+
Im Landkreis bestens bekannt: das Trio Ciao Weiß-Blau mit Wolfgang Hierl, Tobias Öller und Erich Kogler. Ab Januar sind die drei Akteure auf Live-Tour. 

Kurzkritik mit Video zum Reinhören

Bajuwarisch-hinterfotzig: Ciao Weiß-Blau präsentiert neues Album

  • schließen

Miesbach – Mit „Ballkönigin“ hat das Miesbacher Trio Ciao Weiß-Blau seine zweite CD herausgebracht. Ein Album, das Laune macht. Einen Vorgeschmack gibt's hier zum Reinhören.

Die „weiß-blauen Wadlbeißer“, wie sie sich gerne nennen, bewegen sich im Spektrum zwischen Renaissance und Rap, zwischen Orient und Okzident, zwischen Volks- und Folkmusik. Eines aber haben die Songs gemeinsam: Sie haben allesamt das Zeug zum Ohrwurm.

Zum Reinschnuppern: Der Song "Hänsel und Gretel" aus dem neuen Album

Ciao Weiß-Blau – das sind die Miesbacher Eigengewächse Tobias Öller (Sänger und musikalischer Autodidakt), Wolfgang Hierl (Gitarre, Flöte) und Erich Kogler (Bass, Steirische). Seit rund drei Jahren machen die Musiker als charmant-bissige Formation gemeinsame Sache. Die erste CD entstand kurz nach der Gründung, Album Nummer zwei kommt am Freitag, 21. Oktober, auf den Markt. Zwischen der Arbeit im Tonstudio sind Ciao Weiß-Blau immer wieder live zu erleben. Im Januar beginnt eine Tour durch ganz Bayern.

Dann werden auch die Songs der „Ballkönigin“ zu hören sein. Satirisch, manchmal tiefgründig, manchmal einfach nur amüsant, aber immer bayerisch frotzelnd kommen die Texte des Trios daher. Das Leben als „Groupie“ auf den Fersen weiblicher Polit-Prominenz wird ebenso besungen wie das Verschwinden von „Drohne Simone“ und das hoffnungslose Lechzen nach der „Ballkönigin“. 

Musikalisch gesehen, macht den Dreien ohnehin so schnell keiner etwas vor. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. So erarbeiten sich Ciao Weiß-Blau im Zusammenspiel mitunter neue Klangwelten wie die Kombination aus Beat-Box und gestrichenem Kontrabass. Dass die Akteure auch auf der Bühne ihren Spaß haben, lassen die drei Live-Aufnahmen „Der Scheich“, „Hänsel und Gretel“ sowie der „Fensterlkönig“ erahnen. Bajuwarische Hinterfotzigkeit ganz in der Tradition einer Biermösl-Blosn.

Die CD ist auch an mehreren Verkaufsstellen im Landkreis erhältlich, nämlich im Kultur im Oberbräu in Holzkirchen, beim Waitzinger Keller in Miesbach und beim musica!laden in Rottach-Egern (Preis: 15 Euro). Gabi Werner

Live-Auftritte

Am Freitag, 28. Oktober, spielen Ciao Weiß-Blau anlässlich des Jubiläums „10 Jahre KKK Lenggries“ (Klein Kunst & Kultur) im Arabella Brauneck Hotel in Lenggries. Der Auftritt ist zugleich die Vorstellung der neuen CD. Die Party beginnt um 19 Uhr.

Ab Januar 2017 geht das Kabarett-Trio mit seinem neuen Programm „Bayernregeln“ auf Tour. 

Hier die Termine: 

  • 8. Januar: KKK, Lenggries (Vorpremiere) 
  • 12. Januar: Waitzinger Keller, Miesbach (Premiere) 
  • 20. Januar: Kramerwirt Beim Hubbi, Hemhof/Bad Endorf
  • 27. Januar: Altenauer Dorfwirt, Altenau/Saulgrub
  • 28. Januar: Wirtshaus im Schlachthof, München
  • 4. Februar: Gasthof Doll, Markt Indersdorf
  • 10. Februar: Cabaret des Grauens, Burghausen
  • 11. Februar: Café Südseite, Hofheim
  • 18. März: Wirtshaus im Schlachthof, München
  • 24. März: Dorfwirt, Landsberied
  • 25. März: Weyhalla, Weyarn
  • 1. April: Kreutalm, Kreut b. Großweil
  • 7. April: Apotheker-Garten, Bad Birnbach

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
106 Jahre nach seiner Schließung im Jahr 1911 ist das Miesbacher Bergwerk wieder in den öffentlichen Fokus gerückt. Vergangene Woche hat die Immobilien Freistaat Bayern …
Regierung: „Einsturzgefahr ist eine Ersteinschätzung“
Erneut Grabstätte verwüstet
Auf dem Miesbacher Friedhof hat ein unbekannter Täter erneut eine Grabstätte verwüstet.
Erneut Grabstätte verwüstet
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Der Klassiker aus dem Bayerischen Fernsehen ist in der Kreisstadt angekommen: Der „Komödienstadel“ belagert den Waitzinger Keller.
Der „Komödienstadel“übernimmt die Regie
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein
Die Staatsanwaltschaft München II hat die Ermittlungen gegen den AfD-Direktkandidaten Constantin Leopold Prinz von Anhalt eingestellt.
Staatsanwaltschaft stellt Ermittlungen gegen AfD-Kandidat ein

Kommentare