosen Von-Welt-Sohn von Johann Bucher aus Hausham. Mit seinen guten genomischen Werten kletterte der Preis auf 17.000 Euro. Der Besamungsverein Neustadt/Aisch erhielt den Zuschlag.

Auch bei den Jungkühen hatte Bucher die Nase vorn. Fünf durch die Bewertungskommission um Hans Stadler vorgezogene Jungkühe hatten nahezu Ausstellungsformat und waren den Käufern im Schnitt 2100 Euro wert. Mit einer Rosskur-Tochter stellte Bucher eines der besten und teuersten Tiere. Die neue Heimat seiner Jungkuh ist Südtirol.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Auto landet in reißendem Bach - Fahrer hat Riesenglück
Die Feuerwehr Schliersee hat aktuell einen schwierigen Einsatz: Ein Auto ist auf der B307 nach Neuhaus von der Straße abgekommen und mit dem Dach voraus im Bach gelandet.
Auto landet in reißendem Bach - Fahrer hat Riesenglück
Hitzige Diskussion im Gemeinderat: Das ist der Plan fürs neue Rathaus
Ausschließlich hinter den Kulissen diskutierte der Haushamer Gemeinderat bislang den Umzug des Rathauses in die Sparkassenfiliale. Das hat sich nun geändert. Eine …
Hitzige Diskussion im Gemeinderat: Das ist der Plan fürs neue Rathaus
Ab sofort gehen die Schriftsätze online raus
Es hört auf den Namen „beA“ und soll das Rechtswesen in die digitale Zukunft führen. Am heutigen Mittwoch startet das „besondere elektronische Anwaltspostfach“ am …
Ab sofort gehen die Schriftsätze online raus
Ein Kümmerer für Kindergärten soll Pfarrer künftig entlasten
Über einen Mangel an Arbeit können die Pfarrer in Miesbach, Hausham, Fischbachau und Bayrischzell nicht klagen. Zumindest in Sachen Kindergarten werden sie nun …
Ein Kümmerer für Kindergärten soll Pfarrer künftig entlasten

Kommentare