Suleyman Kaynak (l.), Vorsitzender des Türkisch-Islamischen Kulturvereins in Miesbach, über das Schmähgedicht von Jan Böhmermann.

"Die Ehre eines Menschen zu verletzen, ist nicht gut"

Miesbacher Türke zu Böhmermanns Schmähgedicht

Miesbach – Satire oder Straftat? Jan Böhmermanns Schmähgedicht über den türkischen Präsidenten Erdogan erhitzt die Gemüter. Das sagt Suleyman Kaynak vom Türkisch-Islamischen Kulturverein Miesbach dazu:

Das Schmähgedicht über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan, das Jan Böhmermann in seiner Fernsehshow „Neo Magazin Royale“ präsentiert hat, erhitzt die Gemüter. Nicht nur in der Türkei, sondern auch in Deutschland. Böhmermann steht inzwischen unter Polizeischutz. Doch ist die Böhmermann-Affäre auch bei den türkischen Landsleuten in der Kreisstadt ein Thema? „Eher weniger“, teilt der Vorsitzende des Türkisch-Islamischen Kulturvereins Miesbach, Suleyman Kaynak, auf Nachfrage mit. „Bei uns wird nur selten politisch diskutiert.“

Das heißt aber nicht, dass sich Kaynak nicht selbst eine Meinung gebildet hat. Anstatt die Causa Böhmermann isoliert zu beurteilen, hält er sich aber lieber an seine grundsätzlichen Überzeugungen. „Ich sehe das als Mensch“, sagt der Vorsitzende des Kulturvereins. „Und wenn man die Ehre eines Menschen verletzt, ist das nicht gut.“ Egal, ob es sich dabei um seinen Nachbarn oder den türkischen Präsidenten handle.

Mit besonderem Interesse verfolge der Kulturverein den Fall Böhmermann deshalb aber nicht. „Wir werden nicht gezielt darauf angesprochen“, sagt Kaynak. Und das, meint er, sei auch gut so. „Wir versuchen, solche Themen eigentlich zu vermeiden.“

sg

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Bayrischzell/Spitzingsee - Stahlblauer Himmel und strahlender Sonnenschein: Das Traum-Winterwochenende hat dem Landkreis einen riesigen Ansturm beschert. Das waren die …
So hat der Landkreis das Wahnsinns-Wochenende verkraftet
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Sie sind schon da. Nur ist es gar nicht so einfach, die Vertretungen unserer Region auf der größten Landwirtschaftsmesse der Welt zu finden. Kein Wunder...
Grüne Woche: Region präsentiert unter Starnberger Flagge
Vier Autos an einem Tag demoliert
Ob die Taten zusammenhängen, kann die Polizei nicht sagen. Klar ist: Der Sachschaden ist enorm. Ein Miesbacher Dacia verlor sogar seine Stoßstange.
Vier Autos an einem Tag demoliert
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8
Irschenberg - Ein Auto mit drei Rumänen folgte einem Polizeiauto, dabei warfen sie Socken gefüllt mit Gold in Schmuck- und Münzenform aus dem Fenster. Die Aktion hatte …
Rumänen verteilen Goldmünzen auf der A8

Kommentare