Schnelltest. (Symbolbild)
+
Auch im Landkreis Miesbach soll bei der Abrechnung von Corona-Schnelltests betrogen worden sein. (Symbolbild).

Auch in Oberbayern ein Problem

Corona-Tests in Miesbach: Kripo ermittelt wegen Betrugsmasche bei Abrechnung

  • Katharina Haase
    vonKatharina Haase
    schließen

Im deutschlandweiten Skandal um Corona-Testzentren, bei denen deutlich mehr Tests abgerechnet als durchgeführt wurden, ermittelt die Polizei nun auch in Miesbach.

Miesbach – In Deutschland kommen immer mehr Fälle von Corona-Testzentren ans Licht, die bei der Abrechnung ihrer Tests betrogen haben. Sie sollen sich vom Staat deutlich mehr Tests bezahlt haben lassen, als dort tatsächlich durchgeführt wurden. Pro Test zahlt der Bund bis zu 18 Euro an die Testcenter.

Corona-Tests in Miesbach: Ermittlungen wegen Betrug durch Test-Center

Nun ermittelt auch die Kriminalpolizei in Miesbach im Falle eines solchen Betrugs. Wie die Bild-Zeitung berichtet, laufen die Ermittlungen bereits seit 21. Mai. Bei der betreffenden Test-Stelle soll es sich um das Angebot auf dem Parkplatz des Miesbacher Hagebaumarkt handeln. Aktuell gibt es einen bestätigten Anfangsverdacht auf Betrug durch den Betreiber, wie eine Sprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd mitteilte. Aus ermittlungstaktischen Gründen könne man allerdings derzeit keine weiteren Informationen erteilen, wie das Polizeipräsidium verlauten lässt.

Skandal um Corona-Test-Betrug: Ermittlungen in Miesbach - Holetschek will Betrug bekämpfen

Erst am Sonntag hatte Bundesgesundheitsminister Jens Spahn in der Talkshow von Anne Will (ARD) Rede und Antwort zu dem Test-Skandal stehen müssen und zusätzliche Kontrollen in den Testcentern versprochen. Auch Bayerns Gesundheitsminister Klaus Holetschek (CSU) kündigte an, mögliche Betrügereien bei Corona-Teststationen „mit aller Härte“ zu bekämpfen.

Dr. Florian Meier, ärztlicher Koordinator im Landkreis, hatte in einem Interview gerade erst ausgeschlossen, dass es auch in Miesbach zu solchen Betrugsfällen kommen könne. Allerdings nannte er dafür eine Bedingung. kah

Alles aus Ihrer Region! Unser brandneuer Miesbach-Newsletter informiert Sie regelmäßig über alle wichtigen Geschichten aus der Region Miesbach – inklusive aller Neuigkeiten zur Corona-Krise in Ihrer Gemeinde. Melden Sie sich hier an.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare