Coronavirus Miesbach Tegernsee Holzkirchen Tote Fälle Krankenhaus Infizierte Ticker News Live
+
Die Zahlen vom Freitag, 8. Mai

Alle News im Ticker

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Neuinfektionen konstant niedrig

Alle Autoren
    schließen
  • Andreas Höger
    Andreas Höger
  • Dieter Dorby
    Dieter Dorby
  • Stephen Hank
    Stephen Hank
  • Sebastian Grauvogl
    Sebastian Grauvogl
  • Gerti Reichl
    Gerti Reichl
  • Christina Jachert-Maier
    Christina Jachert-Maier
  • Marlene Kadach
    Marlene Kadach
  • Gabi Werner
    Gabi Werner
  • Sebastian Schuch
    Sebastian Schuch
  • Christian Masengarb
    Christian Masengarb

In Miesbach hat das Coronavirus besonders viele Menschen infiziert. Gestorben sind daran aber nur wenige. Alle News im Ticker.

  • Das Coronavirus und seine Auswirkungen betreffen uns alle im Landkreis Miesbach, im Tegernseer Tal, in Holzkirchen, im Schlierach- und Leitzachtal.
  • Unsere Redaktion hält sie auf dem Laufenden. Hier sammeln wir alle News zur Corona-Krise in der Region.
  • Der erste Fall wurde am Donnerstag, 5. März, bekannt. Den aktuellen Stand der Betroffenen finden Sie hier.
  • Weil die Labore überlastet sind, geht das Landratsamt von einer noch höheren Zahl aus.
  • Am Ende dieses Tickers finden Sie eine Chronologie der bisherigen Ereignisse.
  • Eine Übersicht mit Hilfsangeboten finden Sie hier.
  • Darüber hinaus bieten nur wir immer freitags unsere drei brandneuen lokalen Newsletter mit allen lokalen News der Woche. Hier geht es zur Anmeldung für die Region Miesbach, hier zum Tegernseer Tal und hier nach Holzkirchen und Umgebung.
  • Dieser Ticker beinhaltet die Ereignisse ab Freitag, 8. Mai. Zum Live-Ticker für die vorangegangen Tage geht es hier.

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die Lage am Sonntag

16.45 Uhr: Neuinfektionen konstant niedrig

Über das Wochenende wurden im Landkreis vier Menschen positiv auf das Coronavirus getestet. Die Zahl der bestätigten Fälle seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 549. 484 Menschen sind vom Virus genesen. Das vermeldet das Landratsamt.

In den vergangenen sieben Tagen gab es 27 positive Corona-Tests im Landkreis. Damit ist dieser nach wie vor weit von der Grenze von 50 Fällen über sieben Tage entfernt, ab der die Staatsregierung neue Begrenzungen zum Schutz vor dem Virus verlangt. Wie berichtet, stammt ein großer Teil der positiven Tests der zurückliegenden Woche aus einem Seniorenheim in Schliersee, in dem der Virus mindestens elf Patienten und 15 Pfleger infiziert hat. Die Einrichtung steht wegen des Ausbruchs unter Quarantäne.

13.06 Uhr: Corona-Maßnahmen in Schlierseer Seniorenheim verschärft

Das Ausbüxen eines Mannes aus der Seniorenresidenz in Schliersee, die wegen Corona unter Quarantäne steht, beschäftigt den Krisenstab am Landratsamt. Die Sorge: Das Virus könnte sich durch Quarantäne-Ausbrüche unkontrolliert verbreiten und die an der Suche nach den Flüchtigen beteiligten Einsatzkräfte gefährden, meldet das Landratsamt auf Nachfrage. 

Um eine Wiederholung des Vorfalls zu verhindern, hat der Krisenstab die Maßnahmen im Seniorenheim verschärft. Er hat einen Sicherheitsdienst organisiert, der die Einrichtung überwacht. Außerdem könnte ein Bauzaun um das Haus errichtet werden. Dies geschehe zum Schutz der Bewohner, betont das Landratsamt. Viele von ihnen könnten die Situation geistig weder verstehen noch verarbeiten. Deswegen könnten sie unabsichtlich gegen die Quarantäne verstoßen. 

Wie viele Bewohner an Corona erkrankt sind, ist noch offen. Wie berichtet, waren bereits elf Senioren und vier Betreuer positiv auf das Virus getestet worden. Die Ergebnisse der übrigen 135 Abstriche stehen aber noch aus.

11.05 Uhr: Corona-Lockerungen: Für Vermieter geht‘s raus aus der Schockstarre 

Seit klar ist, dass Hotels und Ferienwohnungen ab 30. Mai wieder öffnen dürfen, geht es mit den Buchungen bergauf. Auch am Tegernsee wollen die Vermieter raus aus der Schockstarre.

10.46 Uhr: Schulstart für die Viertklässler

Mit drei Schulstunden täglich starten am Montag die Viertklässler der Quirin-Regler-Grundschule in Holzkirchen in den Schulalltag. Der sieht komplett anders aus als vor Corona. Rektorin Sabine Bösl hatte viel zu organisieren – und es gibt noch einiges zu tun, bis eine Woche später die Erstklässler zurückkommen. Wenig Verständnis hat Bösl für die Entscheidung des Kultusministeriums bezüglich des Übertritts.

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die Lage am Freitag

17.40 Uhr: Zahl der aktiven Fälle nimmt wieder ab 

Leichten Schwankungen ist derzeit die Corona-Statistik im Landkreis unterworfen. Wie das Landratsamt am Freitag mitteilte, wurden zwei weitere Personen positiv auf das Virus getestet. Die Gesamtzahl steigt somit auf 545. Gleichzeitig stieg die Zahl der Gesundeten um vier Personen an. Derzeit verzeichnet das Landratsamt 52 (Vortag 54) aktive Fälle. Sieben Menschen sind in Zusammenhang mit Covid-19 gestorben.

Die Zahlen vom Freitag, 8. Mai

Die Fälle nach Orten:

Die Fälle nach Tagen: 

11.30 Uhr: Mann flieht aus Corona-infiziertem Seniorenheim

Am Schliersee in Bayern ist ein 63-Jähriger aus dem Seniorenheim ausgebrochen. Dort waren 15 Fälle des Coronavirus nachgewiesen worden sind. Die Polizei suchte den Mann mit einem Großaufgebot.

9.09 Uhr: Coronavirus: Landkreis ist vom Hotspot zum Musterschüler geworden

Die Corona-Statistik zeigt des Robert-Koch-Instituts zeigt: Der Landkreis entwickelt sich positiv. Es gibt wenige Tote. Die Maßnahmen waren offenbar erfolgreich.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verkehrschaos: Kontrolliert bald der Zweckverband in Schliersee?
Verkehrschaos: Kontrolliert bald der Zweckverband in Schliersee?
A8: Seit anderthalb Jahren ohne Führerschein? Polizei stoppt Italiener
A8: Seit anderthalb Jahren ohne Führerschein? Polizei stoppt Italiener
Friseursalon geschlossen: Kein Haarschnitt mehr im Krankenhaus Agatharied?
Friseursalon geschlossen: Kein Haarschnitt mehr im Krankenhaus Agatharied?
Freibad: Sanierung und Umbau kostet mindestens 2,1 Millionen
Freibad: Sanierung und Umbau kostet mindestens 2,1 Millionen

Kommentare