Drei Tote in Mülheim gefunden - Hintergründe unklar

Drei Tote in Mülheim gefunden - Hintergründe unklar
+
Mit starker Rauchentwicklung hatten die Feuerwehrler bei ihrem Einsatz in der Scheune eines landwirtschaftlichen Anwesens in der unteren Wies zu kämpfen.

Einsatz in Miesbach

Brand in Scheune: Feuerwehr rückt zu Bauernhof aus

  • schließen

Sieben Feuerwehren sind am Dienstagabend gegen 18 Uhr zu einem Scheunenbrand in der unteren Wies bei Miesbach ausgerückt. Glutnester im Stroh sorgten für starke Rauchentwicklung.

Miesbach - Wie die Polizei berichtet, hatte ein 51-jähriger Landwirt mit einer Mühle mehrere Ballen Stroh zerkleinert. Der dabei auftretende Staub entzündete sich dann an einer Glühbirne. Mehrere Glutnester im Stroh sorgten für eine starke Rauchentwicklung. Mit schwerem Atemschutz drangen die Einsatzkräfte unter der Leitung der Feuerwehr Wies in das qualmende Gebäude ein. In einem „schnellen Angriff“, wie es Kreisbrandrat Anton Riblinger formuliert, bekämpften sie zuerst die Glutnester. Dann räumten die Feuerwehrler die Scheune aus und löschten das Stroh draußen mit Wasser ab. 

Gefahr für Personen im angrenzenden Bauernhof oder für die Tiere im Stall habe nicht bestanden, berichtet Riblinger. Neben der Feuerwehr Wies waren auch die Truppen aus Miesbach, Parsberg, Wall, Agatharied, Hausham und Tegernsee sowie Rettungsdienst und Notarzt vor Ort. Durch das schnelle Eingreifen konnte Schlimmeres verhindert werden. Die Schadenshöhe beläuft sich laut Polizei auf rund 1000 Euro.

sg

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Damit Rentner nicht zur fahrenden Zeitbombe werden: Dieses Fahrtraining rettet Leben
Viele werden zur Gefahr auf unseren Straßen. Für Rentner, die ihr eigenes Können prüfen wollen, ohne gleich den Schein danach abgegeben zu müssen, gibt es jetzt ein …
Damit Rentner nicht zur fahrenden Zeitbombe werden: Dieses Fahrtraining rettet Leben
Nach Sturmschaden: Miesbacher Klostergrotte wieder wie neu
Ein Sturm hatte die kleine Lourdes-Grotte beim Miesbacher Kloster schwer beschädigt. Jetzt ist sie wieder repariert - zumindest außen. Doch das Projekt ist noch nicht …
Nach Sturmschaden: Miesbacher Klostergrotte wieder wie neu
Lkw schiebt Käseautomat in Zwetschgendatschi-Stand - Polizei ermittelt
Eine Überwachungskamera filmte alles mit: Beim Rückwärtsrangieren hat ein Lkw in Miesbach einen Käseautomaten auf einen Zwetschgendatschi-Stand geschoben. Der Fahrer ist …
Lkw schiebt Käseautomat in Zwetschgendatschi-Stand - Polizei ermittelt
Tänzerinnen und Weltretter: Pegasus-Preis für engagierte Schüler und Lehrer
Freude bei Schülern und Lehrern: Am Gymnasium Miesbach wurde zum zweiten Mal der Pegasus-Preis verliehen. Zwei Teams dürfen jubeln: Tänzerinnen und Weltretter.
Tänzerinnen und Weltretter: Pegasus-Preis für engagierte Schüler und Lehrer

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.