+
Abzocke im Internet - Leonhard Obermüller kann davon ein Lied singen.

Online-Abzocke

Bio-Landwirt hat Riesenärger durch Internet-Gauner

  • schließen

Wall - Leonhard Obermüller hat’s erwischt: Unbekannte haben sein Ebay-Konto gehackt. Experten sagen, dass es jeden treffen kann. Doch es gibt viele Methoden, um das Betrugs-Risiko gering zu halten.

Leonhard Obermüller reicht’s: Vom Ein- oder Verkaufen im Internet will er nichts mehr wissen. „Wenn das alles erledigt ist“, sagt er, „werde ich mich abmelden – von Ebay, von Amazon.“ Obermüller, 38, aus Wall (Kreis Miesbach), ist Opfer eines Betrugs auf Ebay geworden. Unbekannte haben sein Konto geknackt und 40 Controller der Spielekonsole „PlayStation 4“ à 39,90 Euro unter seinem Namen verkauft. Das Geld für diese Steuerungsgeräte floss auf ein Konto in Polen. Die Kunden haben ihre Ware nie erhalten. Ihre Beschwerden landeten bei Obermüller.

Das alles ist passiert, obwohl der Bio-Landwirt nur selten auf der Internet-Plattform aktiv gewesen ist. Heuer hat er nur einen Einkauf getätigt: ein Trampolin für seine Tochter. „Grundsätzlich kann jeder Opfer eines Hackerangriffs werden“, sagt Thomas Kranig, der Präsident des Bayerischen Landesamts für Datenschutzaufsicht.

Sein Nutzerkonto wurde nach Fremdzugriff gesperrt

Ende November erhielt Obermüller Email-Post von einem angeblichen Kunden. Dieser schrieb, er habe den Controller vor ein paar Wochen bezahlt, und drohte mit einer Anzeige. „Ich wusste in dem Moment nicht mal, was ein Controller überhaupt ist“, erzählt der 38-Jährige. Die Email habe er für eine Spam-Nachricht gehalten und gelöscht. In den folgenden Tagen erhielt er mehrere Anrufe, teils wurde er als „Gauner“ oder „Betrüger“ beschimpft.

Obermüller ging zur Polizei in Holzkirchen (Kreis Miesbach). Eine Anzeige, so die Beamten, verliefe sich in 95 Prozent der Fälle im Sande. Von Ebay erfuhr er, dass sein Nutzerkonto nach einem Fremdzugriff gesperrt worden sei. Obermüller hat richtig gehandelt, sagt Datenschutz-Experte Kranig: „Wenn man bemerkt, dass man Opfer eines Hackingangriffs geworden ist, sollte man unbedingt auch die Polizei informieren“. Nur so könne man flächendeckendem Betrug auf die Spur kommen.

100-Prozent-Garantie gibt es nicht

Obermüller weiß nicht, wo die Hacker seine Daten abgegriffen haben. „Ich bin nicht der eifrigste, was die Aktualisierung der Virensoftware betrifft“, gesteht er. Kranig sagt: „Wie groß die Gefahr ist, gehackt zu werden, hängt auch vom eigenen Verhalten ab. Wer seinen Rechner mit Firewall sowie aktuellen Virenschutzprogrammen schützt und unbekannte Mails löscht, ist einer geringeren Gefahr ausgesetzt.“ Die Verwendung komplexer Passwörter könne den Schutz deutlich erhöhen. Die 100-Prozent-Garantie gibt es aber nicht: Obermüller sagt, sein Passwort sei maximal lang gewesen, habe aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestanden.

Mittlerweile hat er sich ein neues Viren-Programm zugelegt, alle Passwörter geändert. Die geprellten Kunden hätten ihr Geld durch den Ebay-Käuferschutz zurückbekommen, erzählt Obermüller. Ein Kunde, der per Überweisung gezahlt hat, habe ihm aber mitgeteilt, dass er noch auf sein Geld warte. Gut möglich, denn der Käuferschutz gilt nur bei Einkäufen per PayPal, Lastschrift oder Kreditkarte. Bei Überweisungen nur, wenn eine Ebay-Garantie besteht. Das Unternehmen rät seinen Kunden dazu, gezielt nach Produkten mit dieser Garantie zu suchen.

Obermüller hat mittlerweile über 120 Emails seiner angeblichen Kunden beantwortet, weit über zehn Stunden dafür investiert. „Der reine Wahnsinn“, sagt er.

Markus Schwarzkugler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Miesbach erteilt Ökostrom erneute Absage
Lieber die eigene Energie-Effizienz fördern als Konzerne beim Bau neuer Kraftwerke unterstützen: Für diesen Weg hat sich der Stadtrat entschieden. Bei der Ausschreibung …
Miesbach erteilt Ökostrom erneute Absage
Wann fährt die Oberlandbahn elektrisch?
Der Freistaat treibt die Elektrifizierung von Bahnstrecken voran – und das Schienennetz im Oberland ist vorne mit dabei. Zudem soll hier eine neue Antriebstechnik …
Wann fährt die Oberlandbahn elektrisch?
Es dauert länger und wird wohl teurer
Der Nachholbedarf bei Kinderbetreuungsplätzen in Schliersee ist groß. In Schliersee selbst, aber auch in Neuhaus geht es mit dem Ausbau schleppender voran als gewünscht.
Es dauert länger und wird wohl teurer
187 Einsätze: Feuerwehr Irschenberg 2017 stark gefordert
Die Feuerwehr Irschenberg blickt erneut auf ein einsatzreiches Jahr zurück. Nicht nur die Unfälle auf der Autobahn waren dafür verantwortlich. 
187 Einsätze: Feuerwehr Irschenberg 2017 stark gefordert

Kommentare