+
Bereit für die Schlacht: der neue Vorstand der Waldecker mit (v.l.) Quirin Horeth, Leonhard Blindhuber, Daniela Wunder, Stefan Minnich, Bernt Horeth und Christian Graganski. 

Nach Ausstieg des Museumsvereins

Dank Waldeckern: Mittelalterliches Klosterfest findet 2018 doch statt

  • schließen

Die Ritter dürfen wieder die Schwerter wetzen: Auch 2018 findet ein Mittelalterliches Klosterfest in Miesbach statt. Die Waldecker lösen den Museumsverein als Veranstalter ab.

MiesbachNach dem Ausstieg des Museumsvereins als Veranstalter (wir berichteten) stürzen sich nun die Waldecker selbst in die Schlacht. Schützenhilfe erhalten sie von der Bürgerstiftung und der Kolpingsfamilie. Um für die neue Verantwortung gerüstet zu sein, haben die Waldecker eigens einen Verein gegründet. „Wichtig ist allen Beteiligten, dass das Klostergelände weiter belebt wird und dass das bei Gästen wie Teilnehmern beliebte Mittelalterfest eine Zukunft hat“, sagt der neu gewählte Waldecker-Vorsitzende Bernt Horeth.

Die mittelalterbegeisterte Truppe ist 2009 aus einer Kinderzeltlagergruppe hervorgegangen. „Jahr für Jahr stieg die Mitgliederzahl und die Ernsthaftigkeit der historischen Darstellung“, berichtet Horeth. Jeder Ritter habe weit mehr als 1000 Euro in Gewand und Rüstung im Stil der Herrschaft Waldeck im 14. Jahrhundert investiert. Die Frauen hätten zudem viele Stunden an der Kleidung genäht. „So wollen wir das Wohnen, Handwerk und höfische Leben zu dieser Zeit erlebbar machen“, erklärt Horeth. „Für uns selbst, aber auch für die Gäste von Mittelalterveranstaltungen.“ Bis zu neun Zelte schlagen die Waldecker auf solchen Festen auf. In Miesbach hat es seit 2012 sechs Mittelalterliche Klosterfeste geben. Organisiert wurden sie vom Museumsverein, aber auch damals schon unter der Federführung der Waldecker. Bis zu 5000 Besucher wollten das Spektakel aus Lagerleben und Schaukämpfen sehen.

Bei ihrer Gründungsversammlung haben 25 anwesende von insgesamt 31 Waldeckern einen Vorstand gewählt. Dieser setzt sich wie folgt zusammen: Bernt Horeth (Vorsitzender), Quirin Horeth (Zweiter Vorsitzender), Daniela Wunder (Kassenwartin), Stefan Minnich (Schriftführer), Christian Graganski (Jugendbetreuer) und Leonhard Blindhuber (Zeugwart).

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Neue Wirtin in TEV-Gaststätte: Los geht‘s schon im September
Der TEV Miesbach hat eine neue Wirtin für seine Gaststätte im Eisstadion gefunden. Die ist gut bekannt. Und auch der beliebte Schweinsbraten soll wieder auf der …
Neue Wirtin in TEV-Gaststätte: Los geht‘s schon im September
Sicherheit in Asylunterkünften: Landratsamt lässt Möbel kontrollieren
Asylsuchenden Privatsphäre geben, aber gleichzeitig ihre Sicherheit gewährleisten – das ist das Ziel von Möbelkontrollen in Asylunterkünften. Das Landratsamt hat solche …
Sicherheit in Asylunterkünften: Landratsamt lässt Möbel kontrollieren
Randalierer springt auf Opel herum: Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung
Zuerst grölten sie nur auf dem Eisstadion-Parkplatz herum. Dann stieg einer der beiden Männer auf einen Opel und hüpfte darauf herum. Danach sah das Auto schlimm aus.
Randalierer springt auf Opel herum: Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung
Stand-Up-Paddler fällt von Board: Taucher finden ihn später tot - Jetzt ist klar, was passiert ist
In Fischhausen am Schliersee wurde am frühen Nachmittag gegen 13.30 Uhr ein vermisster Schwimmer gemeldet. Der Rettungseinsatz ist beendet - mit tragischem Ausgang. Die …
Stand-Up-Paddler fällt von Board: Taucher finden ihn später tot - Jetzt ist klar, was passiert ist

Kommentare