Eine der wichtigsten Zugstrecken Bayerns ist gesperrt - immer noch

Eine der wichtigsten Zugstrecken Bayerns ist gesperrt - immer noch
+
Bierdrama in Miesbach: 40 Kästen Bier fallen von Lkw - zum Glück nur Alkoholfreies

Wegen fehlender Ladungssicherung

Bierdrama in Miesbach: 40 Kästen Bier fallen von Lkw - zum Glück nur Alkoholfreies

  • schließen

Ein  Fischbachauer erlebte den Albtraum eines jeden Bier-Transporteurs: 40 Kästen Bier rutschten ihm vom Anhänger und zerschellten auf der Straße. 

Miesbach: Ein 57-jähriger Fischbachauer erlebte den Albtraum eines jeden Bier-Transporteurs: Die gesamte Ladung rutschte ihm vom Anhänger, 40 Kästen Bier zerschellten auf der Straße. Glück im Unglück: Der Mann hatte nur alkoholfreies Bier geladen. Eine Anzeige droht ihm nun dennoch.

Lesen Sie mehr: Jugendliche spielen mit großem Ast auf der Straße - zum Nachteil einer 19-Jährigen

Der Fischbachauer war am Dienstag, 21. August, gegen 15:30 Uhr vom Stadtplatz in Miesbach aus kommend in Richtung Rosenheimer Straße unterwegs. Am Haindlberg passierte die Katastrophe: Wegen fehlender Ladungssicherung in Kombination mit einer defekten Heckklappe seines Anhängers glitten die 40 Kästen alkoholfreies Bier auf die Straße. Dabei gingen so viele Flaschen zu Bruch, dass der Haindlberg zwischenzeitlich nur halbseitig befahrbar war und teilgesperrt werden musste. 

Lesen Sie mehr: Unwetter und Blitzeinschlag: Feuerwehr muss im Landkreis zu mehreren Einsätzen ausrücken

Das der Verkehr schon bald wieder fließen konnte, war dem Einsatz der Miesbacher und der Beamten zu verdanken. Mit Hilfe von fleißigen Anwohnern und den Einsatzkräften der PI Miesbach gelang es dem Verursacher des Bier-Dramas, die Straße zügig zu räumen und von den Scherben zu befreien. Ihn erwartet dennoch ein eine Ordnungswidrigkeiten-Anzeige wegen fehlender Ladungssicherung. Auch für die Polizei war dies sicher ein Einsatz, den sie nicht alle Tage erlebt.

Lesen Sie mehr: Bei Rast am Irschenberg: Drogenkurier aus Serbien fliegt auf

von Christian Masengarb

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

FuKK Miesbach: Die Zwangspause hat Spuren hinterlassen
Der Freizeit- und Kulturkeller (FuKK) Miesbach hat fast seinen gesamten Nachwuchs verloren. Schuld ist eine eilige Schließung wegen Brandschutz-Mängel. So geht es jetzt …
FuKK Miesbach: Die Zwangspause hat Spuren hinterlassen
Ganzjahreskrippe Hausham: Sonntag kommt die Auferstehung
Die Haushamer Ganzjahreskrippe wurde zum zweiten Mal unter die schönsten Krippen der Gegend gewählt. Das verdankt sie dem Einsatz von Walter Holzfurtner sen. Der hat …
Ganzjahreskrippe Hausham: Sonntag kommt die Auferstehung
Vier junge Münchnerinnen in Bergnot: Frau rutscht Hang 40 Meter weit hinab
Vier junge Frauen aus München sind am Karfreitagnachmittag bei einer Wanderung zum Jägerkamp in Bergnot geraten. Eine der Münchnerinnen rutschte dabei in unwegsamem …
Vier junge Münchnerinnen in Bergnot: Frau rutscht Hang 40 Meter weit hinab
Waldbrandgefahr Stufe vier - Regierung ordnet Luftbeobachtung an
Die Waldbrandgefahr ist in Oberbayern auf Stufe vier gestiegen. Die Regierung von Oberbayern hat die Luftbeobachtung angeordnet und bittet die Bürger um Hilfe. 
Waldbrandgefahr Stufe vier - Regierung ordnet Luftbeobachtung an

Kommentare