1. Startseite
  2. Lokales
  3. Miesbach
  4. Miesbach

Inzidenz noch immer über 100: Verzweiflung an bayerischem Touristen-Hotspot - Kampagne soll‘s jetzt richten

Erstellt:

Kommentare

Landratsamt Miesbach Haupteingang
Das Landratsamt Miesbach beobachtet mit Sorge die Entwicklung der Inzidenz. © Archiv/Thomas Plettenberg

Corona hat den Landkreis Miesbach fest im Griff: Noch immer liegt die Inzidenz über 100 - eine Öffnung von Gastronomie, Hotellerie und Freizeitanbietern am 21. Mai 2021 ist ausgeschlossen. Eine Gemeinschaftsaktion soll helfen.

Miesbach - Nach den coronabedingten Schließungen von weiten Teilen des Einzelhandels sowie von Hotellerie und Gastronomie seit November 2020 wurden Anfang Mai inzidenzabhängig erste Öffnungsschritte festgelegt: so darf beispielswiese die Außengastronomie seit dem 10. Mai sowie Hotels und Ferienwohnungen ab dem 21. Mai öffnen – vorausgesetzt, die Inzidenz im jeweiligen Landkreis befindet sich mindestens 7 Tage unter dem Schwellenwert von 100.

Corona-Inzidenz im Landkreis Miesbach: Möglichst schnell und konstant unter 100

Genau dieses Ziel hat der Landkreis Miesbach noch nicht erreicht. „Angesichts sinkender Infektionszahlen blicken die Landkreise am Alpenrand hoffnungsvoll auf die Pfingstferien - bis auf Miesbach. Leider verschärft sich hier die Situation für unsere Gastronomie und touristischen Betriebe: Rundherum machen alle auf, nur wir müssen noch warten“ fasst Olaf von Löwis, Landrat des Landkreises Miesbach, zusammen. „Das gemeinsame Ziel des Landkreises und im Sinne aller ist klar: möglichst schnell und konstant unter den Inzidenzwert von 100 zu gelangen.“

Landkreis Miesbach: Corona-Inzidenz verhindert Öffnungen - Kampagne soll Bürger sensibilisieren

Gemeinsam haben nun die Standortmarketing-Gesellschaft, die Alpenregion Tegernsee Schliersee und die Tegernseer Tal Tourismus GmbH eine Social-Media-Aktion gestartet, um auf die Situation aufmerksam zu machen. Dabei werden ab Mittwoch, dem 19. Mai für einen Zeitraum von vorerst einer Woche gezielt Beiträge auf facebook und instagram erstellt und beworben. „Wir möchten in dieser gemeinsamen Aktion sensibilisieren, dass wir in der aktuellen Situation nur mit vereinten Kräften, mit Rücksicht und Solidarität dieses wichtige Ziel, die Inzidenzgrenze von 100 zu unterschreiten, schaffen können“ erläutert Lukas Hanrieder, der die sozialen Medien bei der ATS betreut.

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Kommentare